Home / Living / [OLD] Lebenslust / Liliane Bettencourt: Frankreichs reichste Frau entmündigt

© Sipa
Living

Liliane Bettencourt: Frankreichs reichste Frau entmündigt

von Sabrina Frangos Veröffentlicht am 18. Oktober 2011

Die L'Oréal-Konzernerbin Liliane Bettencourt darf nicht mehr für sich selbst entscheiden. Am Montag entmündigte ein Gericht in Courbevoie bei Paris die alternde Kosmetik-Lady und übertrug die Vormundschaft für die 88-Jährige ihrer Prozessgegnerin und Tochter Françoise Bettencourt-Meyers und ihren Enkeln Jean-Victor und Nicolas. Das ist das vorläufige Ende des Familienstreits der Bettencourts um die Verwaltung und das materielle Erbe des L'Oréal-Konzerns.

Das amerikanische Forbes-Magazin schätzte das Vermögen von Liliane Bettencourt auf 17 Milliarden Euro. Nun aber darf die betagte Milliardärin, die am Freitag ihren 89. Geburtstag feiert, darüber nicht mehr frei verfügen. Auch darf Liliane Bettencourt ihre Aufgaben beim weltgrößten Kosmetik-Konzern, an dem sie mit 30 Prozent beteiligt ist, nicht mehr wahrnehmen. Er fällt in die Hände ihrer Tochter.

Laut Gutachten des Gerichts leide Liliane Bettencourt an Alzheimer und Demenz. Zur Entmündigung der alternden Dame kam es, da sich Liliane Bettencourt öfter geweigert hatte, sich freiwillig einer Untersuchung zu unterziehen. Das Gericht ordnete eine Zwangsuntersuchung an. Während des Überraschungsbesuches im Juni war die L'Oréal-Erbin nicht im Stande, einige Fragen zu beantworten. Das berichtete die französische Tageszeitung 'Le Monde'. Desorientierung, Sprachstörungen und Anzeichen von Alzheimer stellten die Gutachter fest.

Trotz der Vormundschaft durch ihre Tochter zeigt sich Liliane Bettencourt kampfbereit. In der Sonntagszeitung 'Le Journal du Dimanche' drohte sie an, Frankreich zu verlassen. Bettencourts Anwälte erklärten, sie würden gegen die Entmündigung in Berufung gehen.

Auslöser des erbitterten Familienstreits der L'Oréal-Frauen, der mittlerweile seit Jahren andauert und auch in der Öffentlichkeit ausgetragen wird, ist der Fotograf François-Marie Banier. Liliane Bettencourt, die im L'Oréal Aufsichtsrat sitzt, soll ihm Gemälde, Immobilien und Geldgeschenke im Wert von einer Milliarde Euro gemacht haben. Das war der Tochter Françoise Bettencourt-Meyers ein Dorn im Auge. Auch sogennante Freunde und Berater sollen ihre Mutter ausgenutzt haben, so Françoise Bettencourt-Meyers.

Wir finden: Mutter und Tochter, die ihre Streitigkeiten so massiv in den Medien austragen und sich als Prozessgegner vor Gericht gegenüberstehen - ein trauriges Beispiel für mangelnde Kommunikation in der Familie.


Lesen sie außerdem auf gofeminin.de:
> Susanne Klatten ist die reichste Frau Deutschlands
> Drei starke Frauen erhalten den Friedensnobelpreis
> Forbes-Liste: Die zehn mächtigsten Frauen der Welt

von Sabrina Frangos