Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / 21 Gründe, warum du Fifty Shades of Grey eine Chance geben solltest

Liebe & Psychologie

21 Gründe, warum du Fifty Shades of Grey eine Chance geben solltest

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 4. Januar 2015
A-
A+

Wenn du bisher weder das Buch gelesen, noch den Film zu 'Fifty Shades of Grey' gesehen hast und dich standhaft weigerst, diesen Umstand zu ändern, dann lass dir gesagt sein: Hier sind 21 Gründe, warum jede Frau dem Film eine Chance geben sollte. Auch du!

1. Gib es zu, jetzt bist du schon ein bisschen neugierig!

Es ist ja auch beinah unmöglich 'Fifty Shades of Grey' nicht zu begegnen. Es ist ÜBERALL. Bist du nicht also doch ein bisschen neugierig? Auch wenn du dir bisher die größte Mühe gegeben hast, um nichts, aber auch gar nichts von dem Hype mitzubekommen?!

2. Eigentlich geht es um so viel mehr als nur um Sex

Die Geschichte handelt nämlich von zwei Menschen, die eine sehr emotionale Beziehung zueinander aufbauen. Während er seine schwierige Vergangenheit mit ihrer Hilfe zu bewältigen lernt, entdeckt sie ihre Sexualität. Und mal ehrlich, das klingt doch nun wirklich großartig, oder? Sagen wir doch. Es geht nämlich nicht nur um ein Mädchen, das ihre "innere Göttin" findet, während sie mehr Orgasmen erlebt als wissenschaftlich möglich ist.

3. Du hast den Bestseller vielleicht nicht gelesen, aber die Verkaufszahlen sprechen für sich

Dich hat die Trilogie, die ursprünglich als 'Twilight'-Fan-Fiction geschrieben wurde, bisher vielleicht nicht interessiert, aber Millionen andere Frauen haben die Bücher regelrecht verschlungen. Also sträub dich nicht länger, schnapp dir das Buch oder schau dir den Film an und spring mit uns ins 'Fifty Shades of Grey'-Boot.

4. Du kannst nicht so tun als gäbe es keinen Hype

So sehr du auch versuchst es zu vermeiden, es wird noch zwei weitere Filme von der Trilogie geben. Du kannst also aufhören, zu hoffen, dass es schnell vorbei ist. Sträub dich nicht länger dagegen, sondern lass dich einfach mitreißen!

5. Starte doch jetzt

Haben wir dich überredet? Gut. Du kannst dir den Film jetzt direkt bei iTunes runterladen. Es gibt also keine Ausreden. Das beste daran: bei der Online-Version erhascht du noch einen Blick hinter die Kulissen und hast die Gelegenheit, schon mal einen ersten Blick auf die Fortsetzung zu werfen. Denn wenn du einmal Feuer gefangen hast, dann wirst du auch die nächsten Filme sehen wollen. Wetten?

6. Die 'innere Göttin' kommt im Film nicht ein einziges Mal vor

Wir lieben die Bücher, aber einige Zeilen waren einfach zu peinlich, um sie auch über die große Leinwand laufen zu lassen. Die Drehbuchautoren haben das wohl auch gemerkt und die inneren Monologe von Anastasia rausgeschnitten. Gut so, denn das Publikum wäre vermutlich am Popcorn erstickt, wenn Anastasia und ihre innere Göttin ihren Auftritt haben!

7. Es ist ein modernes Märchen

Eigentlich ist es die typische Liebesgeschichte von zwei Menschen aus zwei verschiedenen Welten, die sich ineinander verlieben. Nur dass hier eben noch Kabelbinder und Augenbinden zum Einsatz kommen.

8. Anastasia verkörpert JEDE Frau ...

... und ist eben nicht glattrasiert wie ein Babypopo, wie die Frauen sonst in den üblichen Hollywoodfilmen (Eine große Runde Applaus, bitte!).

9. Ihre Beziehung, so unnatürlich sie auch scheint, ist nicht ungesund

Schon vor Erscheinen des Films gab es jede Menge negative Kritik bezüglich der BDSM-Beziehung zwischen der unerfahrenen Ana und dem verschlossenen Christian Grey. Im Film spiegelt sich das aber gar nicht wieder. Auch wenn ihre Liebe ziemlich intensiv dargestellt wird, es passiert nichts, dem Ana nicht zugestimmt hätte.

10. Der Soundtrack zum Film ist der Hammer

Wirklich!

11. Wenn Christian Grey nicht dein Typ ist, vielleicht gefällt dir dann Jose

Oh, hey Jacob Black Jose. Danke, dass du das Liebes-Dreieck vervollständigst.

12. Anastasia ist nicht das unschuldige Mädchen, das du erwartest

Ständig beißt sie sich auf die Unterlippe, redet leise und zurückhaltend und mimt Christian Greys unterwürfige Gespielin - das ist in etwa deine Vorstellung von Anastasia Steele, oder? Dabei hat sie im Film viel mehr zu bieten. Sie ist unabhängig, willensstark und ja, sie verliebt sich unfassbar in einen gut aussehenden, jungen, heißen Milliardär. Aber mal ehrlich: Kann man ihr das übel nehmen?

13. Ana ist eigentlich ziemlich witzig

Besonders ihr betrunkener Anruf bei Christian ist unbezahlbar.

14. Es gibt einige heiße Sexszenen

Darüber wollen wir uns auf gar keinen Fall beschweren. Lass die Jeans fallen, Christian! 😍

15. Sam Taylor-Wood hat Regie geführt und das sieht man

Sam Taylor-Wood steckt zum Beispiel auch hinter dem erfolgreichen Film 'Nowhere Boy'. Er sorgt dafür, dass 'Fifty Shades of Grey' noch stylischer ist, als wir es uns vorgestellt haben.

16. Jamie Dornan hat einen tollen Körper

Ist das außer uns eigentlich schon mal jemandem aufgefallen? Jamies Körper lässt sich einfach gut ansehen und es scheint, als wäre er vertraglich gebunden, sein Shirt in den meisten Szenen auszuziehen.

17. Jamies Gesicht ist auch nicht zu verachten

Dieser Mann ist einfach unglaublich schön. Falls du mehr auf Dreitagebärte stehst, tut es uns leid. Aber so ein glatt rasierter Sexgott ist schon unglaublich hot.

18. Der ganze Film ist ganz schön geistreich

Obwohl es natürlich einige Sätze im Drehbuch gibt, die uns zum Kichern bringen, hat uns der beabsichtigte Humor total überrascht. Das Gespräch über Christians Sex-Vertrag ist zum Schießen!

19. Du kannst gemeinsam mit vielen anderen Menschen Kate hassen

Warte nur bis du Anas nervige Mitbewohnerin Kate kennenlernst und darauf, bis sie Anas Sandwich klaut. Du wirst nur noch ROT sehen.

20. Du kannst es auch nur zum Spaß schauen

Ein Mädelsabend mit deinen besten Freundinnen, eine Flasche Wein und dazu dieser Film - das klingt doch nach dem perfekten Abend!

21. Du kannst es aber auch ganz alleine schauen

Der Film ist genauso gut, wenn du ihn dir alleine anschaust. Denn manchmal möchte man Christian einfach nicht teilen.

Tipp:

'Fifty Shades of Grey' ist jetzt auch auf iTunes erhältlich! Für Neugierige gibt es ab sofort die 'Special Edition' mit exklusivem Backstage-Material, Musikvideos und einen Vorgeschmack auf die Fortsetzung 'Fifty Shades Darker'.

von Anne Walkowiak