Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Ja, klar! 8 dreiste Lügen, die Männer über ihr bestes Stück erzählen

© iStock
Liebe & Psychologie

Ja, klar! 8 dreiste Lügen, die Männer über ihr bestes Stück erzählen

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 26. Februar 2016

Wenn es um den Bereich unterhalb ihrer Gürtellinie geht, sind Männer nicht immer ganz wahrheitsgetreu bei der Sache ...

Von kleinen Flunkereien bis zu dreisten Lügen: Über ihr bestes Stück reden Männer mit Bedacht. Denn hier ist ein Zentimeter ein gefühlter Kilometer und auch die Funktionsfähigkeit ist natürlich immer top in Schuss. Klar. Hier kommen acht gern verwendete Lügen, die Männer über ihr bestes Stück erzählen. Kommen die euch bekannt vor?

"Den hat bisher nur meine große Liebe zu Gesicht bekommen."

Diese Antwort dürfte absolut taktisch sein. Will er uns damit beeindrucken, dass er eine treue Seele ist? Darf er gerne, aber bitte nicht lügen. Mama wird den sicherlich mal gesehen haben und wenn danach niemand mehr hingeschaut hat, wäre das doch echt traurig, oder?

"Den haben schon hunderte Frauen zu Gesicht bekommen."

Ebenfalls arg taktisch, das zu behaupten, liebe Männer. Und ganz schön dumm. Denn welche Frau möchte schon Nummer 101, 202 oder 301 sein? Eben. Keine!

"Wie lang der ist? Keine Ahnung. Hab ich noch nie nachgemessen."

In all den Jahren als kleiner Junge und später in der Gemeinschaftsdusche mit den anderen Jungs und danach - in all der Zeit sollte er sich wirklich niemals gefragt haben, wie lang SEINER ist und ob er Durchschnitt oder oberes Drittel ist? Glauben wir nicht.

"Der hat noch keine Frau enttäuscht."

Also ehrlich: Ab einem gewissen Alter dürfte es jedem, wirklich JEDEM Mann schon mal passiert sein, dass sein bestes Stück nicht so wollte wie er.

"Das ist nur vom Rasieren."

Soll man immer alles glauben, was er uns erzählt? Vielleicht kommt er ja gerade von einer exotischen Reise und hat sich sonst was eingefangen. Und will uns jetzt weismachen, sein Ausschlag käme vom Rasieren ...

"Fotos gemacht? Nee, noch nie."

Ja, klar. Auch als Teenie nicht. Auch nicht an dem lustigen Abend mit den anderen Jungs nach ner Menge Wodka. Auch nicht an dem Abend, als er sich selbst unfassbar gutaussehend und sexy fand ... genau.

"Er ist von Natur aus so samtweich und unbehaart."

Schön, dass die Männer sich jetzt auch einer Intimrasur unterziehen. Aber wir können uns dennoch nur allzu gut daran erinnern, wie so ein männlicher Busch aussieht. Und dass es da glatt rasierte, samtweiche Genitalien gibt, da können wir uns beim besten Willen nicht dran erinnern.

"Ups. Also das ist mir noch nie passiert ..."

Noch nie passiert? So so. Ehrlichkeit wäre großartig. Dann verzeihen wir euch Männern auch, wenn es mal nicht funktioniert. Wir Frauen sind die mit dem Verständnis, vergessen?!

von Fiona Rohde

Das könnte dir auch gefallen