Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Vagina-Fitness & Supertoys: DAS sind die Sextrends 2019

© iStock
Liebe & Psychologie

Vagina-Fitness & Supertoys: DAS sind die Sextrends 2019

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 20. Januar 2019

Starten wir doch direkt mit einigen sexy Highlights ins neue Jahr. Wir zeigen euch die neusten Trends aus dem Bereich der Sextoys und sagen euch, was sonst noch so sextechnisch angesagt ist im neuen Jahr.

1. Fitness Tracker für den Beckenboden

Jede Frau weiß mittlerweile, dass Liebeskugeln nicht nur dazu da sind, um Spaß zu haben. Sie sind auch extrem hilfreich, wenn es darum geht, den Beckenboden zu trainieren. Und nein, Mädels, hier geht es nicht (nur) um Rückbildungsgymnastik nach der Schwangerschaft oder Blasenschwäche, sondern um weit mehr - nämlich um euren Spaß am Sex und ein gutes Gefühl.

Es ist bekanntermaßen nicht ganz leicht, seine Beckenbodenmuskulatur zu trainieren. Zum einen sieht man keinen direkten Effekt von strafferen Muskeln wie bei den Bauchmuskeln oder dem Bizeps. Zudem weiß man als Laie oft nicht, ob das so richtig ist, was man da macht.

Genau deshalb ist diese neue Erfindung Gold wert: der Vagina-Fitness-Tracker. Ja, richtig gelesen. 'Elvie' heißt der kleine Trainer für euren Beckenboden. Er wird vaginal eingeführt und dann über Bluetooth mit einer kostenfreien App verbunden. Und schon kann man live mitverfolgen, welche Trainingsfortschritte man macht.

Jetzt hier den Fitness Tracker Elvie auf Amazon ansehen und mehr erfahren.

Hier noch die passenden Übungen für euch: die 5 besten Übungen für den Beckenboden.

2. Multifunktionale Sextoys

Toys, die nicht nur eine Funktion haben, sondern mehrere miteinander kombinieren, liegen 2019 voll im Trend. Wie zum Beispiel der 'Flexxio' von BeauMents. Er ist aus Silikon, extrem biegsam und als Paar kann man ihn auf viele unterschiedliche Weisen einsetzen.

Beide Enden können vaginal stimulieren, Flexxio kann wie ein Paarvibrator getragen werden, als Auflegevibrator für ihn, vaginal, anal oder als Penisring - das Ganze dann noch mit Fernbedienung. Da können Paare ihre Fantasie frei ausleben.

Hier könnt ihr Flexxio direkt auf Amazon ansehen.

3. Vibratoren für Männer - von denen auch sie profitiert

Die Zeiten, in denen Männertoys nur aus Gummipuppen und Taschenmuschis bestanden, sind definitiv vorbei! Mittlerweile gibt es weit Intelligenteres im Männer-Spieleparadies.

Zum Beispiel den Männervibrator 'Manta' von Fun Factory, der sowohl für Solosex funktioniert, als auch für Paare, z. B. als Blowjob-Tool oder beim Sex. Wenn er ihn beim Sex trägt, macht 'Manta' aus seinem besten Stück sozusagen einen Vibrator, weil er die Vibrationen auf beide überträgt. Eine Win-Win-Situation!

Jetzt hier den Männervibrator Manta direkt auf Amazon ansehen.

4. Sexspielzeuge, die auf „kontaktlose" Schalltechnologie setzen

Der moderne Vibrator hat harte Konkurrenz bekommen: Denn neben den konventionellen vibrierenden Freunden, gibt es jetzt auch Stimulatoren, die nur mit Schallwellen arbeiten. So auch der 'Lelo Sona'.

Mit Ultraschallschwingungen stimuliert er die Klitoris, ohne sie direkt zu berühren. So wird nicht nur der außen sichtbare Teil des weiblichen Wunderorgans angeregt, sondern auch der innenliegende, weitaus größere Teil der Klitoris.

Diese Art der kontaktlosen Stimulation soll den Orgasmus noch intensiver machen, weil er sich langsam und aus der Tiefe heraus aufbaut. Dazu gibt es acht unterschiedliche Vibrationsmodi, vom sanften Surren bis zum starken Pulsieren.

Jetzt hier den Lelo Sona direkt auf Amazon ansehen.

5. Es bleibt kinky

Als grundsätzliche Tendenz, was Sex in 2019 angeht, lässt sich sagen: Es wird bzw. bleibt auch weiterhin kinky. Einfach nur braven 08/15-Sex mögen viele praktizieren. Wer jedoch nach neuen Erfahrungen sucht, der wird um die ungewöhnliche Art Sex zu haben nicht drumherum kommen.

Den Begriff 'Kinky' kann man nicht direkt ins Deutsche übersetzen, denn es fehlt bei uns ein entsprechendes Wort. Kinky bedeutet letztlich das Gegenteil von Blümchensex. Der Kinky-Sex ist also versaut, dreckig, einfach anders. Eben ungewöhnlich, aus der Norm fallend (wenn es denn eine Norm für Sex gibt, was ja zu bezweifeln ist.)

Wo kinky anfängt und wo es endet, kann man ebenso schwer sagen. Für manche ist Anal, Dreier, Vierer und Bondage schon verrückter, abgefahrener Sex jenseits der Norm. Für andere fängt es damit erst an und geht bis zu härteten SM-Varianten, bei denen der Schmerz zum Programm wird.

Im neuen Jahr bleibt es also spannend. Blümchensex ist soweit nett und bekannt. Spannend ist alles, was neu und unbekannt ist und das eigene Spektrum erweitert.

In diesem Sinne: Ein schönes 2019. Bleibt offen und fantasievoll!

Noch mehr Themen rund um ein aufregendes Sexleben findest du hier:

Mr. Grey lässt grüßen: Mit diesen SM-Ideen heizt ihr euer Liebesleben gewaltig an

DAS passiert mit eurer Beziehung, wenn ihr eine Woche lang jeden Tag Sex habt

Stichwort Sexspiele: 10 geniale Ideen für ein paar aufregende Stunden zu zweit

Auch auf gofeminin: Reden ist Gold: 70 Tipps und Anregungen für Dirty Talk

Dirty Talk: Let's Talk About Sex! © iStock
von Fiona Rohde

Das könnte dir auch gefallen