Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Sexy Knabbereien: So verführst du ihn – ganz ohne Hände

© iStock
Liebe & Psychologie

Sexy Knabbereien: So verführst du ihn – ganz ohne Hände

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 3. Juli 2015

Männer sind gar nicht so anders als wir Frauen gestrickt, wenn es um Sex geht. Sie wollen auch nicht, dass man sich ohne Vorwarnung auf sie stürzt (naja, manchmal schon), sondern sie lieben es durchaus, mal nach allen Regeln der Kunst verführt zu werden.

Diese Verführung muss nicht immer gleich aussehen. Probier doch einmal das Verwöhnprogramm der etwas anderen Sorte. Verführung, ohne dabei die Hände zu benutzen. Das macht direkt alle Sinne wach und macht das Ganze fantasievoller als man denkt. Probier es aus! Hier sind 20 kleine Verführungstricks, die deinem Liebsten definitiv Lust auf mehr machen werden. Stichwort: Lass dir Zeit. Lass ihn zappeln. Danach wird der Sex umso genialer sein.

1. Überrasch ihn. Näher dich langsam von hinten an. Kitzel ihn dann mit deinen Haaren im Nacken und lass ihn deinen Atem auf der Haut spüren.

2. Beiß deinen Liebsten sanft in den Nacken – natürlich nur so fest wie nötig, ohne ihm weh zu tun.

3. Fahr mit deiner Nasenspitze sanft über seinen Hals und Nacken. Atme seinen Geruch ein – das kann umwerfend schön sein.

4. Das wird ihn verrückt machen: Umarme ihn nackt, aber erlaube ihm nicht, deine Brüste anzufassen. Danach wird die Berührung für euch beide umso intensiver sein.

5. Lass deine Zungenspitze über seinen Hals, seinen Nacken und seine Ohrläppchen fahren. Mit kleinen Zungenschlägen wirst du ihn ganz nervös machen.

6. Nähere dich ihm mit deinem Mund, so als würdest du ihn küssen wollen. Aber immer nur ganz kurz. Dieses Stop-and-Go-Spiel machst du so lange, bis er es nicht mehr abwarten kann, dich zu küssen und dich an sich reißt.

7. Es ist heiß und euch ist warm? Dann zieh dich aus und laufe nackt umher, mix euch einen Cocktail, tu irgendwas – aber nackt. Anfassen? (Vorerst) nicht erlaubt. Ihm werden die Augen übergehen bei deinem schönen Anblick.

8. Erkunde mit deiner Zunge sein Ohr und flüster ihm dreckige Dinge zu. Gaaaaanz nah und leise.

9. Nähere dich ihm, um ihn zu küssen, aber verharre ganz kurz vor seinen Lippen. Spür, wie ihr atmet und es kaum erwarten könnt, euch endlich zu küssen. Das wirkt magisch. Probier es aus.

10. Lass deine Haare über die sensible Unterseite seiner Füße fließen.

11. Knabber und lutsche vorsichtig an seinen Zehen.

12. Lass deine Zunge über seine Fußsohle gleiten.

13. Drück deine Brüste sanft gegen seinen Rücken. So sanft, dass er gerade so deine zarte Haut spüren kann.

14. Lass deine Haare über die Innenseite seiner Oberschenkel gleiten.

15. Beiß ihn sanft in die Schenkel. Wechsel zarte Küsse und kleine Bisse immer wieder ab, sodass er nie weiß, was du als nächstes tun wirst.

16. Fahre dann leicht mit deiner Zunge über die Innenseite seiner Oberschenkel nach oben - aber (vorerst) nicht nach ganz oben.

17. Spiel mit seinen Sinnen: Er muss die Augen schließen und abwarten, was du tust. Du berührst ihn erstmal nicht, sondern näherst dich ihm nur ganz ganz nah an. Dein warmer Atem auf seinem Körper wird ihm eine Gänsehaut verpassen. Und nie wird er wissen, wann du ihn wo mit deinen Lipppen berühren wirst.

18. Lass deine Haare über seinen Po gleiten - küssen erlaubt.

19. Fahr mit der Zunge zart und leicht über seine Pobacken und teste aus, wie weit du gehen kannst, ohne dass er nervös wird.

20. Liebkose seinen Po mit deinen Brüsten.

Und danach ... darfst du endlich deine Hände benutzen! Sich so lange zurückzuhalten, ohne den Liebsten an sich zu ziehen - allein das macht schon scharf!

gofeminin goes Pinterest!

Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

von Fiona Rohde