Home / Liebe & Psychologie / Lust & Leidenschaft / Vibrator Test 2020: Die besten Vibes für Singles und Paare

Liebe & Psychologie

Vibrator Test 2020: Die besten Vibes für Singles und Paare

von Nicola Pohl Erstellt am 23. Februar 2020
© Getty Images

Ihr sucht nach den besten Vibratoren? Vom Womanizer bis zum We-Vibe: In unserem Vibrator Test verraten wir euch, welche Sextoys wirklich Spaß bringen.

Sie können ein echtes Upgrade fürs Liebesleben sein: Sextoys. Ganz egal, ob beim Solosex oder mit Partner – die richtigen Vibes sorgen für jede Menge Spaß im Bett. Doch welche Vibratoren sind wirklich gut?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir uns fünf beliebte Vibratoren genauer angeschaut: den Womanizer Duo, den Lelo Ora 3, den VOU Virgo, den We-Vibe Chorus und den Lelo Sona 2 Cruise.

Vom Rabbit- und Paarvibrator bis hin zum Auflegevibrator: Wir haben getestet, welche Vibratoren für das ganz besondere Oooooh sorgen. In unserem Vibrator Test 2020 erfahrt ihr, welche die besten Vibratoren sind und wo ihr sie ganz diskret nachshoppen könnt.

Welcher Vibrator ist der richtige?

Vibrator ist nicht gleich Vibrator, denn mittlerweile gibt es so viele Modelle, dass ihr euch zuerst einmal klar machen solltet, was ihr eigentlich von eurem neuen Sexspielzeug erwartet.

Absolut gehypt werden zur Zeit sogenannte Auflegevibratoren – häufig auch Klitorissauger genannt. Was die können? Sie widmen sich voll und ganz dem weiblichen Hotspot, der Klitoris, und sollen durch Druckwellen zu besonders intensiven Orgasmen führen.

Ihr sucht nach einem Multitalent? Während G-Punkt-Vibratoren für noch mehr Spaß sorgen sollen, indem sie den G-Punkt massieren, haben Rabbit-Vibratoren den Vorteil, dass sie zeitgleich sogar auch die Klitoris stimulieren.

Der passende Spielgefährte für euch und euren Partner könnte ein Paarvibrator sein. Sie sind extra so konzipiert, dass sie beim Sex angewendet werden können und dabei beide Partner stimulieren. Eine win-win-Situation also!

Lesetipp: Mehr Oooooh! DAS sind die 20 besten Sextoys für Frauen

Vibrator richtig anwenden: Das gibt's zu beachten!

Für noch mehr Spaß beim Solosex sorgt Gleitgel. Allerdings sollte es für Vibratoren geeignet sein. Die meisten Vibratoren sind heutzutage aus medizinischem Silikon und enthalten im Gegensatz zu ihren Vorgängermodellen aus Latex oder Gummi keine schädlichen Weichmacher mehr.

Wichtig: Gleitgel auf Silikonbasis ist für die meisten Vibratoren ungeeignet, da es die Oberflächen angreift. Besser sind wasserbasierte Produkte.

Ist der Spaß erstmal vorbei, will auch der Vibrator nach der Anwendung gründlich gereinigt werden. Am besten mit Wasser und einem speziellen Toy-Reiniger.

Lesetipp: Good Vibrations! 7 geniale Tricks für noch mehr Spaß mit deinem Sextoy

Im Video: Das denken Männer wirklich über Sexspielzeug

Video von Aischa Butt

Vibrator Test 2020: Rabbit-Vibrator

Virgo von VOU
Preis: 129 Euro

Der Virgo von VOU ist ein echter Luxus-Vibrator, dem man seinen hohen Preis bereits ansieht. Neben einem wiederaufladbaren Akku verspricht der Hersteller starke Vibrationen und eine klitorale und vaginale Stimulation, die auch den G-Punkt mit einbezieht.

Anwendung:
Der Rabbit-Vibrator besitzt zwei unabhängig voneinander bedienbare Motoren sowie sieben verschiedene Vibrationsprogramme. Außerdem ist er wasserdicht und kann per USB aufgeladen werden.

Unsere Erfahrungen:
Bereits auf den ersten Blick wirkt der Virgo sehr edel und das Material fühlt sich samtig weich an. Beim Auspacken riecht er ein wenig unangenehm nach Plastik, der Geruch verfliegt aber recht schnell.

Dann geht's ans Eingemachte für unseren Vibrator Test 2020: Im Praxistest erweist sich der Virgo als recht kompliziert, da die zwei unterschiedlichen Teile des Rabbit-Vibrators einzeln bedient werden müssen.

Die beiden Vibratorteile besitzen jeweils mehrere Vibrationsstufen, die über zwei Knöpfe gesteuert werden können. Das erfordert etwas Übung und ist vor allem am Anfang etwas frustrierend. Entspannung sieht eben anders aus.

Sobald man den Dreh einmal raus hat, zeigt der Virgo von VOU aber, was er wirklich drauf hat: Und zwar ordentlich Power. Der Vibrator hat nicht nur genau die richtige Größe, sondern sorgt auch für jede Menge Spaß. Ein weiteres Plus: Er ist sehr leise. Das ist vor allem toll, wenn man nicht alleine zuhause ist.

Hier könnt ihr den Virgo von VOU diskret bei Amazon bestellen.*

Unser Fazit:
Der Rabbit-Vibrator von VOU ist nicht unbedingt ein Modell für Anfänger, da die Bedienung doch recht kompliziert ist. Ansonsten ist der Virgo aber ein wirklich hochwertiges Luxus-Sextoy, das dank seiner verschiedenen Vibrationsmodi für jeden Geschmack das passende Programm hat – von sanft bis kraftvoll.

Alles in allem ein super Produkt für alle Frauen, die eine Kombination aus klitoraler und vaginaler Stimulation mögen. Ob der vergleichsweise hohe Preis sich für den Rabbit-Vibrator lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Lesetipp: Good Vibes: Die besten Vibratoren, um den G-Punkt zu stimulieren

Vibrator Test 2020: Oralsex-Simulator

Lelo Ora 3
Preis: 169 Euro

Oralsex ohne zweite Person? Das soll gehen – mit dem Ora 3 von Lelo. Durch kraftvolle Drehungen und Vibrationen soll er die Klitoris verwöhnen und der perfekte Oralsex-Simulator sein. Ob das funktionieren kann? Für unseren Vibrator Test 2020 haben wir uns das Sextoy näher angeschaut.

Anwendung:
Der Lelo Ora 3 besitzt 10 Stimulationsmodi mit regulierbarer Intensität. Zudem ist er wiederaufladbar und wasserdicht.

Unsere Erfahrungen:
Der Lelo Ora 3 sieht sehr ansprechend und hochwertig aus. Auf den ersten Blick hat er durch die ungewöhnliche Form eigentlich nichts mit einem Sextoy zu tun. Das heißt, man kann ihn auch mal irgendwo liegen lassen, ohne dass er direkt als Vibrator erkennbar ist. Direkt nach dem Auspacken riecht er ein wenig nach Plastik, aber der Geruch verfliegt schnell.

Doch für unseren Vibrator Test 2020 haben wir uns vor allem gefragt: Kann ein Sextoy wirklich Oralsex imitieren? Die Bedienung ist leider alles andere als einfach. Obwohl es nur drei Knöpfe gibt, ist es ohne Bedienungsanleitung zu Beginn nicht so leicht zu verstehen, wie das Sextoy funktioniert.

Während der Anwendung bewegt sich unter einer Silikonschicht eine kleine Kugel, die sich wie eine Zunge anfühlen soll. Zusätzlich kann auch eine Vibration hinzugeschaltet werden.

Ob sich das letztendlich anfühlt wie Oralsex? Nein, mit einer richtigen Zunge hat das Ganze am Ende wenig zu tun. Aber: Frau kommt trotzdem auf ihre Kosten. Dabei ist der Lelo Ora 3 nicht super laut, könnte aber dennoch etwas leiser sein.

Hier könnt ihr den Lelo Ora 3 diskret bei Amazon bestellen.*

Unser Fazit:
Ein wenig enttäuscht sind wir schon, denn der Lelo Ora 3 hält nicht wirklich, was er verspricht. Aber auch, wenn er nicht an richtigen Oralsex herankommt: Das Sextoy hat es trotzdem drauf. Für viel Spaß sorgt es also auf jeden Fall. Dennoch ist der Preis von 169 Euro ganz schön happig und unserer Meinung nach etwas zu hoch für das, was man im Gegenzug bekommt.

Lesetipp: Gleitgel Test 2020: Welche Gleitcreme kann überzeugen?

Vibrator Test 2020: Druckwellenvibrator

Womanizer Duo
Preis: 199 Euro

Um sogenannte Klitorissauger wie den Womanizer gibt es derzeit einen echten Hype. Der Womanizer gibt mittlerweile sogar eine Orgasmus-Garantie. Wir wollten wissen, was dran ist und haben den Womanizer Duo für unseren Vibrator Test 2020 ausprobiert. Durch die besondere Druckwellen-Stimulation soll das Sextoy für intensive Orgasmen sorgen.

Anwendung:
Der Womanizer Duo besitzt 10 Vibrationsmodi und 12 Intensitätstufen. Die klitorale und vaginale Stimulation kann über sechs Knöpfe getrennt voneinander eingestellt werden. Außerdem ist das Sextoy wiederaufladbar und wasserdicht.

Unsere Erfahrungen:
Der Womanizer Duo sieht sehr hochwertig und gut verarbeitet aus, das Silikon fühlt sich angenehm weich an. Auf den ersten Blick wirkt er etwas groß und klobig, doch davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Zunächst riecht er etwas nach Plastik, aber nach dem ersten Waschen ist der Geruch fast gänzlich verschwunden.

Die Anwendung des Womanizer Duo gestaltet sich zu Beginn als nicht ganz so einfach. Die vielen verschiedenen Einstellungen und Knöpfe sind etwas verwirrend.

Für Frauen, die noch nie einen Klitorissauger in der Hand hatten, ist das Gefühl zunächst etwas ungewohnt. Doch sobald die richtige Einstellung gefunden ist, kann es losgehen. Und ganz ehrlich: Der Womanizer ist wirklich effektiv und hält, was er verspricht.

Eine weitere Besonderheit ist die "Smart Silence"-Funktion: Das Gerät wird nur aktiv, wenn es mit Haut in Berührung kommt. Auf den niedrigen Stufen ist das Sextoy außerdem recht leise. Wird zu den höheren Vibrationsstufen geschaltet, wird der Womanizer Duo allerdings recht laut – sogar eher überdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Toys.

Hier könnt ihr den Womanizer Duo diskret bei Amazon bestellen.*

Unser Fazit:
Der Womanizer Duo hat uns nicht enttäuscht. Auch wenn die Bedienung anfangs etwas schwierig ist, spricht das Ergebnis wirklich für sich. Denn mit dem Klitorissauger kann man jede Menge Spaß haben. Der Hype um das Sextoy ist deshalb absolut berechtigt. Mit knapp 200 Euro ist der Womanizer Duo leider kein Schnäppchen, aber wir können ganz ehrlich sagen: Die Investition lohnt sich!

Lesetipp: Womanizer im Check: Wie gut ist der Wunder-Vibrator wirklich?

Vibrator Test 2020: Schallwellenvibrator

Lelo Sona 2 Cruise
Preis: 139 Euro

Ähnlich dem Womanizer und Satisfyer gibt es auch von der Marke Lelo einen Auflegevibrator. Der Lelo Sona 2 Cruise ist im Vergleich zum Womanizer noch etwas unbekannter, deswegen haben wir uns das Sextoy für unseren Vibrator Test 2020 genauer angeschaut.

Anwendung:
Was den Lelo Sona 2 Cruise von anderen Klitorissaugern unterscheidet, ist die besondere Schallwellenvibration. Während die Konkurrenz wie der Womanizer auf sogenannte Druckwellen setzt, soll der Auflegevibrator aus dem Hause Lelo die Klitoris besonders sanft und zugleich intensiv stimulieren. Zudem ist er wiederaufladbar und wasserdicht.

Unsere Erfahrungen:
Der Lelo Sona 2 Cruise macht einen hochwertigen Eindruck, ist gut verarbeitet und hat eine handliche Größe. Das Silikon fühlt sich angenehm weich an, am Anfang riecht es jedoch ein wenig nach Chemie.

Für unseren Vibrator Test 2020 wollten wir natürlich wissen: Kann der Lelo Sona 2 Cruise mit dem Womanizer mithalten? Wie auch beim Womanizer gestaltet sich die Anwendung zu Beginn etwas kompliziert.

Hat man vorher noch nie einen Klitorissauger benutzt, ist das Gefühl zunächst ungewohnt und es muss erst der richtige Winkel und die beste Einstellung gefunden werden. Das kann etwas dauern und ist ziemlich frustrierend, weil es sich entweder zu sanft oder zu intensiv anfühlt. Sobald alles in Position ist, kann es dann aber losgehen. Und der Lelo Sona 2 Cruise hält, was er verspricht!

Von der Lautstärke her, bewegt sich das Sextoy im normalen Rahmen. Auf den ersten Stufen ist es recht leise, auf den höheren schon etwas lauter. Was er anderen Klitorissaugern voraus hat: Er erhöht automatisch die Intensität, wenn er fester gegen den Körper gedrückt wird.

Hier könnt ihr den Lelo Sona 2 Cruise diskret bei Amazon bestellen.*

Unser Fazit:
Der Lelo Sona 2 Cruise sorgt zwar am Anfang für etwas Frustration, doch sobald man mit der Bedienung zurecht kommt, macht es jede Menge Spaß. Durch die Schallwellenvibration hat das Sextoy "normalen" Vibratoren einiges voraus, da sie sich deutlich intensiver anfühlen. Mit rund 140 Euro gehört auch der Lelo Sona 2 Cruise zu den hochpreisigen Toys. Alles in allem können wir ihn aber absolut empfehlen.

Lest auch: Spielwiesen-Check: Die 10 besten Sextoys für Frauen

Vibrator Test 2020: Paarvibrator

We-Vibe Chorus
Preis: 199 Euro

Die Sextoys von We-Vibe gelten als DIE Paarvibratoren schlechthin. Wir waren neugierig und haben den We-Vibe Chorus für unserem Vibrator Test 2020 ausprobiert. Das hochpreisige Sextoy verspricht extrastarke Vibrationen und soll während des Geschlechverkehrs sowohl die Klitoris als auch den G-Punkt der Frau verwöhnen.

Anwendung:
Der We-Vibe Chorus wird von der Frau beim Sex getragen, dabei liegt das breitere Ende des C-förmigen Toys auf der Klitoris, das schmalere Ende wird eingeführt. Der Paarvibrator ist wiederaufladbar, wasserdicht und kann via Bluetooth und App oder Fernbedienung gesteuert werden. Außerdem gibt es ganze zehn verschiedene Vibrationsprogramme.

Unsere Erfahrungen:
Der We-Vibe Chorus überrascht durch seine Größe, denn er ist tatsächlich kleiner als gedacht. Die Verpackung ist bereits sehr edel und auch der Paarvibrator sieht schick aus und fühlt sich angenehm weich an.

Für unseren Vibrator Test 2020 haben wir den We-Vibe Chorus dem Praxistest unterzogen. Für jemanden, der noch nie ein Paartoy benutzt hat, ist die Anwendung zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Und da es um zwei Menschen geht, braucht das Toy auch eine kleine Eingewöhnungs- und Testphase, damit es für beide gut funktioniert.

Was das Paartoy kann: Es stimuliert während des Sex sowohl die Klitoris als auch den G-Punkt. Netter Nebeneffekt: Es wird enger und auch der Partner bekommt die Vibrationen zu spüren.

Das Coole an der Fernbedienung: die Squeeze Control. Bedeutet: Man kann nicht nur via Knopf die Vibrationen verändern, sondern auch, indem man die Bedienung in der Hand fester oder weniger fest drückt. Man muss also nicht großartig nach Knöpfen suchen, sondern kann im Eifer des Gefechts viel intuitiver mit der Fernbedienung arbeiten.

Es gibt drei Sensoren am breiten Teil des Chorus, die individuell auf den Körper reagieren. Das bedeutet: Auch hier muss man nicht alles per Knopf einstellen, sondern kann mit seinen Körperbewegungen die Vibrationen steuern. Das Toy reagiert also auf Druck und Berührung ganz von selbst. Mega praktisch! Und ganz nebenbei ist der Vibrator trotz allem auch noch angenehm leise.

Hier könnt ihr den We-Vibe Chorus diskret bei Amazon bestellen.*

Unser Fazit:
Der We-Vibe Chorus ist ideal für Paare, die gerne zusätzliche Stimulation beim Sex haben. Besonders toll ist er für Frauen, die ohne klitorale Stimulation keinen Orgasmus bekommen können. So muss sich keiner der Partner auf die zusätzliche Stimulation konzentrieren, sondern alles läuft von allein.

Mit knapp 200 Euro ist das Toy alles andere als günstig, doch die technischen Details und vielen intuitiven Möglichkeiten sprechen für sich. Alles in allem ein wirklich empfehlenswerter Paarvibrator.

* Affliate Link