Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Studie bestätigt: Es gibt 4 Sorten von Paaren! Zu welcher zählt ihr?

© iStock
Liebe & Psychologie

Studie bestätigt: Es gibt 4 Sorten von Paaren! Zu welcher zählt ihr?

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 1. März 2016

Wenn man sich im Freundeskreis so umschaut, merkt man: Es gibt Paare, bei denen läuft alles immer total super und andere, die einem ständig mit ihren Dramen und Krisen die Ohren vollheulen.

Jede Beziehung ist irgendwie speziell. Es gibt die "WIR-statt-ICH-Pärchen", die Vernunftsbeziehungen, die Kindergartenliebe, die Vernasch-mich-Paare, die On-Off-Beziehungen, die Routine-Paare, die Streit-Paare und die, die einfach nur zusammen sind, weil es sich irgendwie so ergeben hat. Mehr Sorten als Eis beim Eismann. Das dachten wir zumindest bisher. Falsch, sagen jetzt Forscher der University of Illinois. Es gibt nur vier Typen von Paaren. Und nicht alle haben die besten Zukunftsaussichten.

400 Paare wurden befragt, wie sie sich in ihrer Partnerschaft fühlen und ob sie sich vorstellen könnten zu heiraten. So wollten die Forscher Muster erkennen, nach denen Partnerschaften funktionieren und herausbekommen, welche Art von Partnerschaft die besten Chancen auf ein langes Glück hat. Neun Monate lang wurden die Paare hierfür von Professor Brian Ogolsky und seinem Team begleitet. Dann stand fest: Es gibt vier Sorten Paare - und einen glücklichen Gewinner.

Typ 1: Das aufeinander fokussierte Harmonie-Pärchen

Anteil der befragten Paare: ca. 30 Prozent

Harmonie pur. Ständig heißt es "wir" statt "ich". Dieses Paar verbringt seine Wochenenden am liebsten zu zweit allein, hat gemeinsame Hobbys und Interessen. Beide verschmelzen in ihrer Beziehung zu einer Art Doppelwesen und können kaum mehr eigenständig existieren. "Diese Partner sind sehr abhängig voneinander", erklärt Brian Ogolsky. Entscheidungen werden vorsichtig und mit Bedacht getroffen. Das alles macht diese Paare sehr zufrieden. Hier herrscht Idylle, Harmonie und Einigkeit.

Loading...

via GIPHY

Typ 2: Die sozialen Netzwerker

Anteil der befragten Paare: ca.20 Prozent

Diese Paare kapseln sich nicht ab und bleiben unter sich. Nein. Sie sind bestens vernetzt und haben viele gemeinsame Freunde. Durch die gemeinsamen sozialen Kontakte fühlen sich beide Partner einander nah und verbunden. Ihr gemeinsames soziales Umfeld ist es auch, das viele ihrer Beziehungsentscheidungen mit beeinflusst. Das macht die Partnerschaft sehr stabil, da sich beide nicht nur als Partner sondern auch als Freunde verstehen. "Idealerweise bauen langfristige Beziehungen auf einer freundschaftlichen Bindung auf", so Ogolsky. Klingt gut.

Loading...

via GIPHY

Typ 3: Das Drama-Pärchen

Anteil der befragten Paare: ca. 35 Prozent

Irgendwas ist bei diesen Pärchen immer. Mal zickt sie rum, weil er einer anderen (angeblich) schöne Augen gemacht hat. Mal poltert er rum, weil sie nicht so will wie er. Da wundert es kaum, dass diese Paare viel Zeit getrennt voneinander verbringen. Beide treffen die Entscheidungen in ihrer Beziehung auf der Basis von anderen negativen Erfahrungen und äußeren Faktoren. Nicht gut. So lassen beide letztlich ihre schlechte Laune am Partner aus und die kleinen Streitereien zerfressen nach und nach die Beziehung. Ogolsky erklärt: "Bald sehen beide die ganze Beziehung in einem schlechten Licht – und geben schließlich auf." Da wundert es nicht, dass die dramatischen Pärchen nicht die besten Chancen auf eine glückliche gemeinsame Zukunft haben.

Loading...

via GIPHY

Typ 4: Das Streit-und-Versöhnungs-Paar

Anteil der befragten Paare: ca. 15 Prozent

Wilder Streit und leidenschaftliche Versöhnung: In dieser Beziehung herrscht jede Menge Reibung. Und das finden beide letztlich spannend. Das ständige Auf und Ab scheint beiden nichts auszumachen, sie scheinen es vielmehr zu brauchen. "Diese Pärchen funktionieren in der Spannung zwischen Konflikten, die sie voneinander entfernen, und leidenschaftlicher Anziehung, die sie wieder zusammenbringt", sagt Ogolsky. Somit ist diese Art der Liebe nicht unbedingt instabiler oder schlechter als andere - vorausgesetzt beide haben ein ähnliches Temperament.

Loading...

via GIPHY

And the winner is ...

Welcher Typ Paar hat nun die besten Chancen miteinander alt und glücklich zu werden und vor den Traualtar zu treten? War klar: das aufeinander fixierte Harmonie-Paar. Für alle anderen gilt: Zum Glück ist das hier nur eine Studie und Ausnahmen bestätigen die Regel. Also nicht aufgeben!

von Fiona Rohde