Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Vorsicht, Mädels! 5 Frauen in SEINEM Leben, die eure Beziehung gefährden können

© iStock
Liebe & Psychologie

Vorsicht, Mädels! 5 Frauen in SEINEM Leben, die eure Beziehung gefährden können

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 12. Oktober 2015

Wir reden hier nicht von Eva Mendes, Scarlett Johansson oder irgendeinem Victoria's Secret Model. Die Chance, dass diese Damen deinem Liebsten gefährlich werden, dürfte mehr als gering sein. Aber leider gibt es andere 'gefährliche' Frauen, viel näher in seinem Leben, auf die du sehr wohl einen Blick haben solltest.

Die Gefahr lauert manchmal an Orten, wo man sie gar nicht vermuten würde! Aber keine Panik! Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, heißt es doch so schön. Im Idealfall sind die folgenden fünf Damen total super und unkompliziert. Aber leider nicht immer. Auf diese fünf hier solltest du auf jeden Fall ein Auge haben:

1. Seine Mutter

Um diese Frau kommt niemand drumherum. Seine Mutter ist die zentrale Figur in seinem Leben. Und Vorsicht: Die Beziehung zwischen Mutter und Sohn birgt so einiges Konfliktpotenzial - für dich als seine Freundin zumindest. Es gibt verschiedene (gefährliche) Muttertypen:

1.1. Das Schwiegermonster

Egal was du tust, in ihren Augen machst du alles falsch. Aus einem einfachen Grund: Du kannst ihrem Sohnemann eben nicht das Wasser reichen.

Was tun?

Bei seiner Mutter wirst du immer den Kürzeren ziehen. Je mehr du sie kritisierst, desto mehr wird dein Freund sie in Schutz nehmen. Sag deinem Partner, dass du ihm zuliebe bei allen wichtigen Familientreffen dabei bist - mehr aber auch nicht. Nenn ihm keine Details, halt dich einfach dezent zurück, sei höflich und unkompliziert.

1.2. Die Übermama

Eigentlich ist sie eine ganz Liebe. Sie kümmert sich um alles - und genau da ist der Haken: Böse Zungen würden nämlich behaupten, dass sie sich überall einmischt. Sie bügelt seine Hemden und bringt jeden Sonntag Essen vorbei. Könnte ja sein, dass der Junge bei dir verhungert. Eingreifen solltest du spätestens, wenn sie sich ungefragt in den nächsten Urlaub einlädt.

Was tun?

Die Übermama solltest du für deine Zwecke einspannen, und zwar da, wo sie für dich wirklich wertvoll ist. Wenn sie die Kinder nimmt, damit ihr zwei mal wieder allein sein könnt - warum nicht? Sei ansonsten vorsichtig. Sie muss nicht alles wissen - auch wenn sie es gerne würde.

1.3. Seine Mama, die super Coole

Ihr versteht euch und erzählt euch alles. Sie gibt dir kluge Ratschläge und das Rezept für sein Lieblingsessen. Sie ist ein wenig wie eine neue Freundin für dich. Aber Vorsicht: Genau das ist sie nämlich nicht. Sie ist seine Mutter! Gewisse Grenzen sollte man deshalb nicht überschreiten. Es ist nicht an ihr, dir zu erklären, wie dein Freund tickt.

Was tun?

Schwierig. Weil man sie echt mag, will man sie nicht vor den Kopf stoßen. Du hast es am Anfang versäumt, gewisse Grenzen zu ziehen. Aber es ist nie zu spät, die Grenzen noch einmal nachzubessern.

2. Seine gute alte Freundin

Beide kennen sich seit Kindertagen und beim ersten Treffen erzählt sie dir erstmal, dass zwischen ihnen beiden NIE etwas war und auch nie sein wird. Dein Liebster sieht in ihr den Kumpel. Aber tut sie das auch? Egal, welche Absichten sie hegt: Sie hat schon länger als du einen Platz in seinem Leben und sie hat nicht vor das zu ändern. Alles haben sie zusammen durchgemacht, die Pubertät, den ersten Liebeskummer. So viele Insiderwitze, bei denen die beiden sich schlapp lachen, während du doof aus der Wäsche guckst - es nervt dich schon etwas ...

Was tun?

Regel Nummer eins: Lass dir nicht anmerken, wie sehr sie dich nervt. Regel Nummer zwei: Halte deine Freunde nah bei dir - deine Feinde aber auch. Nur so hast du sie im Blick und unter Kontrolle. Sei freundlich zu ihr, aber spar dir jedwede Vertraulichkeiten. Und sag niemals: "Sie oder ich!" Wenn du etwas gegen sie sagst, ist es auch ein wenig gegen ihn.

3. Deine beste Freundin

Ja, du hast richtig gelesen. Auch deine beste Freundin kann zur Gefahrenquelle werden. Nicht, dass sie sich an deinen Freund ranschmeißen würde. Solche Freundinnen hast du hoffentlich nicht. Es ist eher die totale Vertrautheit zwischen dir und ihr. Jedes intime Detail deiner neuen Flamme sollte sie nicht wissen. Wenn dein Freund das Gefühl hat, quasi nackt vor deiner besten Freundin zu stehen, weil sie alles über euer Sexleben und eure Probleme weiß, könnte das für Zoff in eurer Beziehung sorgen.

Was tun?

Achte auf deine Freundin - gerade in der Anfangszeit. Es ist sicher nicht leicht für sie, wenn du plötzlich hormonduselig verliebt bist und kaum mehr Zeit für sie hast. Sorg dafür, dass dein Freund und sie sich kennenlernen, sodass sie nicht das Gefühl hat, ausgeschlossen zu sein. Vor allem, wenn sie selbst kein Glück in der Liebe hat. Eine gefrustete Freundin ist nicht lustig ...

4. Seine Ex

Dein Liebster ist keine 15 mehr und hat deshalb auch eine Vergangenheit. Die ein oder andere Ex dürfte zumindest auf diesem Erdball weilen. Und damit fangen die Probleme an: Da gibt es die Ex, die ihm noch schöne Augen macht. Die Ex, von der dir erzählt wird, es sei seine große Liebe gewesen. Und die Ex, die immer noch Teil seines Freundeskreises ist.

Was tun?

Lass dich erst gar nicht auf solche Gedanken ein. Zerbrich dir nicht den Kopf, sondern frag deinen Freund einfach. Wissen ist in dem Fall Macht und dir geht es damit bedeutend besser. Aber Vorsicht: Allzu viel willst du auch nicht wissen. Denk immer daran: Sie sind seine Vergangenheit, du seine Zukunft.

5. Die nette Kollegin

Du hast null Ahnung von seinem Job und verstehst nur Bahnhof, wenn er davon erzählt. Und dann kommt sie: die nette Kollegin. Sie sieht ihn jeden Tag, versteht wovon er redet und kann ihm im Gegensatz zu dir immer einen guten Rat geben. Von Kollege zu Kollege sozusagen. Und das Blödeste an der ganzen Sache: Sie sieht auch noch verdammt gut aus und ist dieser Typ "Frau zum Pferde stehlen". Plötzlich hast du eine Rolle, die du nie haben wolltest: Die der zickigen Freundin, die keine Ahnung hat und auch noch eifersüchtig ist.

Was tun?

Du bist nicht nur das nett gerahmte Foto auf seinem Bürotisch, sondern dich gibt es wirklich. Mach das seinen Kollegen (vor allem den weiblichen) klar, indem du dich öfters zeigst und ihn z. B. mal von der Arbeit abholst. Vielleicht ist deinem Freund noch nie aufgefallen, was für ein Schuss seine Kollegin ist und deine Eifersucht wird ihn nur unnötig daraufhinweisen. Und zur Not: Vielleicht hast du auch einen netten Kollegen, dessen Namen du einfach mal ab und an fallen lässt.

​gofeminin goes Pinterest!

Folgt ihr uns schon auf Pinterest? Nein? Dann wird es höchste Zeit! Denn unsere Pinterest-Follower erfahren als erstes alle News & Trends aus den Bereichen Fashion, Hochzeit, Food, Beauty und Living. Bei uns findet ihr wunderbare Inspiration für alle Lebenslagen. Klickt einfach auf das Bild, meldet euch schnell und kostenlos bei Pinterest an und werdet Follower von gofeminin. Wir freuen uns auf euch!

von Fiona Rohde