Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Aus der Traum? 10 Zeichen, dass er nicht wirklich auf dich steht

© Thinkstock
Liebe & Psychologie

Aus der Traum? 10 Zeichen, dass er nicht wirklich auf dich steht

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 29. April 2014

Folgende Situation: Du datest einen echt interessanten Typen, alles scheint perfekt. Doch plötzlich, von einem Tag auf den nächsten, ist irgendwas anders. Er ruft nicht mehr an, sagt Verabredungen in letzter Minute ab und irgendwann hast du wochenlang nichts mehr von ihm gehört. Autsch!

Leider passieren solche schmerzhaften Bruchlandungen immer wieder. Dabei könnte man durchaus dafür sorgen, dass einem kein mieser Kerl das Herz bricht. Denn natürlich gibt es Warnhinweise, dass der andere nicht ganz bei der Sache ist. Wir übersehen sie nur allzu gerne vor lauter Schmetterlingen. Hier sind deshalb zehn Anzeichen, dass er nicht wirklich interessiert ist ...

1. Er meldet sich nur, wenn er getrunken ...

... oder gerade Lust auf Sex hat. Sonst ist er ziemlich passiv, was dich angeht. Letztlich bist immer nur du es, die Verabredungen vorschlägt. Sorry, aber hier liegt die Vermutung nahe, dass er nicht wirklich interessiert ist.

2. Er macht keine Anstalten, dich seinen Freunden oder seiner Familie vorzustellen.

Wer sich in jemanden verliebt hat, möchte diesen Menschen seinen Freunden und seiner Familie vorstellen. Wenn er jedoch null Anstalten macht, dich irgendwem zu präsentieren (nicht in den ersten Wochen, aber doch irgendwann in den ersten Monaten), dann muss man sich leider fragen, ob er es ernst meint.

3. Er sagt Dinge wie: "Ich weiß grad nicht, was ich will ..."

Dieser Satz heißt übersetzt genau eins: "Ich weiß ziemlich genau, dass ich dich nicht will." Denn genau das ist es, was er da gerade durch die Blume zu verstehen gibt. Er ist nur zu feige, das deutlich zu sagen. Deshalb: Schnell die Beine in die Hände nehmen und weg!

4. Er will nicht mit dir schlafen.

Ein Mann, der nicht wirklich an dir interessiert ist, dürfte (zu recht) ein schlechtes Gewissen haben, mit dir zu schlafen (es sei denn, er ist ein kompletter Idiot, siehe Punkt 1). Wenn er also weder den Wunsch nach Sex noch nach sonstigen Körperlichkeiten hat, dann solltest du nachdenklich werden.

5. Er nimmt sich keine Zeit für dich.

Klar, wir alle haben Stress und ständig zu viele Termine. Niemand verlangt von ihm, dass er für dich alles stehen und liegen lässt (naja, ab und zu wäre das toll). Aber der Mann, den du datest, hat ständig irgendwelche Ausreden, warum ihr euch nicht sehen könnt. Wenn du ihm wirklich wichtig wärst, würde er sich ganz sicher die Zeit nehmen, dich zu sehen. Und sei es nur kurz in der Mittagspause oder für eine halbe Stunde am Abend. Wenn er sich nicht mal bemüht, sollte dir das zeigen, dass du ihm herzlich egal bist.

6. Er trifft sich ständig mit anderen Frauen.

Nur weil er dich datet, heißt das noch lange nicht, dass er nicht auch andere Frauen treffen kann. Aber ab einem gewissen Zeitpunkt sollte er sich klar für dich entscheiden. Wenn er dennoch weiterhin Frauen "castet", solltest du das Weite suchen.

7. Er unterstützt dich nicht.

Du hast einen grauenhaften Tag gehabt, du bist krank, dir geht es mies. In diesem Fall sollte ein Mann, der dich mag, zumindest minimal Mitgefühl zeigen. Wenn er sich jedoch null darum kümmert, wie es dir geht, dann solltest du dir ernsthaft Gedanken machen, ob das ein Mann fürs Lieben und Leben sein kann.

8. Er lässt dich nicht an seinem Leben teilhaben.

Ihr habt euch jetzt eine Weile getroffen, aber irgendwie hast du noch keinen einzigen Freund, Kollegen, Familienangehörigen oder Verwandten von ihm kennengelernt in all der Zeit. Du hast keine Ahnung, womit er sein Geld verdient, was er gerne privat macht und wo er wohnt. Achtung! Scheinbar will er dich nicht in sein Leben lassen. Das zumindest könnte man ihm bei dem Verhalten unterstellen.

9. Du hast irgendwie ein schlechtes Gefühl.

Es wird immer viel über die weibliche Intuition gesagt. Und letztlich ist da auch was dran. Wenn du dich dabei ertappst, wie du Dinge tust, die du sonst niemals tun würdest, dass du ihm hinterherläufst, -telefonierst oder gar -spionierst, dann solltest du dir klar machen, dass die Situation schräg ist - und alles andere als vielversprechend. Würde er dich mögen, wäre da nicht so ein Ungleichgewicht. Und du würdest dich sicherlich nicht ständig bescheuert fühlen, sondern ganz im Gegenteil: wunderbar und geliebt. Also Vorsicht!

10. Er sagt es frei heraus.

Klingt selbstredend. Ist es aber trotzdem oft nicht. Denn wenn ein Mann sagt: "Ich will gerade keine feste Beziehung" oder "Ich genieße gerade das freie Singleleben", dann passiert es doch immer wieder, dass wir im Dusel der Gefühle denken "Das ändert sich bestimmt noch." Großer Fehler. Sag ihm bloß nicht, dass du auf ihn warten willst, bis er bereit ist. Dieser Mann will dich nur warmhalten und eins ist klar: Gerade im Moment will er dich nicht. Traurig, aber wahr.

von Fiona Rohde

Das könnte dir auch gefallen