Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Frühlingsgefühle? Warum eine Jahreszeit Lust auf die Lust macht

© Oredia
Liebe & Psychologie

Frühlingsgefühle? Warum eine Jahreszeit Lust auf die Lust macht

von Redaktion Veröffentlicht am 20. Juni 2013

Bei den Tieren beginnt im Frühling die Paarungszeit. Und wie sieht das bei uns aus? Auch wir fühlen uns ab den ersten Frühlingstagen irgendwie beflügelt!

Die ersten sonnigen Tage heben unsere Laune und boosten gleichzeitig unsere Libido. Eine norwegische Studie hat bewiesen: Nachdem die weibliche Lust im Dezember ihren Tiefpunkt erreicht hat, steigt sie ab März wieder an und erreicht im Mai den höchsten Punkt in der Kurve. Die Libido der Männer erreicht im August ihren Höhepunkt, was sie aber nicht daran hindert, auch im Frühjahr zu flirten was das Zeug hält.

Diese Kurven lassen sich durch mehrere Faktoren erklären. Ist man nicht gut drauf, wie es an trüben Wintertagen schon mal der Fall sein kann, steht es auch um die Libido nicht besonders gut. Des Weiteren „werden die Hormone der weiblichen Lust von der Intensität und der Menge des Lichts beeinflusst, wobei das männliche Testosteron immer relativ konstant bleibt“, erklärt die Sexual-Expertin Bente Træen.

Außerdem ziehen wir uns im Frühjahr viel luftiger an und fühlen uns eher dazu verleitet, gefallen und verführen zu wollen. Auch das ist ein Marker für diesen Anstieg der Libido. Wenn wir uns sexy fühlen, setzt unser Körper Hormone frei. „Wir empfinden es als anregend, unsere Kleider abzulegen. Dadurch versprüht unser Körper bestimmte Düfte und Pheromone, die ebenfalls sehr starke Signale senden. All diese Indizien, die die Präsenz und Verfügbarkeit eines Sexualpartners signalisieren, wirken sich auf unseren Dopaminhaushalt aus, was unsere Aufmerksamkeit gezielt auf diesen potenziellen Partner lenkt“, erklärt Lucy Vincent, Autorin des Sachbuches „Die Formel der Lust“.

Die Sexual-Expertin Nicole Desjardin betont, dass wir mit den ersten Frühlingstagen gern mal die Routine brechen. Die längeren Abende laden dazu ein, auszugehen, auf einer Caféterrasse zu plaudern. Blickkontakte und Begegnungen finden so viel häufiger statt, als im Winter. Paare finden ihre enge Verbundenheit wieder oder verspüren erneut die Lust, den Partner zu verführen.

Der Extratipp: Der Frühling lässt auch unsere Haut wieder erwachen und wir haben mehr denn je Lust, uns schön zu fühlen und uns zu pflegen. Wir genießen die Sonnenstrahlen und tanken unseren Bedarf an Vitamin D. Allerdings sollte man dabei ein paar wichtige Regeln nicht vergessen. Tragen Sie Sonnenschutzcreme auf und denken Sie an Ihre tägliche Hautpflege. Caudalie zum Beispiel bietet seit neuestem die antioxidative Pflegelinie Polyphenol C15 an. Gönnen Sie sich die Anti-Falten-Creme für Augen und Lippen mit Weintraubenkernen, Vitamin C, Extrakten aus Farn und Kastanie aus Indien, die Ihre Haut sichtbar strafft und glättet.

Anti-Falten-Creme für Augen und Lippen von Caudalie - 15 ml - 25,60 €

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen