Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Ja, nein, vielleicht? 5 Tipps, um der heißen Versuchung zu widerstehen

© iStock
Liebe & Psychologie

Ja, nein, vielleicht? 5 Tipps, um der heißen Versuchung zu widerstehen

von Redaktion Veröffentlicht am 31. Dezember 2015
A-
A+

"Nein" sagt das Engelchen. "Aber er ist so unglaublich heiß!" flüstert das Teufelchen ...

Es gibt Momente, in denen die Versuchung unglaublich groß ist und die perfekte Gelegenheit auf dem Silbertablett serviert wird. Dein Verstand sagt dir ganz klar, dass Fremdgehen keine Option ist. Dass du deinen Freund liebst und er das nicht verdient hat.

Aber da gibt es noch deine Hormone, die schon in Aufruhr geraten, wenn du an den anderen Mann denkst. Und du stellst dir die ganze Zeit vor, wie es wohl wäre, wenn ihr zwei euch verschwitzt zwischen den Laken wälzen würdet...

Stopp! Nichts gegen ein paar heiße Gedanken - die sind legitim und für die muss sich niemand schämen. Doch der Versuchung nachzugeben und deinen Freund zu betrügen, ist eine ganz andere Sache. Damit es nicht dazu kommt, solltest du diese fünf Tipps probieren:

1. Geh der Versuchung aus dem Weg

Aus den Augen, aus dem Sinn: So banal dieser Tipp klingt, so erfolgreich ist er in der Regel auch. Meide deinen Schwarm eine Weile, vielleicht lässt die sexuelle Anziehungskraft zwischen euch beiden nach.

Ganz wichtig: Verbiete dir nicht an ihn zu denken. Verbote wirken doppelt anziehend und ihr werdet eher früher als später miteinander schlafen.

2. Verbring mal wieder WIRKLICH Zeit mit deinem Freund

Quality Time ist die Zauberformel für gut funktionierende Beziehungen. Lasst euch nicht vom öden Alltag vereinnahmen, sondern verbringt Zeit miteinander. Unterhaltet euch mal wieder wie früher über Gott und die Welt, fahrt spontan für ein Wochenende weg oder geht einfach nur schön essen. Danach wirst du dich deinem Freund gleich viel verbundener fühlen und vielleicht erwacht ja auch die alte Leidenschaft wieder zum Leben.

3. Ruf dir in Erinnerung, was du an deinem Freund liebst

Er lässt immer die Zahnpastatube offen, krümelt ständig alles voll: Vergiss das mal. Denk lieber darüber nach, was du alles an ihm magst. Was ihn so besonders macht und warum du mit ihm zusammen bist. Wie viel dir eure Beziehung wert ist und ob du das alles wirklich für einen Seitensprung riskieren möchtest.

4. Heißes Kopfkino

Du denkst den ganzen Tag über nur daran, was du mit deinem Schwarm anstellen würdest, wenn sich die Gelegenheit ergibt? Was du gern mit ihm ausprobieren würdest? Das ist ok, aber tausch doch mal den Hauptdarsteller aus. Das fällt am Anfang sicher schwer, aber lass zu, dass dein Freund die Hauptrolle übernimmt. Den versauten Sex, den du dir mit deinem Schwarm ausmalst, kannst du nämlich auch mit deinem Freund haben!

5. Hol die sexy Unterwäsche raus

Mit den heißen Fantasien im Hinterkopf solltest du dich in deine schärfste Unterwäsche werfen und deinen Freund nach Strich und Faden verführen. Setzt zusammen all deine Fantasien um, probiert mal wieder was Neues aus. Einer der häufigsten Gründe für einen Seitensprung ist nämlich sexuelle Langeweile. Es liegt an dir, das zu ändern!

Bringt das alles nichts, solltest du dir ernsthaft Gedanken über deine Beziehung machen. Ist da noch was zwischen euch beiden oder ist es eine reine Zweckbeziehung geworden? Falls ja, mach Schluss und schmeiß dich an deinen heißen Schwarm ran.

Für ein bisschen Abwechslung im Schlafzimmer: Das SM-Kamasutra

Auch auf gofeminin: Das SM-Kamasutra für böse Mädchen

Das SM-Kamasutra: Sex à la 'Shades of Grey' © iStock

gofeminin LOVES Pinterest

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen