Home / Liebe & Psychologie / Beziehung / Tu das NICHT! Wie du mit deinem Smartphone jedes Date sofort ruinierst

© iStock
Liebe & Psychologie

Tu das NICHT! Wie du mit deinem Smartphone jedes Date sofort ruinierst

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 7. Juli 2016

So ein Smartphone kann bei einem Date schon der absolute Stimmungskiller werden. Deshalb solltest du ein paar Dinge besser sein lassen - es sei denn, du WILLST, dass er geht.

Da sitzt er, dein Traummann, das Sahneschneckchen. Gut schaut er aus und du freust dich auf die nächsten paar Stunden mit deinem Date. Ihr sitzt gemütlich am Tresen, trinkt einen Drink und alles läuft wie am Schnürchen. Du bist entspannt - so entspannt, dass du irgendwann aus reinem Automatismus dein Smartphone zückst. Mal eben schnell die Mails und Whats app checken. Ach ja, und natürlich auch die SMS und die Anrufe. Vielleicht hat ja auch jemand was auf Snapchat gepostet? Wunderbare Smartphonewelt - da gibt es immer was zu checken. Die Frage ist nur: Ist das alles gerade so wichtig? Also wichtiger als dein Date?

Wer sein Date geradewegs in die Flucht schlagen möchte, der sollte in Ruhe auf seinem Smartphone weiter tippen. Aber höflich ist wahrlich anders! Welche Fauxpas noch rund um dein Smartphone bei einem Date schlummern? Nun, hier sind weitere Dinge, die du tunlichst vermeiden solltest, wenn du dein Gegenüber magst.

Pfoten weg vom Smartphone, wenn ...

... dich die Lust packt, "total witzige" Selfies mit ihm zu machen, um euren super tollen Abend auf allen sozialen Netzwerken zu posten. Du kannst dir unschwer vorstellen, dass er sich dann wie eine Jagdtrophäe vorkommen dürfte. "Schaut mal her, was für ein heißes Kerlchen ich gerade am Start habe!"

Pfoten weg vom Smartphone, wenn ...

... das Essen kommt. Oder der Drink. Oder der super hübsche Nachtisch. Lass es einfach. Knips nicht alles, was dir vor dir Nase gestellt wird. Deinen Instagram-Account kannst du morgen weiter befüllen. Und dein Date hat vielleicht gar keine Lust, sich auf allen deinen sozialen Netzwerken wiederzufinden - als dekorativer Hintergrund von deiner Mousse au Chocolat.

Pfoten weg vom Smartphone, wenn ...

... du für jede SMS und jede Kleinigkeit einen Nachrichtenton eingestellt hast. Gerade, wenn viele Menschen via Whats App oder Snapchat mit dir kommunizieren, kann das dein Gegenüber schnell entnervt sein lassen. Deshalb: Ton aus für alle Arten von Benachrichtigungen!

Pfoten weg vom Smartphone, wenn ...

... es mehr als einmal klingelt. Klar darfst du kurz rangehen, aber es wäre nett, das Ganze mit einem "Sorry" einzuleiten, um dann zeitnah dem Menschen am anderen Ende klarzumachen, dass du gerade in Begleitung bist und nicht telefonieren kannst. Am besten also auf stumm schalten und erst gar nicht drangehen. Man muss nicht immer allzeit bereit und erreichbar sein. Ausnahmen: wenn der neue Chef, der neue Vermieter oder sonst ein Notfall anruft.

Pfoten weg vom Smartphone, wenn ...

... das Date vorüber ist. Klar, darfst du ihm eine nette SMS schicken. Allerdings warte besser ein paar Sekunden, nachdem ihr euch verabschiedet habt. Sonst denkt er, du willst über ihn herfallen. Was du allerdings komplett lassen solltest: Ihn direkt nach dem Date auf Facebook zu stalken und eine Freundschaftsanfrage zu schicken. Noch besser: Deinen Single-Status in den sozialen Netzwerken auf "in einer Beziehung" umstellen, nur weil du gerade mal EIN Date mit dem Kerl hattest. Wie würdest du dich fühlen, wenn er das macht? Also: Ruhig, Brauner. Nur nichts überstürzen. Der Typ ist sicher auch noch morgen da ...

von Fiona Rohde