Home / Living / Videos / Mürbeteig selber machen: Einfaches Rezept für Plätzchen

Mürbeteig selber machen: Einfaches Rezept für Plätzchen

von Aischa Butt Veröffentlicht am 29. November 2018

Mürbeteig eignet sich zum Beispiel besonders gut für Plätzchen zum Ausstechen in der Weihnachtszeit. Und so macht ihr den perfekten Teig für die Butterplätzchen:

Zutaten für den besten Mürbeteig:

  • 300 g Mehl
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g kalte Butter
Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und zusammen mit dem Ei in die trockene Masse geben. Zu einem glatten Teig kneten. Den Mürbeteig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Beim Ausrollen und Ausstechen der Plätzchen solltet ihr zügig vorgehen, sonst wird der Mürbeteig zu weich und zerreißt.

Tipp: Legt die Mürbeteig-Kugel auf eine bemehlte Fläche und breitet eine Schicht Frischhaltefolie darüber aus. Rollt den Teig so etwa fingerdick aus. Der Vorteil dieser Methode: Der Teig bleibt nicht am Nudelholz kleben.

Das Mürbeteig-Rezept ergibt ca. 25-30 Plätzchen (je nach Größe der Ausstechform). Die Backzeit beträgt ca. 10 Minuten bei 165°C Umluft. Achtet darauf, dass die Plätzchen nicht zu dunkel werden!

Nachdem ihr die Mürbeteig-Plätzchen aus dem Ofen geholt habt, solltet ihr sie auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen. Anschließend könnt ihr sie mit flüssiger Schokolade oder Lebensmittelfarbe verzieren.

Diese Rezepte könnten dich auch interessieren:
DAS sind die besten Kuchenrezepte aller Zeiten
Schokoladige Muffins mit Spekulatius-Creme
Süße Minion-Plätzchen: So einfach kannst du die Kekse selbst backen