Home / Lifestyle / Wohnen & Lifestyle / Beste Wachhunde: Diese Rassen eigenen sich als Schutzhunde

Lifestyle

Beste Wachhunde: Diese Rassen eigenen sich als Schutzhunde

von Esther Wolf Erstellt am 20. März 2021
Beste Wachhunde: Diese Rassen eigenen sich als Schutzhunde

Die Menschen wünschen sich einen Hund aus den unterschiedlichsten Gründen. Für viele ist er vor allem ein treuer Begleiter, oft sogar ein vollwertiges Familienmitglied. Manche wünschen sich aber auch, dass der Hund das eigene Hab und Gut beschützt. Und das können etliche Hunde besser als jede Alarmanlage.

Wachhunde sind echte Allrounder 

Durch ihr feines Gehör und ihren ausgeprägten Geruchssinn schlagen Wachhunde zu jeder Tages- und Nachtzeit Alarm, sobald sich ein Unbekannter dem Haus nähert. Alleine das Bellen eines Hundes schreckt die meisten Einbrecher schon ab. 

Doch Hundebesitzer sollten bedenken, dass Hunde nicht nur auf Dauer kostspieliger sind als eine Alarmanlage. Hier geht es natürlich auch um ein Lebewesen, für das man Verantwortung übernimmt. Einen Hund tagein tagaus draußen an die Kette zu legen, ist in jedem Fall ein absolutes No Go. 

Geliebte Alarmanlage

Zum Glück entscheiden sich Hundebesitzer nicht aus rein pragmatischen Gründen für einen Wachhund, sondern wünschen sich vielmehr ein Familienmitglied mit Wachhundqualitäten.

Wir zeigen euch, welche Hunderassen diese Qualitäten mitbringen und sich am besten als Beschützer eignen. 

Aber Achtung: Für bestimmte Hunderassen gelten in den verschiedenen Bundesländern bestimmte Regeln und Anforderungen an den Halter. Macht euch also vorher schlau, bevor ihr euch für eine Rasse entscheidet. 

Und: Ein echter Wachhund, muss auch dafür ausgebildet werden. Für den privaten Haushalt empfiehlt es sich auf jeden Fall eine Hundeschule zu besuchen.

Esther Wolf
Als Gastgeberin des guten Geschmacks verband sie schon früh ihre zwei großen Leidenschaften: Das Schreiben und das Backen. Nach dem Abitur und dem Germanistikstudium in Bonn ging es direkt zum …