Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Schön in den Frühling: 6 Beauty-Tipps für die Übergangszeit, die ihr jetzt kennen müsst!

© iStock
Fashion & Beauty

Schön in den Frühling: 6 Beauty-Tipps für die Übergangszeit, die ihr jetzt kennen müsst!

von Ga-Young Park Veröffentlicht am 7. März 2016

Kalt, warm, Regen, Sonne - kann das Wetter sich eigentlich mal entscheiden? Besonders bei Wetterumschwüngen ist es höchste Zeit auch unsere Pflege umzustellen.

Frühling heißt für viele: Pflegezeit! Unsere Haut bedarf jetzt besonderer Aufmerksamkeit, möchte nach der langen kalten Winterzeit gehegt und gepflegt werden. Kein Problem! Wir geben euch sechs grandiose Tipps, wie ihr eure sensible Haut im Frühling wieder in der Griff bekommt.

1. Macht eure Creme frühlingsfit

Nicht nur unsere Kleidung passt sich der Saison an, sondern auch unsere Gesichtscreme. Im Winter greifen wir gerne zu fetthaltigen Cremes, um unsere Haut vor Kälte zu schützen, doch im Frühlings ist dieser Schutz oft nicht nötig. Im schlimmsten Fall kann sie sogar Unreinheiten und Pickel verursachen. Unser Tipp: Wählt stattdessen eine feuchtigkeitsreiche Creme.

2. Manchmal ist ein Profi gefragt

Eine Kosmetikerin ist schon was Feines - leider teuer! Doch gerade im Frühling solltet ihr euch eine Behandlung gönnen, denn die Kosmetikerin reinigt eure Haut und entfernt abgestorbene Hautschüppchen, so dass der fahle Teint wieder frisch wird. Sie kann euch auch ausgiebig beraten und euch Tipps geben, welche Pflege eure Haut im Frühling benötigt.

3. Frühjahrsputz für eure Haut

Bringt nicht nur eure Wohnung auf Vordermann, sondern auch eure Haut! Ein gründliches Peeling entfernt nicht nur trockene und abgestorbene Hautschüppchen, sondern bringt auch den Teint zum Leuchten.

4. Durstlöscher: Serum

Endlich ist der Frühling da: Das Wetter schlägt von kalt auf warm um. Unsere Haut reagiert darauf oft sensibel und ist trocken. Unser Tipp: Ein Serum ist der richtige Durstlöscher für eure Haut. Es ist hochkonzentriert - muss also nicht dick aufgetragen werden. Einfach unter eurer regulären Tages- oder Nachtcreme auftragen.

5. Allergien? Ohne uns!

Niesen, Schnupfen und dicke Augen: Frühlingszeit ist oft Allergie-Saison. Und Pollen können auch eure Haut extrem reizen. Unser Tipp: Sensible und trockene Haut sollten während der Allergie-Saison auf waschaktive Substanzen, parfümierte Cremes aber auch zu fetthaltige Produkte verzichten. Denn diese können die natürliche Schutzschicht der Haut schädigen.

6. Einfach genießen

Tut nicht nur unserem Körper gut, sondern auch ganz bestimmt unserer Laune! Wenn das Wetter wärmer wird, dann genießt den Frühling in vollen Zügen: Geht spazieren oder joggen. Das regt die Durchblutung der Haut an.

von Ga-Young Park