Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Von Oma abgeschaut: 7 Beautytricks, die dich sofort schöner machen

© iStock
Fashion & Beauty

Von Oma abgeschaut: 7 Beautytricks, die dich sofort schöner machen

von der Redaktion Veröffentlicht am 24. Februar 2018
121 mal geteilt
A-
A+

In Sachen Schönheit lohnt es sich, hin und wieder auf Omas Rat zu hören und zu alten Hausmitteln zu greifen. Hier kommen geniale Beauty-Geheimnisse, die ihr ausprobieren müsst.

Wenn es um Beauty-Geheimnisse geht, können wir uns doch noch das ein oder andere von unseren Müttern und Großmüttern abgucken. Nicht immer müssen chemische und teure Produkte aus der Parfümerie herhalten, denn ein paar Hausmittel haben es in Sachen Beauty tatsächlich in sich.

Wir verraten euch die besten Beauty-Geheimnisse aus Omas Trickkiste, die ihr auf jeden Fall mal ausprobieren müsst.

1. Auf Seidenkissen lässt's sich besser schlafen

Ein Beautytrick, auf den Frauen schon lange schwören: das Seidenkissen. Zum einen verhindert der zarte Stoff fiese Kopfkissenfalten. Zum anderen sind die Haare am Morgen nicht elektrisch aufgeladen - also ideal für glattes Haar, das zu Frizz neigt. Außerdem schläft es sich wie auf Wolken...

2. Beauty-Allrounder: Vaseline

Nicht nur im Winter haben viele mit rissiger Haut und spröden Händen und Lippen zu kämpfen. Auch auf Stress, zu wenig Flüssigkeitszufuhr oder zu wenig Vitamin D reagiert unsere Haut mit Trockenheit. Statt die Handtasche zur Beautybag umzufunktionieren und mit unzähligen Produkten vollzustopfen, versucht eure trockene Haut einfach mal mit Vaseline in den Griff zu bekommen. Sie ist ein echtes Multitalent und kann für absolut jede Stelle und jeden spröden Fleck zum Einsatz kommen, ganz egal ob Lippen, Ellenbogen oder Hände.

Tipp: Tragt vor dem Schlafengehen eine Schicht Vaseline auf und zieht Handschuhe aus Baumwolle darüber. So kann die Haut die Pflege optimal über Nacht aufnehmen und die Bettwäsche bleibt von Flecken verschont.

3. Zitronensaft als Nagelaufheller

Nagellack in tiefem Rot oder sattem Pink sieht einfach toll aus. Doch der Lack kann unsere Nägel bei zu häufigem Lackieren ganz schön strapazieren. Besonders dunkle Nuancen lassen sich außerdem nur mühsam entfernen. Omas Tipp? Zitronensaft! Presst dazu einfach eine Zitronenhälfte aus und haltet eine Fingerspitzen für wenige Minuten in den Saft. Die Säure entfernt die unschönen Verfärbungen. Anschließend Hände waschen und für Nägel mit etwas Nagelöl pflegen.

4. Lockenpracht dank Dosen

Ihr habt keinen Lockenstab parat? Dann versucht einen alten Trick und schnappt euch stattdessen ein paar runde Dosen aus der Küche. Wickelt nach dem Waschen eure feuchten Haare um die Dosen und befestigt sie mit ein paar Haarklammern. Föhnt euer Haar anschließend auf niedrigster Stufe trocken. Die Dosen wärmen sich dabei mit auf und wirken dadurch ähnlich wie Heizwickler.

5. Olivenöl ist nicht nur zum Kochen da

Das aus dem Kern gepresste Olivenöl kann nicht nur zum Kochen verwendet werden, sondern vollbringt auch wahre Wunder auf der Haut. Besonders, wenn die Haut trocken und schuppig ist, kann das Öl sie wieder geschmeidig und zart machen. Und so funktioniert dieses Beauty-Geheimnis von Oma: Gönnt euch einmal im Monat ein entspannendes Pflegebad mit Olivenöl und ein wenig Milch. Rubbelt eure Haut nach dem Bad nicht trocken, sondern tupft sie nur sanft mit dem Handtuch ab. So kann die Haut das Öl besser aufnehmen.

Auch für die Gesichtshaut ist das Olivenöl ein Allheilmittel. Zwei Esslöffel davon mit etwas Gurkensaft und Eiweiß vermischen und auf das Gesicht auftragen. Eine halbe Stunde einwirken lassen und die Haut ist samtig weich.

6. Süßes für die Lippen

Auch auf diesen Schönheitstrick schwören Omas bis heute: Jeden Morgen eine dünne Schicht Honig auf die Lippen auftragen, um einen geschmeidig zarten Kussmund zu zaubern. Wer mag, kann die Lippen vorher mit einem selbstgemachten Peeling seidig-glatt pflegen, zum Beispiel aus Honig, Olivenöl und braunem Zucker.

Weitere DIY-Lippenpeelings findet ihr hier: Lippenpeeling selber machen: Denn zarte Lippen küsst man lieber!

7. Vitamin-Kur bei dunklen Augenringen

Zuviel gefeiert, nicht geschlafen oder Stress bei der Arbeit? Schon zeigen sich dunkle Ringe unter den Augen. Auch hier könnt ihr in Großmutters Trickkiste greifen: Gönnt euch und eurer müden Augenpartie eine natürliche Beauty-Behandlung: Einfach dünne Scheiben rohe Kartoffeln unter die Augen legen und ein paar Minuten entspannen. Durch das Wasser wirken die Kartoffelscheiben einerseits kühlend und mildern Schwellungen. Zudem beruhigt die enthaltene Stärke die Haut und reduziert Rötungen.

Auch toll: Tomaten und etwas frisch gepressten Zitronensaft in einen Mixer geben und ein Wattepad damit anfeuchten. Nun die Pads auf die Augen legen - das sorgt für den nötigen Frischekick.

Noch mehr Beauty-Tipps gibt's hier: Maniküre zu Hause: 25 Tipps für schöne und gepflegte Nägel

von der Redaktion 121 mal geteilt