Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Das perfekte Make-up bei dunkler Haut

© iStock
Fashion & Beauty

Das perfekte Make-up bei dunkler Haut

von der Redaktion Veröffentlicht am 16. Oktober 2007
A-
A+

Ein gelungenes Make-up basiert auf der richtigen Farb-, Textur- und Produktwahl. Erfahren Sie hier, wie Sie sich Schritt für Schritt ein perfektes Make-up auf Ihren gebräunten Teint zaubern.

Gebräunte und dunkle Hauttypen bringen ihren faszinierenden Teint mit einem harmonischen und natürlichen Make-up am besten zur Geltung. Das Geheimnis besteht darin, die natürliche Leuchtkraft der Haut zu enthüllen und die gepflegte Ausstrahlung eines gesunden goldbraunen Teints zu betonen.

Dunkel Haut schminken: Die Auswahl der Grundierung

Die richtige Foundation zu finden, ist die Grundbedingung für ein gelungenes Make-up.

Das Produkt sollte völlig mit Ihrer Gesichtsfarbe verschmelzen und darf nicht auffallen! Wählen Sie daher eine Grundierung, die exakt dem Farbton Ihrer Haut entspricht oder maximal eine halbe Nuance heller ist, damit Ihr Gesicht nicht maskenhaft wirkt.

Foundation-Expertinnen können auch zwei Farbtöne (hell & dunkel) miteinander kombinieren: Dafür wird zuerst die hellere Foundation auf die mittleren Gesichtspartien und dann die dunklere Foundation auf das restliche Gesicht aufgetragen.

Für einen besonders wachen und vitalen Teint kann mit Sonnenpuder, Orange- oder Pfirsich-Effekten gespielt werden. Resultat: eine leuchtende Pfirsichhaut. Diese Farben passen zu fast allen gebräunten und dunklen Hauttypen.

Dunkle Haut schminken: Die richtige Technik in 3 Schritten

Der Teint ist die Basis für das Make-up. Er sollte glatt und samtweich sein. Wir zeigen Ihnen, wie man in 3 Schritten einen strahlenden Teint auf dunkle Haut zaubert:

1. Schritt: Augenringe kaschieren

Dieses Beauty-Geheimnis muss man kennen! Es geht nicht nur darum, die Augenringen zu kaschieren: Das Abdeckprodukt hilft ebenfalls dabei, kleine Unreinheiten oder Hautrötungen zu verbergen.

Die Technik:
Tragen Sie den Concealer für eine optimale Abdeckwirkung tupfenweise auf Augenringe und T-Zone auf und arbeiten Sie die Textur anschließend gut mit den Fingern ein, bis das Produkt ganz mit der Hautfarbe verschmolzen ist.

Augenringe kaschieren: Video-Anleitung vom Profi

2. Schritt: Die Foundation

Die Grundierung bewirkt ein einheitliches Bild und lässt das Gesicht makellos strahlen.

Die Technik:
Tupfen Sie etwas Flüssig-Foundation auf die mittleren Gesichtszonen und verstreichen Sie die Textur mit den Fingern von innen nach außen. Das Ergebnis muss gleichmäßig und transparent wirken, damit eine natürliche Ausstrahlung erzielt wird.

Contouring: Schritt für Schritt

3. Schritt : Blush für die Wangen

Als Finish wird ein Hauch Blush gesetzt, um dem Teint eine frische Note zu verleihen und ihn optimal zum Leuchten zu bringen.

Die Technik: Pudern Sie den Blush mit einem großen Pinsel auf die oberen Wangenpartien. Idealerweise wird der Blush dort aufgetragen, wo die Wangen beim Lächeln eine leichte Wölbung bilden. Die Konturen können noch besser herausgearbeitet werden, wenn über den Wangenknochen ein heller und darunter ein etwas dunklerer Puder appliziert wird.

Video-Anleitung: Step-by-Step zum perfekten Teint

Die Farbwahl

Der dunkle oder gebräunte Teint wird am schönsten mit harmonischen Farbnuancen zur Geltung gebracht, die dem Gesicht schmeicheln. Eine große Auswahl an Farbvarianten macht dies möglich.

Der richtige Foundation-Ton

Entscheiden Sie sich für eine Beige-Nuance mit reflektierenden Leuchtpigmenten in warmen (Pfirsich-)Tönen, um der Haut ein gesundes Strahlen zu verleihen. Alternativ bietet sich auch ein goldfarbener Ton an, der das Gesicht aufhellt.

Zu vermeiden: Foundation in gelblichen oder allzu dunklen Farben.

Die Blush-Farbe

Ein besonders lebendiger Teint entsteht durch winzige Goldpartikel, die auf der dunklen Haut sanft glitzern. Beige sorgt für sonnige Leuchtkraft, seidig-zarte Nuancen in warmem Rosé und Rosenholz eignen sich für ein romantisches Finish, während leichtendes Pink das Licht reflektiert und den Teint extravagant in Szene setzt.

Der Glam Effekt

Für einen besonders eleganten Teint wird ein feiner Glitterpuder mit einem großen Pinsel auf dem gesamten Gesicht verteilt. Ergebnis: Ein edel irisierender Teint und ein strahlendes Make-up!

Foto: Clinique

Auch auf gofeminin:

Welcher Farbtyp bin ich? Mach jetzt den Test!

Braune Augen schminken: Angesagte Make-up-Looks von klassisch bis glamourös

Primer-Test: Makelloser Teint oder nur fauler Zauber?

Auch auf gofeminin: Make-up-Trends im Frühling 2019: Das sind die neuen Looks

Make-up-Trends 2019: Diese Looks sind jetzt in © PixelFormula
von der Redaktion

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam