Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Oh No! Sind mega dünne Augenbrauen wirklich zurück?

© iStock
Fashion & Beauty

Oh No! Sind mega dünne Augenbrauen wirklich zurück?

Christina Cascino
von Christina Cascino Veröffentlicht am 10. August 2018
56 mal geteilt
A-
A+

Schock, Verzweiflung, Panik! Tragen wir bald alle wieder aufgemalte Augenbrauen im 90ies-Stil?

Als wir das neue Cover der britischen VOGUE gesehen haben, waren wir vor allem eins: geschockt! Denn was wir da sahen, können und wollen wir einfach nicht glauben: Superstar Rihanna mit dünn aufgemalten Augenbrauen. Passiert es wirklich? Kommen die Skinny Eyebrows der 90er und 00er-Jahre zurück?

Das Ende der Statement-Brauen?

Auch wir müssen zugeben, dass wir unsere Augenbrauen damals zu möglichst schmalen Linien zurecht gezupft, gewaxt oder sogar rasiert haben (was zur Hölle haben wir uns eigentlich dabei gedacht?!). Doch die Zeiten sind zum Glück vorbei. Seit einigen Jahren tragen wir unsere Augenbrauen möglichst buschig und gerne natürlich. Wer von Natur aus keine dichten Augenbrauen hat, hilft mit Microblading oder Augenbrauen-Make-up nach - oder lässt sich die Augenbrauen in so genannten Brow Bars perfektionieren.

Auch die ehemalige GNTM-Kandidatin Klaudia Giez (besser bekannt als Klaudia mit K) hat echte Statement-Brauen. Denen hat sie nicht nur Namen verpasst - sie heißen Buschi und Wuschi - sie hat ihnen auch einen eigenen Hashtag gegeben: #immerschönbuschigbleiben.

Dünne Augenbrauen: Rihanna, tu uns das bitte nicht an!

Doch, was uns jetzt auf dem Cover der britischen VOGUE förmlich entgegen springt, könnte das Ende von Buschi und Wuschi bedeuten: Skinny Brows.

Kommt der Beauty-Trend aus den 90ies also tatsächlich zurück? Dafür spricht jedenfalls, dass Trends immer zyklisch auftreten. Erst baut sich ein Trend auf, dann befindet er sich eine Zeitlang in seiner Hochphase, bevor er ganz allmählich wieder abflacht. Es kann also sein, dass es wirklich zurück zu den Skinny Brows geht - auch wenn wir davon ganz und gar nicht begeistert sind.

@badgalriri

Ein Beitrag geteilt von Isamaya Ffrench (@isamayaffrench) am Aug 1, 2018 um 3:57 PDT

Skinny Brows? Nicht mit uns!

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich muss beim Anblick von Rihanna sofort an die verunglückten Permanent-Make-up-Augenbrauen von Daniela Katzenbergers denken. Über Jahre hat sich die TV-Blondine selbst über ihre Jugendsünde lustig gemacht, bis sie endlich einen Weg fand, diesen Beauty-Fauxpas wieder los zu werden. Und jetzt bringt ausgerechnet die VOGUE genau diesen grauenhaften Trend zurück?

Mit aufgemalten Augenbrauen verbinden schließlich viele von uns ein gewisses "Billo-Image". Das beweisen auch die Reaktionen der Nutzer in den sozialen Netzwerken, die nicht müde werden, Rihannas Skinny-Brow-Look zu kommentieren.

GNTM-Tonis kontroverser neuer Look

Und auch Germany´s Next Topmodel-Gewinnerin Toni Dreher scheint einen neuen Brow-Trend setzen zu wollen. Doch statt sich ihre Augenbrauen lediglich dünn zu zupfen, rasiert sie sich das Model direkt komplett ab. Natürlich filmt sich Toni dabei und postet das Video auf ihren Instagram-Account. "Ich denke, ich habe das gerade tatsächlich getan", schreibt Toni zu ihrem Beitrag auf der Social Media-Plattform.

...I guess I just did that... #change

Ein Beitrag geteilt von TONI (@toni.dreher) am Jul 30, 2018 um 2:55 PDT

Natürlich wird auch Tonis neuer Look im Netz heftig diskutiert. Viele Fans des Models finden, Toni sähe trotz fehlender Augenbrauen immer noch perfekt aus, während andere das neue Aussehen alles andere als schön finden. Viele fragen sich zudem zurecht: "Wie kommt man darauf sich die Augenbrauen abzurasieren?" Vielleicht weil sich dann die Skinny Brows besser aufmalen lassen? Wir wissen es nicht ...

Alles rund um die perfekten Augenbrauen:

Soap Brows: Dieser Trick bringt deine Augenbrauen in Form und schont den Geldbeutel

Perfekte Augenbrauen in 2 Sekunden? Mit DIESEM verrückten Trick soll es klappen!

Rasieren statt zupfen? Wir haben einen Augenbrauenrasierer getestet

von Christina Cascino 56 mal geteilt