Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Gut geschützt bei Wind & Regen: Mit diesen 6 Pflegetipps macht ihr eure Haut herbsttauglich

© iStock
Fashion & Beauty

Gut geschützt bei Wind & Regen: Mit diesen 6 Pflegetipps macht ihr eure Haut herbsttauglich

von Ga-Young Park Veröffentlicht am 1. August 2015

Spoiler-Alarm: Im Herbst ist unsere Haut schnell gereizt, empfindlich und sehr trocken. Auch unsere Haare reagieren auf den Temperaturwechsel. Die gute Nachricht: Wir haben grandiose Pflegetipps, mit denen ihr euch auf den Herbst vorbereiten könnt.

Kürbis-Latte-Macchiato, kuschlige Decken und bunte Blätter? Der Herbst hat viele tolle Seiten. Damit Haut und Haare schön bleiben, solltet ihr ein wenig Zeit in eure Pflege investieren. Denn gerade im Herbst und im Winter wird die Haut durch wechselnde Temperaturen zwischen Kälte und Heizungsluft extrem strapaziert.

1. Sinken die Temperaturen, wird unsere Haut trocken

Fallen die Temperaturen, gehört eine Portion Feuchtigkeit in eure Pflegeprodukte. Besonders wenn es kälter wird, hat unsere Haut mit Trockenheit zu kämpfen. Mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitspflege könnt ihr dem entgegenwirken.

2. Müder Teint? So bringt ihr ihn wieder zum Strahlen!

Sobald die Sonnentage kürzer werden, wirkt unsere Haut fahl und müde. Den sogenannten Grauschleier werdet ihr mit einem sanften Peeling oder einer Maske wieder los. Ihr entfernt damit abgestorbene Hautschüppchen und lasst die Haut klarer und gesünder wirken. Die gesunde Sommerbräune könnt ihr euch dann mit einem Selbstbräuner dazu mogeln.

Sensai Silky Purifying Silk Peeling Powder, 54,95 € © parfumdreams

3. Der Sommer lässt grüßen ...

Hach, war der Sommerurlaub am Strand schön ... Doch Sonne, Meer und entspannte Tage im Schwimmbad haben nicht nur für schöne Momente gesorgt, sondern auch die Struktur der Haare geschädigt. Sie fühlen sich strohig und trocken an. Unser Tipp: Spitzen schneiden. Bei bereits beschädigtem Haar und Spliss können nicht mal echte Wundermittel helfen. Also ab mit den Spitzen! Zusätzlich solltet ihr eure Haare mit einer Kur, Maske sowie regenerierenden Shampoos pflegen.

Lavera Repair Pflege Haarspitzenfluid, 4,99 € © parfumdreams

4. Vor der Sonne schützen

Auch im Herbst ist UV-Schutz ein Beauty-Muss! Bei kühlen 15 Grad wird zwar nicht LSF 30 benötigt, aber besonders bei langen Spaziergängen oder einer Joggingrunde im Freien solltet ihr euch mit mindestens LSF 15 eincremen und schützen. Für das Gesicht reicht eine BB-, CC-Cream oder Foundation mit Lichtschutzfaktor.

5. Wenn es juckt und schuppt

Besonders an den Schienbeinen und Ellenbogen wird unsere Haut trocken, schuppig und juckt. An diesen Stellen sitzen nämlich weniger Talgdrüsen, sodass die Haut nicht ausreichend mit Fett versorgt wird. Mischt ein paar Tropfen Körperöl in eure Bodylotion oder greift auf fetthaltige Cremes zurück: zum Beispiel mit Sheabutter, Nuss- oder Arganöl. Feuchtigkeitsbindende Wirkstoffe wie Hyaluronsäure oder Panthenol helfen den trockenen Hautpartien besonders gut.

Lavera Honey Moments Body Lotion, 5,99 € © parfumdreams

6. Duschen statt baden

Zugegeben: An kalten Herbsttagen wärmt ein heißes Bad schnell wieder auf und sorgt für Entspannung. Leider wird bei ausgedehnten Wannenbädern das natürliche Fett von der Haut gespült und sie trocknet schneller aus. Unser Tipp: Lieber duschen statt baden! Ihr solltet zusätzlich darauf achten, dass ihr nicht zu heiß duscht. Rückfettende Duschlotionen oder Duschöle helfen euch zudem dabei, die Haut geschmeidig und zart zu halten.

von Ga-Young Park