Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Lippen-Make-up zum Nachschminken!

Fashion & Beauty

Lippen-Make-up zum Nachschminken!

von der Redaktion Veröffentlicht am 16. Oktober 2007
A-
A+

Lippen perfekt geschminkt? Nichts leichter als das: Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit den passenden Produkten und der richtigen Technik einen unwiderstehlichen Kussmund erhalten.

Das Lächeln einer Frau verkörpert ihren ganzen Charme, ihren Humor und ihre Sinnlichkeit...

Aus diesem guten Grund müssen die Lippen perfekt geschminkt sein. Aber wie trägt man ein perfektes Lippen-Make-up für ein zauberhaftes Lächeln auf?

Die nötige Ausstattung:
- eine Basiscreme für die Lippen;
- ein spezieller Pinsel um die Lippenfarbe aufzutragen;
- eine Lippenfarbe (Stift oder Tube);
- ein Konturenstift (eine Farbnuance dunkler als der Lippenstift);
- ein Papiertaschentuch;
- Lippenpuder und ein großer Pinsel.

Die Auswahl der Lippenfarbe
Um Ihren Lippen eine besondere Note zu verleihen steht Ihnen ein vielfältiges Produktsortiment zur Verfügung. Wählen Sie ganz nach Ihrem Geschmack den Lippenstift aus, der am besten zu Ihnen passt:
- Glanzoptik: sorgt für strahlend schöne Lippen, haftet aber nur begrenzt.
- Transparent: betont den Mund mit einem sehr natürlichen Make-up-Effekt.
- Matt: hält lange und gibt dem Make-up einen eleganten, samtweichen Touch.
- Satiniert: garantiert eine intensive Farbe und extrem gute Haftbarkeit.
- Perlmutt-Effekt: schenkt mit Schimmer-Partikeln ein prickelndes Lächeln.

Der Lippenkonturenstift
Der Lippenkonturenstift muss eine Farbnuance dunkler sein als der Lippenstift.


Die Technik

- 1. Schritt: Die Vorbereitung
Beginnen Sie mit einem kleinen Lippenpeeling um die abgestorbenen Hautpartikel abzulösen. Cremen Sie die Lippen danach mit einem feuchtigkeitsspendenden, nährenden Balsam ein. Für eine gleichmäßige Farbverteilung, voluminöse Lippen und langen Halt wird etwas Grundierung, ein Anti-Augenringe-Produkt oder Lippenpuder aufgetragen.

- 2. Schritt: Der Lippenkonturenstift
Ziehen Sie Ihre Lippenkonturen mit einem gut gespitzten Stift nach. Beginnen Sie
bei der "V-Mulde" in der Mitte der Oberlippe und führen Sie den Strich bis zu den Mundwinkeln fort. Bei der Unterlippe wird die Kontur ebenfalls von der Mitte nach Außen gezeichnet.

- 3. Schritt: Der Lippenstift
Tragen Sie die Lippenfarbe (wenn möglich mit einem Pinsel) von der Mitte der Lippen nach Außen auf. Pressen Sie ein Papiertaschentuch zwischen den Lippen zusammen. Wiederholen Sie die gesamte Prozedur noch einmal. So hält die Farbe deutlich länger.

- 4. Schritt: Der Lipgloss
Setzen Sie einen Tupfen Lipgloss in die Mitte der Lippen um sie optisch voller wirken zu lassen. Wenn das Lippen-Make-up sehr lange anhalten soll können Sie statt Gloss eine Anti-Augenringe-Creme verwenden.

Die Profi-Tricks
- Um einen kleinen Mund optisch zu vergrößern können Sie eine Foundation auf die Lippen auftragen. Dadurch werden die Konturen leicht verwischt. Überpudern Sie die Lippen anschließend leicht mit etwas Lippenpuder bevor Sie mit einem Pinsel den Lippenstift applizieren, das sorgt für einen besseren Halt. Umranden Sie die Lippen abschließend mit dem Konturenstift indem Sie die Mundwinkel und die Lippenbreite etwas ausdehnen.

- Um einen großen Mund optisch zu verkleinern können Sie die Lippenränder mit ein wenig Foundation oder mit einem Abdeckstift kaschieren und dann die Konturen innerhalb dieser Zone kleiner zeichnen. Verringern Sie dabei die Öffnung der Mundwinkel. Benutzen Sie anschließend einen Lippenstift in einer dezenten Farbe um den natürlichen Look zu bewahren.

Der Glamour Effekt
Der Mund wird für einen tollen Glanzeffekt im roten Lackstil geschminkt... Die größten Beauty-Stars der Welt schwören auf dieses schicke und glamouröse Lippen-Make-up!

Was man vermeiden sollte
Eine zu dunkle Lippenfarbe um das Lächeln nicht hart wirken zu lassen.

Foto : Franck Provost

von der Redaktion

Das könnte dir auch gefallen