Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Hoppla! Die 7 häufigsten Make-up-Ausrutscher & wie du erste Hilfe leistest!

© iStock
Fashion & Beauty

Hoppla! Die 7 häufigsten Make-up-Ausrutscher & wie du erste Hilfe leistest!

von Ga-Young Park Veröffentlicht am 2. Juni 2015
596 mal geteilt

Panda-Augen, Lippenstift auf den Zähnen und Eyeliner neben der Spur: Welche Frau kennt diese Make-up-Ausrutscher nicht? Wir haben die 7 häufigsten Make-up-Fauxpas gesammelt und geben euch nützliche SOS-Tipps.

1. Bröckelige Foundation um die Nase herum

Heiß auf kalt, kalt auf heiß - besonders wenn das Wetter umschlägt, wird unsere Haut gerne mal rissig. Das Resultat: Auf trockener Haut hält die Foundation nicht richtig. Besonders das Make-up um die Nase herum wird bröckelig und flockig.

Unser SOS-Tipp:

Tragt etwas Feuchtigkeitscreme mit einem Wattestäbchen um die Nase herum auf. Das macht die Haut soft. Damit die Haut längerfristig weich bleibt, solltet ihr euch zweimal die Woche ein Peeling gönnen.

2. Tränenspur auf geschminkten Wangen

Allergie, Erkältung oder ein trauriger Film? Gründe zum Weinen gibt es viele! Wenn aber eine Tränenspur unser Make-up ruiniert, ist das alles andere als erfreulich.

Unser SOS-Tipp:

Befeuchtet euer Make-up-Schwämmchen mit etwas Wasser und tragt damit ein wenig neue Foundation auf. Durch das weiche Schwämmchen verhindert ihr harte Kanten.

3. Augenbrauen-Overkill

Ihr habt euch ein Beispiel an der Augenbrauen-Königin Cara Delevingne genommen? Ein wenig Farbe hier, ein wenig Augenbrauen-Gel da und das Ergebnis sieht... erschreckend grausig aus! Ihr seht nur noch zwei dicke, schwarze Balken in eurem Gesicht!

Unser SOS-Tipp:

Eine Augenbrauenbürste ist in solchen Momenten sehr hilfreich, um etwas Farbe abzutragen und die Brauen wieder 'weicher' zu machen. Wenn ihr keine Bürste zur Hand habt, dann könnt ihr auch eine saubere Zahnbürste oder einen Foundation-Pinsel nehmen.

4. Eyeliner-Unfall

Wer kennt das nicht? Die Foundation sitzt und unsere Haut leuchtet wie eine 1.000-Watt-Glühbirne. Auch der Lidschatten schimmert in den schönsten Farben. Doch beim Eyeliner Auftragen, passiert uns das Malheur: Wir rutschen ab! Statt eines perfekt gezogenen Lidstriches, prangt ein schwarzer Fleck im Gesicht.

Unser SOS-Tipp:

Auf keinen Fall versuchen mit den Fingern abzuwischen! Gebt stattdessen ein wenig flüssige Foundation auf ein Wattestäbchen und tupft vorsichtig die Stelle ab. Nun mit Lidschatten über den Lidstrich pudern und das Malheur ist schnell vergessen.

5. Ölige T-Zone

Im Laufe des Tages sieht unser perfektes Make-up nur noch ölig aus. Besonders die T-Zone glänzt wie eine frisch polierte Motorhaube.

Unser SOS-Tipp:

Das Zauberwort heißt: 'Blotting Paper'. Einfach mit dem Papier über Stirn, Nase und Kinn tupfen und schon ist unsere Haut wieder matt. Dieses Fett-aufsaugende Papier findet ihr im Drogeriemarkt.

Artdeco Oil Control Paper, 7,99 € © Artdeco

6. Wenn der Lippenstift verschwindet

Reden, küssen und essen: Unsere Lippen sind permanent in Bewegung. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Lippenstift sich gerne mal verabschiedet - oder noch schlimmer: auf den Zähnen landet!

Unser SOS-Tipp:

Damit der Lippenstift länger hält, solltet ihr die Farbe immer mit einem Pinsel richtig 'einarbeiten'. Zusätzlich könnt ihr den Lippenstift mit Puder fixieren. Dazu ein Kosmetiktuch über die Lippen halten und pudern.

7. Panda-Augen-Alarm

Im Sommer im Cafe, abends im Club, spätestens vor dem Toiletten-Spiegel fällt euch auf: Der Eyeliner ist verwischt, dunkle Ränder rund um die Augen!

Unser SOS-Tipp:

Ach, wenn es doch nur ein Wundermittel gäbe, um Panda-Augen mit einem Wisch wegzuwischen. Doch hier lautet die Lösung nur: Wattestäbchen! Packt immer ein paar Wattestäbchen in eure Tasche, so seid ihr gegen Eyeliner-Unfälle gewappnet und könnt die verlaufene Farbe einfach abwischen.

von Ga-Young Park 596 mal geteilt