Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / 5 Profi-Tricks für einen umwerfenden Make-up Look

Fashion & Beauty

5 Profi-Tricks für einen umwerfenden Make-up Look

von Sophia Karlsson Veröffentlicht am 25. Januar 2019
© Maybelline New York L´Oréal Deutschland GmbH

Du fragst dich, worauf es bei einem strahlenden Make-up-Look wirklich ankommt? Wir haben eine Make-up-Expertin nach den wichtigsten Tipps gefragt.

Wer sich ein strahlendes Make-up wünscht, muss nicht immer gleich zwei Stunden vor dem Spiegel verbringen. Grace Lee, Make-up-Artistin von Maybelline New York hat uns verraten, was einen gelungenen Make-up-Look wirklich ausmacht.

1. Niemals ohne Feuchtigkeitscreme

"Wenn die Haut schön aussieht, dann sieht auch der Make-up-Look gut aus", sagt Make-up-Artistin Grace Lee. Deshalb ist ihr größtes Anliegen beim Auftragen von Make-up, als allererstes eine tolle Haut zu schaffen.

Die Pflege vor dem Auftragen deiner Foundation ist nicht nur die perfekte Basis für einen ebenmäßigen Look. Sie schenkt deiner Haut auch die Portion Feuchtigkeit, die sie benötigt, um frisch und rosig auszusehen.

Wer sich also einen natürlichen, gleichmäßigen Teint wünscht, der kommt um eine gute Feuchtigkeitspflege nicht herum. Besonders effektiv sind Cremes, die die natürlichen Feuchthaltefaktoren der Haut stärken. Das leisten zum Beispiel Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Aminosäuren, Panthenol, Glycerin und Urea.

Eine günstige Feuchtigkeitspflege mit Hyaluron bekommst du zum Beispiel von Neutrogena. Nachshoppen kannst du die Creme für ca. 10 Euro hier bei Amazon.

Wie du die richtige Feuchtigkeitscreme für dich findest, erfährst du hier:
Beauty-Alleskönner: Die beste Feuchtigkeitscreme für jeden Hauttyp

2. Nur Foundation in der passenden Nuance

"Make-up sollte nie als Maske betrachtet werden", empfiehlt Grace. "Es soll zum Einsatz kommen, um unsere Vorzüge hervorzuheben." Deshalb solltest du dir bei der Suche nach dem perfekten Foundation-Farbton Zeit nehmen. Nur so gelingt es dir, dem Gesicht einen gleichmäßigen Teint zu verleihen, ohne es geschminkt aussehen zu lassen.

Der Farbton sollte so wenig wie möglich vom eigenen Hautton abweichen. Getestet werden kann der Farbton am besten bei hellem Tageslicht auf der Wange und nicht auf dem Handrücken, wie es die meisten machen.

Übrigens: Beim Auftragen der Foundation gilt: Weniger ist mehr. Trag die Foundation also schön sparsam in der Mitte des Gesichts auf und streich sie dann - mit einem Make-up-Pinsel oder Schwämmchen - sanft nach außen.

Wie du die passende Foundation für dich findest, erfährst du hier: Teste dich: Welches Make-up passt perfekt zu deiner Haut?

3. Tolle Augenbrauen

Klar, markante Augenbrauen liegen nach wie vor voll im Trend. Doch auch, wenn viele die perfekten Brauen der Beauty-Blogger und Stars bewundern, verzichten sie selbst auf Augenbrauen-Make-up im Alltag. "Schade, denn die Wirkung von betonten Brauen ist viel größer, als die meisten glauben", so die Make-up-Artistin.

Für sie zählt das optische Auffüllen der Härchen zu den wichtigsten Make-up-Schritten überhaupt. Denn die Augenbrauen schenken den Augen einen Rahmen und setzen sie dadurch toll in Szene.

Tipp: Wer morgens nicht viel Zeit für seine Augenbrauen opfern will, kann zu getöntem Brow-Gel greifen. Damit kannst du deine Brauen ganz easy per Bürste farblich hervorheben ohne vorher zum Augenbrauenstift greifen zu müssen.

Getöntes Augenbrauengel für einen natürlichen Look gibt es zum Beispiel für ca. 4 Euro von Lavera. Hier findest du das Produkt bei Amazon.

4. Mascara für einen wachen Blick

Eine gute Wimperntusche zählt definitiv zu den absoluten Must-haves im Beauty-Beutel. Selbst für Langschläfer, die auf Foundation und Rouge verzichten, bleibt meist noch genug Zeit für etwas Mascara.

Auch Make-up-Profis schwören auf den Effekt getuschter Wimpern: Mascara ist schnell aufgetragen und lässt unsere Augen gleich viel wacher erscheinen.

Profi-Tipp: Wer unschöne Fliegenbeine vermeiden möchte, sollte zunächst nur die Ansätze der Wimpern tuschen. Geh erst danach mit der Bürste durch die gesamte Länge. Auf diese Weise werden die einzelnen Wimpern viel besser voneinander getrennt und es bilden sich keine Klümpchen.

Unser aktueller Favorit ist die Snapscara Mascara von Maybelline. Sie ist sehr leicht aufzutragen und sorgt für schön definierte Wimpern. Hier kannst du die Snapscara für ca. 10 Euro bei Amazon bestellen.

5. Wunderwaffe: Roter Lippenstift

Ein simpler Make-up-Trick, der immer wieder in Vergessenheit gerät, ist roter Lippenstift. "Nichts ist einfacher, als schnell roten Lippenstift aufzutragen, um sofort frischer und sexy auszusehen. Es ist mein persönlicher Lieblingstrick an Tagen, an denen nicht viel Zeit für Make-up bleibt", verrät uns Grace Lee.

Übrigens: Roter Lippenstift kommt ohne auffälliges Augen-Make-up viel besser zur Geltung. Lidschatten ist also gar nicht nötig. Betone deine Augen lediglich mit etwas Mascara. So bleibt dein Look trotz der Hingucker-Lippen natürlich und wirkt nicht überladen.

Praktisch: Du weißt nicht, welcher Rotton dir gut steht? Dann greif am besten zu einem Produkt, das bei jedem Haut- und Haartyp toll aussieht, wie zum Beispiel dem Maybelline Sensational Made for All Lippenstift.

Nachsshoppen kannst du ihn für ca. 9 Euro hier bei Zalando.

Noch mehr Make-up-Tipps und-Trends findest du hier:

5-Minuten-Make-up: Auf diese Tricks schwört Meghan Markle!

Abend-Make-up: Einfache Tricks für einen schnellen Glamour-Look

Jünger schminken: Mit diesen 8 Beauty-Tricks mogelt ihr die Jahre weg

Diese Make-up-Fehler lassen dich älter aussehen:

von Sophia Karlsson