Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege

Fashion & Beauty

Olay Regenerist Whip im Test: Wie gut ist die Feuchtigkeitscreme?

von gofeminin Erstellt am 10. Juni 2020
Olay Regenerist Whip im Test: Wie gut ist die Feuchtigkeitscreme?© iStock

Ab Mitte 20 beginnt für viele die Suche nach DER perfekten Feuchtigkeitscreme. Denn die Haut benötigt plötzlich mehr Pflege, soll durch eine reichhaltigere Creme aber auch nicht ölig erscheinen. Die Olay Regenerist Whip soll genau dieses Problem lösen. Wir haben sie getestet!

Eine geschmeidige, strahlende Haut muss nicht immer gleich das Ergebnis einer strikten Beauty-Routine und kostspieliger Behandlungen im Kosmetikstudio sein. Wirklich entscheidend sind vor allem zwei Dinge: ein gesunder Lebensstil und Pflege-Produkte, die zum Hauttyp passen.

Letzteres wird häufig unterschätzt. Wer mit Mitte 20 plötzlich das Gefühl bekommt, mehr für seine Haut tun zu müssen, greift schnell zu einer besonders reichhaltigen Creme. Doch nicht immer tun wir unserer Haut damit einen Gefallen. Viele Produkte haben für die noch recht junge Haut einen zu hohen Pflegefaktor, ziehen nur langsam ein und hinterlassen einen fettigen Film.

Beauty-Experten raten statt zu reichhaltigen, schweren Cremes zu hautglättenden Produkten mit leichten Texturen. Als Geheimtipp wird aktuell eine Feuchtigkeitscreme von Olay gehandelt. Wir haben getestet, wie gut das Produkt wirklich ist und verraten euch vorab, für wen sie die richtige Wahl ist.

Haut ab Mitte 20: Welche Creme ist die richtige?

Wer bereits viele Jahre auf die gleichen Hautpflege-Produkte setzt, macht im Grunde nichts falsch. Eine beständige Routine bestehend aus Gesichtsreinigung und Pflege tut unserer Haut gut. Eine regelmäßige Reinigung sorgt dafür, dass Pickel und Mitesser viel seltener auftreten, während das Auftragen von Feuchtigkeitscreme unsere Haut schön geschmeidig hält.

Doch mit zunehmendem Alter nimmt die Zellaktivität der Haut ab und die Kollagenbildung verlangsamt sich. Die Haut neigt plötzlich schneller zu Trockenheit und der Teint erscheint schneller fahl und müde. Eine neue Creme muss also her, die den Ansprüchen unserer Haut gerecht wird.

Ideal ist eine Gesichtspflege, die der Haut ab Mitte 20 hilft, Feuchtigkeit besser zu speichern und sie vor Zellschäden schützt. Zu reichhaltig sollte die Creme bei normaler Haut aber nicht sein, da das Hautbild sonst ölig wirkt.

Effektive Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz: Olay Regenerist Whip

Eine Feuchtigkeitscreme, die der Haut ab 25 das optimale Pflege-Upgrade geben soll, ist die Regenerist Whip von Olay. Die Tagespflege mit UV-Schutz soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, ohne zu beschweren und vor lichtbedingter Hautalterung schützen.

Ihre Besonderheit: Dank spezieller 3D-Technologie können die enthaltenen Moleküle das Tausendfache ihres Gewichts an Feuchtigkeit und Wirkstoffen einschließen und bei Kontakt mit der Haut blitzschnell abgeben. So kann die Creme direkt in die Haut einziehen, statt lediglich einen Feuchtigkeitsfilm an der Oberfläche zu bilden.

Dazu halten Vitamin-B3 und ein Amino-Peptid-Komplex die Haut geschmeidig und prall. Ein weiterer Pluspunkt, der die Creme so beliebt macht, ist ihr UV-Schutz. UV-Licht ist nämlich für bis zu 80% der vorzeitigen Haltalterung verantwortlich. Mit einem LSF30 schützt die Regenerist Whip die Haut optimal vor Sonnenstrahlen.

Olay Regenerist Whip im Test

Doch ist die Feuchtigkeitscreme wirklich so leicht und dabei so effektiv? Wir haben das Produkt mehrere Tage bei trockener Haut und bei Mischhaut getestet.

Die Erfahrungen der gofeminin-Redaktion mit der Olay Regenerist Whip:
Die Textur der Creme hat uns sofort positiv überrascht. Beim Auftragen schmilzt sie förmlich auf der Haut und fühlt sich angenehm leicht an. Außerdem duftet sie sehr gut, natürlich und frisch.

Im Vergleich zu vielen anderen Cremes mit UV-Schutz zieht die Regenerist Whip tatsächlich sehr schnell ein, sodass man gleich danach zum Make-up greifen kann. Eine gute Eigenschaft speziell für Mischhaut, bei der viele Pflege-Produkte, zum Beispiel in der T-Zone, schnell dazu neigen, nachzufetten.

Nach dem Auftragen fühlt sich die Haut glatt und schön geschmeidig an. Normale, trockene und Mischhaut wird gut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne, dass sich der Teint ölig oder die Haut beschwert anfühlt.

Tipp: Wer zu sehr trockener Haut und rauen Stellen im Gesicht neigt, dem empfehlen wir, den Pflegefaktor der Creme mit einem Gesichtsserum zu erhöhen. Dazu das Serum als ersten Schritt auf die gereinigte Haut auftragen und anschließend die Tagescreme auftragen.

Ihr wollt euch selbst von der Olay Regenerist Whip Creme überzeugen? Dann könnt ihr sie direkt hier bei Amazon bestellen.

Unser Fazit:

Die Olay Regenerist Whip ist eine tolle Feuchtigkeitscreme, die wir weiterempfehlen können. Besonders gut hat uns das leichte, frische Gefühl auf der Haut gefallen, das die Creme nach dem Auftragen hinterlässt. Gerade jetzt im Sommer ist die Olay Regenerist Whip die optimale Tagescreme, die unsere Haut geschmeidig hält und vor UV-Strahlen schützt. Top!