Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Beauty-Face: 5 Profi-Tricks, die deinen Make-up-Look sofort verbessern!

© lavera Naturkosmetik
Fashion & Beauty

Beauty-Face: 5 Profi-Tricks, die deinen Make-up-Look sofort verbessern!

von gofeminin Veröffentlicht am 23. Juli 2018
145 mal geteilt
A-
A+

Ihr wünscht euch mehr Frische und Ausstrahlung im Alltag? Dann solltet ihr diese fünf Profi-Tricks ab sofort in eure Make-up-Routine integrieren!

Mit der Zeit entwickelt jede Frau ihre eigene, feste Make-up-Routine am Morgen. Wir kennen unser Gesicht und wissen, welche Farben und Produkte uns gut stehen. Doch trotzdem gibt es hier und da einfache Tipps, die unseren gesamten Make-up-Look verbessern können.

Ihr habt keine Zeit für Tutorials und aufwändige Schmink-Techniken? Macht nichts! Denn der eigentliche Trick für ein tolles Make-up besteht nur darin, die Produkte mit dem richtigen Know-How anzuwenden. Wir durften den lavera Make-up-Workshop im Rahmen der Berlin Fashion Week begleiten. Dort haben wir von einer lavera Make-up-Artistin erfahren, welche Make-up-Tricks sofort für mehr Ausstrahlung im Alltag sorgen.

1. Pflege mit Hyaluron und Q10 verwenden

Klar, die Tagespflege vor dem Make-up ist das A und O. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, lässt sie frischer aussehen und schafft die perfekte Basis für Foundation & Co. Doch um eure Haut möglichst lange strahlen zu lassen, sind auch die Inhaltsstoffe eurer Creme entscheidend. Für einen echten Feuchtigkeits-Boost schwören Beauty-Experten auf die Power-Wirkstoffe Hyaluron und Q10.

Hyaluronmoleküle sorgen dafür, dass Wasser im Bindegewebe besser gespeichert werden kann. Der Effekt: Die Haut wird mit Feuchtigkeit durchflutet und von innen aufgepolstert, sie erscheint praller und straffer. Q10 lädt die Energiereserven unserer Hautzellen auf und neutralisiert außerdem schädliche, freie Radikale, die unsere Haut schneller altern lassen. Zwar stellt unser Körper das Coenzym Q10 auch von alleine her - allerdings lässt die Produktion mit steigendem Alter immer mehr nach. Wer seine Haut zusätzlich mit dem Power-Wirkstoff versorgt, wird langfristig mit einem Anti-Aging-Effekt und einer Haut voller Energie belohnt.

Deshalb lohnt sich der Blick auf den Creme-Tiegel und die enthaltenden Inhaltsstoffe. Toll sind übrigens auch Make-up-Produkte, wie Concealer oder Foundation, die mit diesen Power-Wirkstoffen angereichert sind, wie zum Beispiel der Natural Concealer von lavera.

2. Für mehr Glow den Make-up-Pinsel anfeuchten

Eure Haut will trotz Tagespflege einfach nicht strahlen? Dann mischt eure Foundation mit ein paar Tropfen flüssigen Highlighter vor dem Auftragen einfach auf dem Handrücken. Auf diese Weise erhöht ihr ihren Anteil an Glitzerpartikeln, die eure Teint mehr leuchten lassen.

Ein weiterer Profi-Trick besteht darin, den Make-up-Pinsel vor dem Auftragen der Foundation mit Wasser anzufeuchten. So werden die Glitzerpartikel in einer höheren Intensität aufgetragen und halten außerdem länger. Dieser Trick funktioniert übrigens auch beim Auftragen von Rouge, Highlighter und Lidschatten hervorragend.

3. Lidschatten-Nuancen richtig einsetzen

Ihr findet, dass Lidschatten für den Alltags-Look zu viel ist? Mit Make-up-Trick Nummer drei werdet ihr diese Einstellung vielleicht noch einmal überdenken und die Lidschatten-Palette nicht erst am Freitagabend zücken. Lidschatten kann euren Augen nämlich nicht nur mehr Glamour verleihen, sondern mit dem gewissen Know-How auch ihr natürliches Strahlen toll in Szene setzen.

Alles, was ihr wissen müsst, ist, welche Nuancen wann zum Einsatz kommen sollten. Make-up-Profis empfehlen, mit dunklen Nuancen sparsam umzugehen. Der Grund: Sie schenken den Augen Tiefe. Zu viel oder falsch platzierter dunkler Lidschatten kann euch schnell überschminkt oder die Augen kleiner aussehen lassen.

Wer also seine müden Augen am Morgen zum Strahlen bringen will, sollte im Alltag grundsätzlich lieber zu helleren Nuancen mit Schimmer-Partikeln greifen. Sie sorgen für mehr Ausdruck und einen wachen, offenen Blick.

4. Wow-Wimpern ohne Fliegenbeine

Das absolute Must-have-Produkt für ausdrucksstarke Augen ist definitiv Mascara. Doch an manchen Tagen will das Tuschen selbst mit der allerbesten Wimperntusche nicht so recht funktionieren. Statt lang und definiert sehen die Wimpern kurz und verklumpt aus. Schuld daran ist meist die falsche Technik.

Der beste Trick gegen Fliegenbein-Wimpern: Erst nur die Ansätze der Wimpern tuschen. Wenn ihr diese ein paar Mal getuscht habt, geht ihr mit der Bürste durch die gesamte Länge. Diese Methode sorgt dafür, dass eure Wimpern gleich viel besser voneinander getrennt bleiben und keine lästigen Klümpchen entstehen.

Extra-Tipp: Damit nichts schiefgehen kann, habt immer eine trockene Wimpernbürste als Reserve griffbereit. Falls doch mal ein paar Wimpern aneinander kleben bleiben, könnt ihr sie mit der trockenen Bürste trennen, solange die Tusche noch nicht getrocknet ist.

5. Frischer-Teint-Trick

Rouge und Bronzing-Puder sind die Wunderwaffen für einen frischeren Teint. Aber habt ihr die beiden Produkte schon mal im Duo ausprobiert? Make-up-Profis schwören auf die Anwendung von beiden Produkten. Warum? Während das Bronzing-Puder eurem Gesicht mehr Kontur verleiht und eurer Haut einen Hauch von Sommer schenkt, lässt Rouge euch jugendlicher wirken.

Und so geht's: Tragt zuerst das Bronzing-Puder unterhalb der Wangenknochen auf und verblendet es gut, sodass es nicht als langer Balken, sondern wie ein zarter Schimmer auf der Haut zu sehen ist. Anschließend wird das Rouge ganz sparsam auf die Wangenknochen aufgetragen.

Vorsicht: Zu dunkles Rouge macht älter und es lässt sich zudem schlechter verblenden. Für eine zarte Frische eignen sich Rosé- und Pfirsich-Töne besser.

von gofeminin 145 mal geteilt