Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Warum schöne Menschen erfolgreicher sind: 6 unglaubliche Beauty-Fakten

Fashion & Beauty

Warum schöne Menschen erfolgreicher sind: 6 unglaubliche Beauty-Fakten

von Ga-Young Park Veröffentlicht am 23. Oktober 2015

Die Beauty-Branche boomt. Aber warum eigentlich? Wieso investieren wir Frauen so viel Geld und Energie in ein schönes Äußeres? Wir gehen auf Ursachenforschung: Hier kommen sechs Fakten über die Kosmetik-Industrie, die ihr garantiert noch nicht kanntet!

Frauen im Kaufrausch

Vielleicht liegt es an der schönen Verpackung. Vielleicht aber auch an dem festen Glauben, dass dieser neue Lidschatten die Augen noch mehr zum Leuchten bringen wird. Was auch immer es ist - es sorgt bei vielen Frauen für einen manischen Kaufrausch. Da ist es (fast) nicht verwunderlich, dass eine durchschnittliche Frau in ihrem Leben rund 14.000 Euro für Make-up und Pflegeprodukte ausgibt!

12,9 Milliarden Euro pro Jahr

Der weibliche Kaufwillen erfreut die Kosmetik-Industrie. Alleine in Deutschland machte die Beauty-Branche 2013 einen Umsatz von unglaublichen 12,9 Milliarden Euro! Solche immensen Summen kommen schnell zusammen, wenn eine Kosmetikfirma, wie z.B. MAC, alle zwei Sekunden einen Lippenstift und Lidschatten verkauft.

Leider wahr: Wer schön ist, hat mehr Erfolg im Job

Doch warum geben wir Frauen (und mittlerweile auch Männer) so viel Geld für Kosmetik aus und investieren wertvolle Zeit in unser Äußeres? Machen eine glatte Haut, schönes Haar und volle Lippen tatsächlich glücklich?

Zumindest im Beruf scheinen schöne Menschen klar im Vorteil zu sein: Laut einer Studie des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) finden attraktive Menschen schneller einen Job als ihre durchschnittlich attraktiven Kollegen. Wer gut aussieht, verdient bei gleicher Qualifikation bis zu fünf Prozent mehr. Schönheit scheint sich in diesem Fall buchstäblich 'auszuzahlen' und wird als Erfolgsfaktor immer wichtiger.

Hat die Natur in Sachen Stupsnase und Kussmund ungerecht verteilt, gibt es immer noch den Schönheitsdoktor - der wird's schon 'richten'. Das dachten sich jedenfalls 23 Millionen Frauen und Männer und legten sich 2013 unters Messer für eine perfekt geformte Nase, einen großen Busen und eine faltenfreie Haut.

Schönheit als Einstellungskriterium?


In Korea z.B. geht man sogar so weit, dass neben Bildung und guten Englischkenntnissen eine Schönheits-OP zu den 'Nine Specs' (Sonderqualifikationen) gehören, um überhaupt eine Chance auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Auch glauben weltweit 90 Prozent der Männer, dass attraktives Aussehen wichtig ist, um beruflich erfolgreich zu sein.

Wir sind über solch eine Entwicklung schockiert und können darüber nur den Kopf schütteln. Was meint ihr: Ist Schönheit der Weg zum Glücklichsein? Teilt eure Meinung mit uns auf unserer Facebook-Seite:

von Ga-Young Park