Home / Mode & Beauty / Make-up & Pflege / Gesichtspflege

Sonnencreme für das Gesicht im Test: Die besten Produkte

von Sophia Karlsson ,
Sonnencreme für das Gesicht im Test: Die besten Produkte© Getty Images

UV-Schutz ist im Sommer ein absolutes Muss! Warum Sonnencreme speziell für das Gesicht so wichtig ist und worauf du beim Kauf unbedingt achten solltest, verraten wir dir hier.

Video von Aischa Butt

Scheint die Sonne, zieht sie uns magisch an. Das ist besonders im Sommerurlaub der Fall. Was wir aber sehr gerne vergessen: Sonne ist der Haupttäter für vorzeitige Hautalterung und Hautkrebs. Wie gut, dass es Sonnencreme gibt. Wichtig ist nämlich, dass auf das individuelle Sonnenkonto geachtet wird. Das ergibt sich aus der Eigenschutzzeit, also der Zeit, die man ungeschützt in der Sonne sitzen kann.

Je nach Hauttyp und Bräunungsgrad variiert diese Eigenschutzzeit von wenigen Minuten bis zu ca. 30 Minuten bei Hauttyp 4. Mit Sonnenschutzmitteln kann diese Eigenschutzzeit verlängert werden.

Da die Haut im Gesicht besonders empfindlich ist, ist der Griff zu Sonnencreme oft lästig. Viele Cremes sind fettig und hinterlassen einen Film auf der Haut. Doch Produkte speziell für diesen Bereich versprechen neben UV-Schutz optimale Verträglichkeit. Mittlerweile bieten Sonnencremes fürs Gesicht auch Feuchtigkeitspflege und sogar Anti-Aging-Wirkung.

Warum brauche ich Sonnenschutz, speziell fürs Gesicht?

Sonnencreme für das Gesicht ist an die besonderen Bedürfnisse dieses Hautareals besser angepasst als ihr Pendant für Bauch, Beine und Co. Zum Beispiel durch eine spezielle Konsistenz: Ölige Haut und Mischhaut fährt mit leichten bis fettfreien Sonnenfluids am besten. Trockene Haut freut sich über eine reichhaltige Creme.

Außerdem enthalten die Gesichtscremes extra Feuchtigkeit, um den Wasserverlust der Haut durch die Sonne auszugleichen. Auf Duftstoffe sollte man bei der Sonnencreme jedoch besser verzichten, denn sie können die Haut lichtempfindlich machen, Allergien und Pigmentstörungen auslösen.

Daher gehört herkömmliche Sonnencreme nur dann ins Gesicht, wenn die Haut sehr unempfindlich ist oder immer dann, wenn sonst kein anderer Sonnenschutz zur Hand ist.

UV-Schutz: Wirkstoffe wie in einer Tagescreme

​Gleichzeitig enthält Sonnencreme für das Gesicht häufig noch Anti-Aging-Substanzen wie Vitamin E, Provitamin B5 oder Pflanzenextrakte. Mattierende Wirkstoffe in Produkten für ölige Haut sollen bewirken, dass das Gesicht nach dem Auftragen nicht glänzt.

Auf dem Beautymarkt gibt es viele verschiedene Produkte als Sonnencreme für das Gesicht. Ob Creme, Fluid oder als getönte Pflege: Wir haben sie einem Härtetest unterzogen und hier sind unsere Ergebnisse.

Auch interessant: Achtung! Das sind die größten Sonnenschutz-Irrtümer

Sonnencreme für das Gesicht: Die besten Produkte zum Nachshoppen

Hoher Schutz und Feuchtigkeits-Boost

Zu unseren absoluten Sonnenschutz-Favoriten für das Gesicht gehört das Anti-oxidativ Super UV Sonnenschutz-Fluid von Garnier. Mit einem LSF 50 wird die Haut optimal vor UVA- und UVB-Strahlen und lichtbedingter Hautalterung geschützt. Das Fluid zieht schnell in die Haut ein und spendet dank enthaltener Hyaluronsäure viel Feuchtigkeit.

Ein weiterer Pluspunkt: Es hinterlässt keinen weißen Film auf der Haut und fettet nicht. Deshalb eignet es sich auch wunderbar als Make-up-Base.

> Das Anti-oxidativ Super UV Sonnenschutz Fluid von Garnier findet ihr hier bei flaconi.*

Sonnenschutz und Falten-Killer

Sonnencremes mit Anti-Aging-Effekt können im Sommer perfekt als Tagespflege zum Einsatz kommen. Die Anti-Age Sonnencreme von Nivea soll eure Haut vor sonnenbedingter Hautalterung und vor Pigmentflecken schützen. Die leichte Textur sorgt für ein geschmeidiges Hautgefühl.

Besonders toll: Auch die Sonnencreme von Nivea verspricht, keine weißen Rückstände zu hinterlassen. So kann die Creme an heißen Tagen auch optimal die Tagescreme ersetzen und unter dem Make-up getragen werden.

> Die Anti-Aging-Sonnencreme für das Gesicht von Nivea könnt ihr bei Amazon shoppen.*

Im Video: Sonnencreme – Diese Fehler beim Eincremen solltest du vermeiden!

Video von Justin Amaral

Bye-bye, fettige Haut!

​Euch stört es, dass Sonnencreme im Gesicht einen fettigen Film auf der Haut hinterlässt? Dann solltet ihr zu einem Sonnenschutz mit mattierendem Effekt greifen. Die Oil Control Sonnencreme für das Gesicht von Eucerin ist speziell für empfindliche Haut.

Sie schützt die Haut mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF 50) vor UV-Strahlen. Die leichte Gel-Creme ist nicht komedogen, parfümfrei und soll schnell in die Haut einziehen, ohne einen klebrigen Film zu hinterlassen.

Lesetipp: Richtig bräunen: 10 Tricks, um länger braun zu bleiben

> Die Oil Control Face Sonnencreme von Eucerin könnt ihr hier bei Amazon bestellen.*

Ultraleichter Sonnenschutz

Ihr wollt einen Sonnenschutz, den ihr ganz easy unterwegs auftragen könnt? In dem Fall ist ein Sonnenschutz-Spray ideal. Das Anthelios Sonnenschutz-Spray von La Roche-Posay ist transparent und wird als leichter Sprühnebel auf das Gesicht gesprüht. Das Spray soll vollkommen keine Rückstände hinterlassen. Aber Achtung: Auch Sprays müsst ihr im Gesicht verteilen, damit der UV-Schutz ausreichend ist.

Ein weiterer Pluspunkt ist der besonders hohe Lichtschutzfaktor 50. So ist die Haut im Gesicht selbst bei einem ausgiebigen Lunch in der Sonne gut geschützt.

> Hier findet ihr das Anthelios Sonnenschutz-Spray von La Roche-Posay bei Amazon.*

Sonnengeküsster Teint

Sonnengeküsster Teint

Ihr seid noch etwas blass um die Nase? Dann könnt ihr auch zum ISDIN Fusion Water mit LSF 50 greifen. Die getönte Sonnenschutzcreme mit ultraleichter Textur schenkt euch einen frischen Teint und schützt eure Haut dabei optimal vor der Sonne.

> Hier findet ihr das ISDIN Fusion Water in Light, Medium und Bronze bei Amazon.*

Toll: Die Creme brennt nicht in den Augen und ist dank Hyaluron besonders feuchtigkeitsspendend.

NEWS
LETTERS
News, Tipps und Trends... wir haben viele spannende Themen für dich!

Etwas Wichtiges zum Schluss: Hautpflege ist immer sehr individuell. Ob die von uns beschriebenen Tipps oder vorgestellten Produkte für euch funktionieren, könnt nur ihr selbst beurteilen. Wenn ihr eine sehr sensible Haut habt, die zu Irritationen neigt, kann es ratsam sein, einen Hautspezialisten aufzusuchen. So findet ihr garantiert die Pflege, die zu den Bedürfnissen eurer Haut passt.

* Affiliate-Link

188 mal geteilt
Teste die neusten Trends!
experts-club
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram
Das könnte dir auch gefallen