Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Für einen 1.000 Watt Teint! Damit drehst du die Leuchtkraft deiner Haut auf

© iStock
Fashion & Beauty

Für einen 1.000 Watt Teint! Damit drehst du die Leuchtkraft deiner Haut auf

von Heike Schmidt Veröffentlicht am 18. November 2015

Peelings, Foundations mit Leuchtkraft-Verstärker, Strahlecremes ... aktuell macht es sich eine ganz neue Gruppe von Kosmetikprodukten zum Auftrag, unseren Teint zum Strahlen zu bringen. Gut, das können wir an dunklen Tagen auch gut brauchen. Doch was können die Produkte für strahlend schöne Haut tatsächlich? Wir erklären, wie man den Teint zum Leuchten bringt!

Gemein, aber wahr: Mit den Jahren verliert unsere Haut nicht nur an Elastizität und Festigkeit, sondern auch an Leuchtkraft. Mit 20 Jahren brauchte es kaum mehr als eine simple Feuchtigkeitscreme, um unserer Haut glücklich zu machen und zum Strahlen zu bringen.

Denn die Zellteilung läuft in diesem Lebensalter noch auf Hochtouren. Alle 28 Tage erneuert sich die Haut rundum, die elastischen Fasern bilden ein festes Gerüst in der Tiefe der Haut und ihre Oberfläche ist glatt und gut durchblutet – kurzum: die Haut ist so fit, dass sie das Licht, das auf sie trifft, optimal reflektiert.

​Das Leuchten, das von junger, gesunder Haut auszugehen scheint, ist aber nichts was sich ewig konservieren lässt. Denn die Haut verändert sich. Die Zellteilung lässt nach (mit 35 braucht die Haut zur Kompletterneuerung schon 40 Tage), die elastischen Fasern nehmen ab und an der Oberfläche machen sich Trockenheitsfältchen, Pigmentstörungen und Fältchen breit.

Alles Faktoren, die bewirken, dass sich auch die Art, wie die Haut eintreffendes Licht zurückwirft, verändert – sprich: Ihr Leuchten nimmt ab, der Teint erscheint immer häufiger fahl und wir sehen müde aus, obwohl wir uns eigentlich frisch und wach fühlen. Die gute Nachricht: Dagegen lässt sich so einiges tun!

Strahlende Haut: Peelings sind das A und O

Je glatter die Oberfläche der Haut, desto besser reflektiert sie das Licht, desto mehr strahlt sie. Soweit so gut. Was heißt das für die tägliche Beauty-Routine? Um die Haut wieder in einen hübschen Leuchtkörper zu verwandeln, müssen als erstes abgestorbene Hautzellen, die sich auf ihrer Oberfläche türmen, schonend entfernt werden.

Sanfte Peelings mit Enzymen (die als Puder daherkommen und mit Wasser angelöst werden) oder sanfte Säuren wie Milchsäure sind dafür ideal. Unsere Empfehlung: Bis zu dreimal wöchentlich (bei empfindlicher Haut einmal pro Woche) abends anwenden.

​Der Vorteil: Enzyme oder Milchsäure lösen auf chemische Weise wirklich nur die Zellen ab, die wirklich ab müssen (vorausgesetzt, man beachtet die maximale Einwirkzeit!). Ein 'Über-Peelen' und damit einhergehende Reizung der Haut ist so gut wie unmöglich.

Bei Peelings mit Rubbelkörnchen kann das nicht immer ausgeschlossen werden. Mittlerweile gibt es sogar Waschgels für die tägliche Reinigung, die z.B. mit Fruchtextrakten (z.B. aus Papaya) den Teint zum Strahlen bringen. Damit ist der erste Step in Richtung leuchtender Teint getan!

Übrigens: Hier zeigen wir euch die besten Rezepte, um Peelings selber zu machen!

Peelings und Reinigungsprodukte für das Extra an Leuchtkraft:

Waschgel von Origins © 'Never A Dull Moment' mit Papaya-Extrakt, 22 €

Leuchtkraft-Bosster: Die beste Pflege für einen strahlenden Teint

Ein glatte – und damit leuchtende Oberfläche – kann unsere Haut nur bieten, wenn sie optimal mit Feuchtigkeit versorgt ist. Cremen ist nach dem Reinigen also Pflicht! Wer in eine neue Tagespflege investieren möchte, sollte auf Wirkstoffe wie Ceramide, Retionide, Vitamin C und AHA-Säuren setzen, da sie glätten und straffen und damit ebenfalls die Leuchtkraft der Haut verbessern.

​Neu sind Cremes, die die Haut zusätzlich zur Pflege auch optisch glatter mogeln. Möglich wird das durch speziell geformte Pigmente und Silikone, die sich auf der Hautoberfläche wie Mini-Spiegel platzieren und das Licht so streuen, dass es sie ebenmäßiger und leuchtender wirken lässt. Wer auf seine gewohnte Tagescreme nicht verzichten will, der kann auch mit speziellen Seren die Strahlkraft seines Teints anknipsen und der Haut eine Extraportion Pflegesubstanzen zukommen lassen.

Diese Cremes und Seren drehen die Wattzahl unseres Teints auf ...

Serum von L'Oréal Paris © Skin Perfection hochkonzentriertes Serum,16 €

Make-up-Produkte mit Glow: Concealer, Highlighter und Bronzing-Puder

Seit einiger Zeit sieht man vor allem auf den Laufstegen der Fashion Shows häufig Models, deren Haut gerade zu leuchtet. Mattierte Gesichter sind passé.

Es ist natürlich kein Geheimnis, dass der gesunde 'Glow' im Gesicht der Laufsteg-Beautys das Werk geschickter Visagisten ist. Ihre heimlichen Helfer: Spezial-Foundations, die die Leuchtkraft der Haut verstärken, Highlighter und Bronzing-Puder. Auch wir können damit müdem, mattem Teint ein Schnippchen schlagen.

Strahlenden Teint zaubern: Step-by-Step Anleitung

Step 1: Foundation auftragen, deren Spezialpigmente das Licht so streuen, dass sie wie ein Weichzeichner wirken. Unebenheiten, Pigmentflecken, Rötungen und fahle Stellen lassen sich damit einfach wegmogeln.

​Weil unsere Haut nicht leuchten kann, wenn der natürliche Hautton nicht mehr durchschimmert, gilt beim Make-up: Weniger ist mehr! Wer keine großen Unreinheiten oder Pigmentflecken hat, kann sich auch mit speziellen BB Creams mehr Strahlen ins Gesicht holen. Sie sind leichter pigmentiert als Foundations und haben eine hohen Pflegeanteil.

Step 2: Mit einem Highlighter sparsam dosierte Glanzpunkte setzen, z.B. auf dem höchsten Punkt der Wangenknochen und über dem Lippenherz. Wichtig: Der Schimmer muss dezent ausfallen und gut verblendet werden, sonst sieht's schnell unnatürlich aus.

Wer seiner normalen Foundation zu mehr Leuchtkraft verhelfen will, kann zusätzlich mit einem Spezial-Bronzer arbeiten. Auf Wangen, Schläfen und unter dem Kinn auftragen! Keine Sorge, die feinen Pigmente glitzern nicht, sondern sorgen nur für einen natürlichen Schimmer, der uns erholt und wach wirken lässt. Und das steht jeder Frau, egal in welchem Alter!

Diese Foundations und Puder sorgen für ein strahlendes Finish:

Foundation von Max Factor © Skin Luminizer Foundation, 14,99 €
von Heike Schmidt