Home / Familie / Kinderwunsch / Babynamen-Trends 2021: So wird der kommende Nachwuchs heißen

Familie

Babynamen-Trends 2021: So wird der kommende Nachwuchs heißen

von Anne Walkowiak Erstellt am 27.01.21 um 08:00
Babynamen-Trends 2021: So wird der kommende Nachwuchs heißen

Bei (werdenden) Eltern gibt es drei Gruppen, wenn es um die Vergabe von Vornamen geht. Da gibt es das Lager der Vorsichtigen, die ihre Kinder gerne so nennen wie alle. Einfach, um auf Nummer Sicher zu gehen und dem Nachwuchs später dahingehend keine Probleme zu bereiten. Völlig verständliches Vorgehen.


Dann gibt es das genaue Gegenteil. Nämlich die Eltern, denen der Vorname gar nicht außergewöhnlich genug sein kann. Ihr Kind soll einzigartig sein, etwas Besonderes und am besten immer aus der Masse hervorstechen. Auch das ist nachvollziehbar.


Die dritte Gruppe der Eltern liegt irgendwo dazwischen. Auf der einen Seite wollen sie, dass ihr Kind einen einfachen Namen hat, einen, bei dem alle wissen, wie man ihn ausspricht und den man später nicht jedes Mal am Telefon buchstabieren muss. Auf der anderen Seite aber wollen diese Eltern auch nicht, dass ihr Kind wie alle heißt. Es muss also ein Kompromiss sein. Und hier kommen unsere Babynamen-Trends 2021 ins Spiel.


Das waren die beliebtesten Vornamen 2020
Trends bei Namen kann man nämlich durchaus voraussagen. Wagen wir dafür einmal einen kleinen Rückblick: Beim Ranking der beliebtesten Vornamen gibt es selten große Überraschungen. So setzten sich zwar 2020 beispielsweise mit Mia und Noah zwei vermeintlich "neue" Namen an die Vornamens-Spitze (hier findet ihr die Top Ten Mädchen- und Jungennamen aus 2020). Allerdings waren Mia und Noah schon in den Jahren davor mindestens in den Top Ten der beliebtesten Vornamen vertreten. So richtig überraschend war ihre Spitzenposition also nicht.


Und genau deshalb haben wir einen Blick in die Glaskugel geworfen und verraten euch, welche Babynamen 2021 total angesagt sein werden - auch wenn sich das vielleicht nicht immer im Ranking der beliebtesten Vornamen wiederfinden wird. Aber vielleicht ist das ja auch genau der Punkt, weshalb ihr euch für einen dieser Namen entscheidet.

Vornamen-Trends 2021
Jedenfalls glauben wir, dass 2021 vor allem Namen trendig sein werden, die Aktualität haben, denen man in Filmen, Serien und Büchern begegnet, die einen bewegen. Wichtig auch bei den Trendnamen 2021: Kurz und knackig müssen sie sein. Die Zeiten, in denen mindestens zwei Kinder mit den Namen Alexander, Sebastian oder Christian in den Klassenräumen saßen, sind längst vorbei.


Und für Mädchennamen gilt: Er kann natürlich auf "a" enden, muss er aber nicht. Tatsächlich endeten alle Top Ten Vornamen aus 2020 auf den Buchstaben "a" bzw. "ah".
Und noch was ist wichtig bei der Suche nach dem richtigen Babynamen: Zu ausgefallen darf er nicht sein. Was in Sachen Namen in Deutschland erlaubt ist und was nicht, findet ihr hier.


Unter Berücksichtigung all dieser Voraussetzungen, liegen die folgenden Babynamen 2021 auf jeden Fall im Trend.


Tipp: Solltet ihr hier nicht den richtigen Namen finden, noch immer unentschieden zwischen ein paar Namen sein oder auch noch völlig ratlos, dann schaut am besten mal bei unserem Babynamen-Generator vorbei. Mit seiner Hilfe findet ihr vielleicht ja den passenden Vornamen für eure Tochter oder euren Sohn.

Anne Walkowiak