Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Superwoman allein zu Haus: Warum sind eigentlich immer die tollsten Frauen Single?

© iStock
Liebe & Psychologie

Superwoman allein zu Haus: Warum sind eigentlich immer die tollsten Frauen Single?

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 28. Februar 2016

Schaut man sich die Singlefrauen in seinem Freundeskreis an, fragt man sich oft: Warum in aller Welt laufen die alleine durchs Leben?

Oft sind es gerade die interessantesten Frauen, die starken, die mit Ecken und Kanten und Köpfchen, die ohne Mann durchs Leben gehen. Dabei sind die oft viel spannender als manch kleine, anhängliche Maus, die nie solo anzutreffen ist. Sind viele Singlefrauen einfach zu stark für die Männerwelt und deshalb solo?

Gerade kluge Frauen haben es nicht immer leicht. Auch wenn man das Umgekehrte denken würde. Sind sie noch dazu gutaussehend, sind Männer schnell eingeschüchtert. Zudem geht für viele Frauen heutzutage der Job vor. Sie sind darauf getrimmt, sich selbst zu verwirklichen, Karriere zu machen und unabhängig zu sein - und binden sich deshalb erst viel später. Wenn sie dann irgendwann Ende 20 von der Uni kommen und über die Familienplanung nachdenken, sind die meisten 'guten' Männer schon vergeben.

Und da haben wir direkt das nächste Problem: Da heute rund 80 Prozent der Frauen Kinder und Karriere vereinbaren wollen, sind Männer gefragt, die kinderlieb und auch mal für eine Elternzeit zu haben sind. Von solch einem elternzeitkompatiblen Traumkerl rennen da draußen allerdings nicht viele Exemplare rum. Für lediglich 40 Prozent der Männer käme eine wirklich gleichberechtigte Partnerschaft in Frage, wie eine Studie von ElitePartner ergab. Sieht also schlecht aus. Gibt es so einen Wundermann, ist er in Lichtgeschwindigkeit unter der Haube.

Ein weiterer Grund: Die Erwartungen an den Traumpartner sind zuweilen extrem hoch. Verständnisvoll soll er sein, selbstbewusst, humorvoll, intelligent und sexy. 38 Prozent der Frauen geben offen zu, dass sie keine Kompromisse bei der Partnerwahl eingehen wollen und deshalb solo sind. Bei den Akademikerinnen sagt das sogar knapp jede Zweite. Frauen mit Köpfchen haben also besonders hohe Ansprüche - und sind besonders oft Single.

Und noch einen Grund gibt es: Frauen sind einfach singletauglicher als Männer. Sie sind meist gut vernetzt, haben viele Freunde und Hobbys und wissen somit immer, wo sie Ablenkung, Zuwendung oder eine liebe Umarmung herbekommen. Von Sex ganz zu schweigen. Frauen können deshalb auch gut und gerne ungebunden durchs Leben gehen.

Deshalb, liebe Superfrauen: Ihr seid toll und ihr solltet weiter auf die große Liebe hoffen! Die kommt ganz sicher irgendwann.

Test: Bist du beziehungsunfähig oder völlig zu Unrecht solo?

von Fiona Rohde

Das könnte dir auch gefallen