Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben

Liebe & Psychologie

20 Dinge, die nur jüngere Geschwister kennen

von Fiona Rohde Erstellt am 30. Oktober 2014
20 Dinge, die nur jüngere Geschwister kennen© Getty Images

Habt ihr euch auch immer damit abfinden müssen, dass euer Fahrrad nicht neu, sondern ein Erbstück eurer älteren Geschwistern war? Wurden euch auch oft üble Streiche gespielt und musstet ihr abends immer als erste ins Bett? Dann seid ihr mit Sicherheit ein jüngeres Geschwisterkind und wisst, wovon wir reden.

Ob man die Ältere oder die Jüngere ist, ist in den ersten Lebensjahren leider ein schlagendes Argument. Die Älteren hatten einfach die Krone auf (zumindest haben wir das damals geglaubt). Da war die Sache ziemlich klar: Man hatte als Jüngste nichts zu melden und konnte froh sein, wenn die Älteren einen mitspielen ließen. Hier 20 Dinge, die nur jüngere Geschwister kennen:

1. Ausgelatscht & viel zu groß

Ständig durfte man die abgelegte Kleidung der älteren Geschwister auftragen. Und 'auftragen' hieß: man sah meist aus wie in einem Zelt.

2. "Du musst nach unten!"

Nie durfte man im Stockbett oben liegen.

3. "Deine Puppe kann aber gar nicht fliegen!"

Bei Spielen wurden die Regeln immer von den älteren Geschwistern festgelegt (und zwischendurch wie selbstverständlich geändert).

4. "Gleich fängst du dir eine!"

Beim Streit mit den älteren Geschwistern hatten sie immer das bessere Argument.

5. "Du darfst nicht mitspielen!"

Wenn die älteren Geschwister Freunde zu Besuch hatten, war man plötzlich abgemeldet und peinlich.

6. Geschwisterliche Erbschaften

Immer wurde alles weitergereicht. Leider betraf das auch das total uncoole Handy oder den veralteten Computer.

7. "Mach mich nicht immer nach!"

Die älteren Geschwister waren oft genervt, dabei wollte man doch nur so sein, wie sie ...

8. Couch-Ordnung

Beim gemeinsamen Fernsehen hatten alle ihre festen Plätze. Man selbst als Jüngste immer den schlechtesten.

9. Mamas Liebling

Man galt als Mamakind und Mamas Liebling (War aber auch schön irgendwie, oder?)

10. "Mama, XY ist gemein zu mir!"

Wenn beim Streit mit den älteren Geschwistern nichts mehr half, rannte man immer zu Mama.

11. Revolution in zweiter Reihe

Man musste nichts mehr wirklich erkämpfen. Das hatten die Älteren vor einem schon gemacht.

12. "Ich will auch mal!"

Tausend Mal gesagt, nie hat’s was gebracht.

13. Gar nicht lustig!

Ständig haben sich die älteren Geschwister gemeine Streiche ausgedacht, um einen zu ärgern.

14. "Ach, die Kleine ..."

Alle fanden einen immer nur süß. Irgendwie wurde man extrem lange nicht ernstgenommen.

15. Ab in die Wanne!

In der Badewanne musste man immer auf der Seite mit dem Stöpsel sitzen.

16. Mutter Vater Kind

Beim 'Mutter-Vater-Kind-Spielen' musste man immer das Kind sein.

17. "Das verstehst du noch nicht"

Ein Satz, den man einfach viel zu oft hören musste.

18. Resterampe

Beim Völkerball mit den älteren Kindern auf der Straße wurde man immer als letzte gewählt.

19. Ungerechtigkeiten

Immer bekam man weniger Taschengeld und durfte nicht so lange ausgehen wie die anderen.

20. Besenkammer

Bei der Verteilung der Kinderzimmer bekam man immer das kleinste Zimmer.

ABER GANZ NEBENBEI:

Die Jüngste zu sein, hatte auch enorm viele Vorteile. Und die wissen wir Nesthäkchen ganz still und heimlich sehr zu schätzen!