Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Sexgeräusche & Geschirrberge: 20 Dinge, die nur WG-Bewohner kennen

Liebe & Psychologie

Sexgeräusche & Geschirrberge: 20 Dinge, die nur WG-Bewohner kennen

von Fiona Rohde Veröffentlicht am 8. März 2015
© iStock

Das WG-Leben kann großartig sein. Man gewinnt oft Freunde fürs Leben, hat einen Heidenspaß und immer jemanden, der einem zuhört und einen tröstet. Dennoch gibt es da ein paar Dinge, die jeden WG-Bewohner im Nullkommanix auf die Palme bringen können.

Denn das WG-Leben ist leider nicht immer eitel Sonnenschein. Stichwort Putzplan. Stichwort Intimsphäre. Dinge, die man so nicht ahnen konnte, als man noch im Hotel Mama lebte. Hier sind 20 Dinge, die nur diejenigen kennen werden, die mal einen Mitbewohner hatten:

1. Der Kühlschrank schimmelt leise vor sich hin ...

... weil der Mitbewohner in seiner 'Abteilung' nie was wegschmeißt (zudem hat er eine Vorliebe für geruchsintensive Käsesorten).

2. Der neue Freund deiner Mitbewohnerin nistet sich dauerhaft in eurer WG ein ...

... und begrüßt er dich morgens in Boxershorts am Frühstückstisch. Deine Gesichtswurst isst er dir außerdem ständig weg.

3. Der Mitbewohner meckert ständig, dass nicht oft genug geputzt wird ...

... betreibt aber selber nur Oberflächenreinigung.

4. Im Abwaschbecken stapelt sich das Geschirr ...

... und man kann nachverfolgen, was der Mitbewohner die letzte Woche so gegessen hat.

5. Ständig bedient sich der Mitbewohner an deinem Schokovorrat ...

... wofür du dich allerdings heimlich revanchierst.

6. Dein Mitbewohner kommt nachts stockbesoffen heim ...

... und fällt "zufällig" ins falsche Bett.

7. Du kommst nachts heim und willst nur eins: Zähne putzen und ins Bett ...

... leider duscht dein Mitbewohner stundenlang mit seiner neuen Perle.

8. Das Klopapier fehlt immer ...

... und immer ist man selbst der Depp, der mit der Riesenpackung Klopapier unterm Arm aus dem Supermarkt kommen darf.

9. Der Mitbewohner klinkt sich uneingeladen ein, wenn du Besuch von hübschen Freundinnen hast ...

... und folgt euch von da an auf Schritt und Tritt.

10. Das gute Espressopulver wird leer gemacht ...

... und das Billigste vom Billigen nachgekauft.

11. Der Mitbewohner wäscht deine Wäsche mit, weil die Maschine noch nicht voll ist ...

... und geht dafür während deiner Abwesenheit in dein Zimmer, um deine dreckige Unterwäsche einzusammeln. Natürlich bringt sie dir rosa verwaschen wieder.

12. Dein Mitbewohner hat den Vibrationsalarm zu unchristlichen Zeiten an ...

... und nur du bist es, die davon aufwacht.

13. Zum Duschen musst du deine Klamotten immer mit ins Bad nehmen, damit du nicht Gefahr läufst, deinem Mitbewohner auf dem Flur splitterfasernackt in die Arme zu laufen ...

... dein Mitbewohner hingegen kommt ständig nackt aus dem Bad und du siehst Dinge, die du nie sehen wolltest.

14. Ständig sind Krümel in der Butter ...

... oder Nutella oder Marmelade oder Dinge, die man besser nicht identifizieren möchte.

15. Man weiß, wie sich der Mitbewohner und seine Freundin beim Sex anhören ...

... und leider weiß er auch das Gleiche von dir.

16. Der Mitbewohner hat das deutlich entspanntere Studium (Sport auf Lehramt) und zeigt dir, wie chillig das Studentenleben sein könnte ...

... wenn man nicht wie du Medizin studiert.

17. Du kommst müde von der Arbeit und dein Mitbewohner hat gerade Spaß auf der Couch ...

... mit sich.

18. Der Mitbewohner entfernt deine noch feuchte Wäsche vom Wäscheständer ...

... um stattdessen seine aufzuhängen.

19. Du kommst aus dem Urlaub ...

... und dein Mitbewohner hat umdekoriert und alle Möbel umgestellt (und alle deine Pflanzen sind vertrocknet).

20. Und in Ruhe aufs Klo kann man auch nie!!!

von Fiona Rohde