Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Wie machen die das bloß? Das Geheimrezept echter Glückspilze

© Getty Images
Liebe & Psychologie

Wie machen die das bloß? Das Geheimrezept echter Glückspilze

von Julia Windhövel Veröffentlicht am 20. April 2016

Manche Menschen scheinen das Glück haufenweise für sich gepachtet zu haben. Während andere sich anstrengen und selten wirklich zufrieden sind, scheint bei Glückspilzen dauernd die Sonne. Wie machen die das bloß?

Irgendein Geheimnis scheinen sie zu haben, die Menschen unter uns, die mit einem Dauergrinsen durch die Welt gehen. Wer wissen will, welche zehn Punkte auf der Hausordnung wahrer Glückspilze ganz oben stehen, der findet sie hier. Nachmachen dringend empfohlen!

1. Glückspilze meiden Pessimisten

... denn wer negative Menschen um sich herum hat, lässt sich ganz schnell selbst auf den Meckermodus ein. Gute Laune und Glücksgefühle adé!

2. Glückspilze helfen anderen Menschen

... denn es ist einfach ein wunderbares Gefühl, anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, die gerade eben noch nicht weiter wussten. 'Jeden Tag eine gute Tat' ist kein blöder Spruch, sondern ein Glücksgarant!

3. Glückspilze powern sich aus

... denn wer den ganzen Tag im Büro sitzt, Stress aufbaut oder sich über andere ärgert, der muss mal Dampf ablassen. Am besten beim Sport! Den eigenen Körper zu fordern und zu sehen, wie leistungsfähig er ist, macht nämlich verdammt zufrieden!

4. Glückspilze können über sich selber lachen

... denn jedem passiert mal etwas richtig Dummes. Wer das mit Humor nimmt, fühlt sich nicht nur selbst direkt besser, sondern wird anderen auch direkt sympathischer. Und von anderen und sich selbst gemocht zu werden, macht definitiv glücklich.

5. Glückspilze kennen keine Aufschieberitis

... denn sie wissen, dass das eh nichts bringt. Sachen vor sich herzuschieben und immer im Hinterkopf zu haben, dass da noch etwas Unerledigtes, Unangenehmes lauert, macht auf Dauer wahnsinnig unzufrieden. Also besser anpacken, abhaken und glücklich sein.

6. Glückspilze können verzeihen

... denn sie wissen, dass es eine große, wohltuende Geste ist, anderen einen Fehler nachzusehen - zumal vor Fehlern niemand gefeit ist. Und sie wissen, dass es schrecklich belastend sein kann, wenn man einander nicht verzeihen kann und immer etwas zwischen einem steht.

7. Glückspilze wohnen grün

... denn egal ob auf dem Land oder in der Stadt: Blumen, Grünpflanzen und Bäume im Garten, auf dem Balkon, auf der Fensterbank oder vor dem Fenster entspannen den Blick und sorgen für ein super Klima - drinnen und draußen.

8. Glückspilze hören Musik

... denn mit Musik auf den Ohren ist vieles leichter. Musik ist in der Lage, Stimmungen extrem zu beeinflussen. Gute Musik, gute Laune, glückliche Menschen.

9. Glückspilze reisen

... denn wer mehr von der Welt kennenlernt, lernt auch sehr viel über sich selbst. Und wer sich gut kennt, weiß, was ihm gut tut - eine super Ausgangsposition, um glücklich zu werden.

10. Glückspilze sind neugierig

... denn wer Lust hat, Dingen auf den Grund zu gehen und Neues auszuprobieren und zu entdecken, kann daraus eine Menge Energie schöpfen und an andere weitergeben. Stillstand? Nein, danke!

von Julia Windhövel