Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Lena Hoschek: Fashion Week Berlin, Frühjahr/Sommer 2015

Lena Hoschek: Fashion Week Berlin, Frühjahr/Sommer 2015

Nutze die Rechts- und Linkstasten deiner Tastatur, um im Album zu navigieren.

...
Dienstag, 8. Juli 2014

Die Kollektion: Afrika statt Riviera lautete das modische Motto der Kollektion für Frühjahr/Sommer2015 von Lena Hoschek. Statt Blümchen oder Polka Dots gaben Muster den Ton an, die an traditionelle afrikanische Stoffe erinnerten.

Ihrer Liebe zu den klassischen Schnitten und Silhouetten blieb die österreichische Designerin allerdings treu: weit schwingende Röcke, geknotete Wickelblusen, Kleider mit extra weitem Kragen oder taillenhohe Pencilskirts dominierten die Entwürfe. Alles sehr figurbetont und ultrafeminin.

Auch die Farbigkeit entlieh Lena Hoschek der traditionellen afrikanischen Mode. Dunkles Rot traf in den Mustern z.B. auf Ecru, Safrangelb und mattes Blau.

Das Ergebnis: nicht grellbunt, sondern harmonisch farbig. Das große Finale war unifarben und eher unafrikanisch: ein rückenfreies Brautkleid mit schimmernden Stickereien.

Unser Favorit: Das schwarze, schulterfreie Abendkleid, das mit seinem federartigen Besatz und einer kleinen Schleppe an einen Vogel Strauß erinnerte.

Die Location: Dort, wo sonst Puks an die Bande knallen, klackerten die High Heels der Models. Das Erika-Heß-Eisstadion ist die neue Kulisse der aktuellen Fashion Week.

Das junge Modevolk saß auf weißen Kunstlederbänken, die Models schritten auf einem U-förmigen Laufsteg um das Publikum herum. Anders als sonst, aber allemal eine schöne Abwechslung.


Bild: Lena Hoschek, Frühjahr/Sommer 2015 © Mercedes-Benz Fashion