Home / Fashion & Beauty / Luxus / Chanel, Frühjahr/Sommer 2015, Paris Fashion Week

Chanel, Frühjahr/Sommer 2015, Paris Fashion Week

Sie ballen die Fäuste, schreien Parolen und schwingen ihre Transparente und Schilder durch die Luft. „Free Freedom“, „He for She“ oder „Ladies First“ ist in großen Buchstaben darauf zu lesen.

Doch was wie eine Feministinnen-Demonstration am Rande der Pariser Fashion Week wirkt, ist die perfekte Inszenierung der neuen Chanel-Kollektion - angeführt natürlich von Modezar Karl Lagerfeld. Als Laufsteg ließ der Designer einen ganzen Straßenzug – die „Rue Chanel“- nachbauen, durch den die aufgebrachte Meute zog. Die Frauen, die für Frieden, Freiheit und Gleichberechtigung demonstrierten, präsentierten seine neue Frühjahr-/ Sommerkollektion 2015.

Ganz vorne mit dabei: Cara Delevingne als Anführerin der „Make fashion not war“-Bewegung. Unterstützung bekam sie dabei von Topmodels wie Giselle Bündchen, Toni Garrn und Kendall Jenner.

Chanel präsentierte einen Demonstranten-Look der Extra-Klasse: bunte Anzüge und Kostüme aus Bouclé, weiße Kleidchen mit Blütenapplikationen, blau-weiße Ringellooks mit passenden Stiefeln und Mäntel mit XXL-Mustern, die an Aquarell-Malerei erinnern. Mit dieser kunterbunten Kollektion gelang Karl Lagerfeld der Spagat zwischen Modespektakel und Realität. In Paris zeigte er seine Vision für beide Welten.


> Jetzt die neue Chanel Kollektion ansehen



Bild: © Pixelformula