Home / Fashion & Beauty / Luxus / Letzte Schau in Paris: Marc Jacobs verlässt Louis Vuitton

Letzte Schau in Paris: Marc Jacobs verlässt Louis Vuitton

Ganz schön düster! Marc Jacobs hat nach 16 Jahren seine Zeit bei Louis Vuitton beendet. In Paris zeigte der Kreativchef seine letzte Kollektion für das Luxuslabel in dunkler Kulisse. Auch seine Entwürfe für Frühjahr und Sommer 2014 waren alles andere als farbenfroh. Die Models trugen durchweg schwarze Kreationen. Und: Jedes von ihnen hatte einen schwarzen, üppigem Federschmuck auf dem Kopf – ein Accessoire, das an einen Mix aus Indianerhäuptling und Showgirl erinnerte.

Auch wenn alles Schwarz war, Details machten aus jedem von Marc Jacobs Entwürfen ein kleines Schmuckstück. Bikerjacken waren mit Federn oder Ornamenten verziert, transparente Kleider und Catsuits mit Glitzersteinen oder Stickereien besetzt. Zum Teil kombinierte er zu diesen Stücke weit geschnittene Jeanshosen. Eye-Catcher: ein Model mit Bodypainting. Auf der Haut war der Louis Vuitton-Schriftzug im Graffiti-Stil aufgemalt – so, wie bei den limitierten Taschen, die Jacobs im Jahr 2001 gemeinsam mit dem Künstler Stephen Sprouse (1953-2004) entwarf.

Das Label Louis Vuitton gehört zum französischen Luxusgüter-Konzern LVMH. Marc Jacobs will sich in Zukunft verstärkt um sein eigenes Label kümmern, das ebenfalls zu LVMH gehört. Als Nachfolger bei Louis Vuitton ist Nicolas Ghesquière im Gespräch. Er ist ehemaliger Kreativchef von Balenciaga.

> Jetzt die neue Louis Vuitton Kollektion ansehen


Bilder: © alle 2013 PixelFormula