Home / Fashion & Beauty / Luxus / Comeback der 60er: Gucci zeigt taufrische Retro-Looks

Comeback der 60er: Gucci zeigt taufrische Retro-Looks

Die 60er sind zurück. Frida Giannini, Creative Director von Gucci, macht die Keylooks der Dekade zum zentralen Thema ihrer Kollektion für Herbst/Winter 2014/2015: Lederröcke in A-Linie mit hohem Bund, üppige Pelzjacken in Pastell- und Naturtönen, hochgeschlossene Kleider mit Kragen und Brustlatz, Mäntel mit Knebelknöpfen und kniehohe Glattlederstiefel sowie Cabanjacken.

Die Kombination dieser Retro-Zitate mit Materialen und Farben ist es, die die Kollektion in die Jetzt-Zeit holt. Unterkühltes Pastellblau und Leder machen zum Beispiel aus einem Kleid mit 60er Silhouette eine taufrische Kreation mit hohem Haben-Wollen-Faktor. Ein Lavendelton und supersoftes Wollmaterial holen einen zweireihigen Mantel mit großem Revers in die Gegenwart.

Das maskuline Element der Kollektion gaben Anzüge mit schmalen Hosen in gedeckten Tönen. Dazu wurden häufig eine Pelzjacke und Schlangenlederboots kombiniert.

Überhaupt: Geht es nach Frida Giannini läuft im nächsten Herbst und Winter nichts ohne Leder und Pelz - am besten in soften Pastell-Farben. Kleiner Ausreißer waren mit spiegelnden Schmucksteinen besetzte Kleider oder ein Dress, das mit Cut-Outs und als auffälligstes Dekor mit dem Gucci-Steigbügel versehen war.

> Das sind die Bilder vom Laufsteg

Bild: © Getty Images