Home / Fashion & Beauty / Luxus / Ein Hauch Asien: Dries van Noten auf der Fashion Week Paris

Ein Hauch Asien: Dries van Noten auf der Fashion Week Paris

Drachenmotive, florale Muster und verschnörkelte Ornamente – die neue Herbst-/Winterkollektion von Dries van Noten ist von asiatischen Einflüssen geprägt. Der belgische Designer präsentierte jetzt während der Pariser Fashion Week im Hôtel de Ville seine Entwürfe. Als Inspirationsquelle diente ihm 'der Reichtum des Ostens'.

Dries van Noten mixt Alt mit Neu und kombiniert zum Beispiel traditionelle Muster mit modernen Schnitten. Seine Mode bleibt dennoch immer schlicht und klar. So finden beispielsweise breite Taillengürtel oder Bänder, die typischerweise an japanischen Kimonos zu finden sind, bei dem Belgier ihren Weg an Mäntel und Kleider. Neben chinesischen Stehkrägen haben auffällig viele Modelle einen Haifischkragen. Felljacken und Fellkrägen verleihen der Kollektionen eine luxuriöse Note.

Neben knalligen Farben wie Orange, Türkis und Blau sind die Entwürfe für Herbst und Winter von Dries van Noten in Olivgrün, Grau und Schwarz gehalten. Alle Models trugen auf dem Catwalk übrigens sehr auffälligen orangefarbenen Lidschatten und locker zusammengebundene Pferdeschwänze.

Dries van Noten stellt seit 1993 seine neuesten Kollektionen in Paris vor.


Bild: © SIPA