Home / Fashion & Beauty / Luxus / Plissiert oder Pencil: Röcke sind bei Blacky Dress Must-have 2013!

Plissiert oder Pencil: Röcke sind bei Blacky Dress Must-have 2013!

Nutze die Rechts- und Linkstasten deiner Tastatur, um im Album zu navigieren.

...
'Urban Ethno' oder 'Frosted Sorbets' hießen zwei der Themen der Kollektion von Blacky Dress für Frühjahr und Sommer 2013. Dahinter stecken Entwürfe, die vor allem eines sind: clean und unifarben.

Das Ethno-Thema wurde von Chefdesignerin Kirsten Albers in Form von Kleidern, Jumpsuits oder Trenchcoats in neutralen, zurückhaltenden Farben wie Weiß, Schwarz und Sand umgesetzt. Als Kontrastpunkt dazu: Muster, die aussahen wie riesige, bunte Pixel oder ein Blick in ein Kaleidoskop.

Das Sorbet-Thema bedeutet konkret: Abgesoftetes Grünblau wie Mint oder Türkis kombiniert mit Nude-Tönen und Cremeweiß. In diesen Farben gab es aber nicht nur leichte, weite Hosen und zarte Chiffon-Röcke sondern auch derbe Lederjacken im Biker-Stil zu sehen.

Was Schnittformen und Linienführung betrifft: Bei Blacky Dress stehen in der nächsten Sommer-Saison vor allem Röcke im Mittelpunkt. Sie zeigen sich extrem vielseitig: sowohl weitschwingend im 50ies Stil, aber auch als Pencil- oder plissierte Maxi-Variante. Die Taille rückt nächsten Sommer in den Mittelpunkt – sie wird bei Tunikakleidern z.B. mit einem Tunnelzug betont.

Weitere Details mit Hingucker-Effekt waren auffällige Reißverschlüsse, Schluppen-Kragen und viel Plissee.
Neben den vielen Nude- und Pastell-Tönen sorgten auch leuchtende Farbhighlights wie Hummer oder Marine-Blau für sommerliche Effekte. 'Future Cruises' hieß dieses Thema der Kollektion.

Wir finden: Mit dieser Kollektion stechen wir nächsten Sommer gern in See!


Blacky Dress, Frühjahr-/Sommerkollektion 2013


Bild: © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin