Home / Fashion & Beauty / Luxus / Grafische Strenge mit opulenten Details: Lanvin präsentiert in Paris

Grafische Strenge mit opulenten Details: Lanvin präsentiert in Paris

Nutze die Rechts- und Linkstasten deiner Tastatur, um im Album zu navigieren.

...
Das Modehaus Lanvin besteht zwar schon seit über 120 Jahren – strotzt aber nur so vor Modernität. Puristisch und kühl gab sich die Frühjahr-/Sommerkollektion von Kreativdirektor Alber Elbaz auf der Fashion Week in Paris. Vor allem die betont grafischen Schnitte der Entwürfe, aber auch die Farbwahl des Designers ließen diesen Eindruck entstehen.

Der Smoking war das Stilvorbild zahlreicher Kleider und Anzug-Kombinationen. Glänzende Revers in Schwarz oder Weiß - mal schlicht, mal auffällig -, die Stoffe und vor allem das dominante Schwarz waren die Details, die den Klassiker der Herrengarderobe zitierten. Verspielte Schlaufen und Schleifen, Schmucksteine und ein antiker Torso als Allover-Print lockerten die kühle Strenge auf.

Für Lanvin wird der nächste Sommer modisch gesehen kein Feuerwerk der Farben, sondern eher eine Komposition in Moll: Das vorherrschende Schwarz wirkt mit goldenen Akzenten (z.B. Gürtel oder Halsschmuck aus Metall) eher edel, als sommerlich leicht. Einige farbige Kreationen weist die Kollektion zwar auf, allerdings beschränken sie sich auf gedeckte Nuancen wie dunkles Blau, Petrol, Violett oder Bordeaux. Einzige Ausreißer waren ein leuchtendes Gelb und knalliges Pink. Beide Farben schimmerten von grafisch geschnittenen, matt glänzenden Kleidern.

Viel Schwarz, grafische Strenge, verspielte Asymmetrie und opulente Details aus Schmucksteinen – das ist das modische Rezept Alber Elbaz' für den nächsten Sommer.


Alle Bilder: @ PixelFormula