Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Herbst-Trends 2018: DAS sind die 6 wichtigsten Styles!

© iStock
Fashion & Beauty

Herbst-Trends 2018: DAS sind die 6 wichtigsten Styles!

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 17. September 2018
961 mal geteilt
A-
A+

Ihr wollt jetzt schon wissen, wie die Herbst-Trends 2018 aussehen? Dann seid ihr hier genau richtig! Im großen Trend-Guide zeigen wir euch nach welchen Modetrends stylische Frauen im Herbst 2018 verrückt sind und wo ihr die Trend-Teile nachshoppen könnt.

Klar, am liebsten hätten wir, dass der Sommer ewig dauert. Doch weil das nicht geht, müssen wir uns den Herbst so schön wie möglich machen. Und womit ginge das am besten als mit den neusten Modetrends?

Damit ihr genau wisst, welche Styles in euren Schrank wandern sollten, haben wir für euch die Fashion Shows für die Saison Herbst/Winter 2018/2019 unter die Lupe genommen. Hier kommen die 6 wichtigsten Herbst-Trends 2018, die schönsten Looks zum Nachshoppen und alle Trendfarben!

Howdy! Diese Western-Styles lieben jetzt alle

Vielleicht habt ihr es schon auf Instagram gesehen: Die Fashion-Welt ist gerade absolut verrückt nach Cowboy-Boots! Die Western-Stiefel werden rauf und runter kombiniert und auch im Herbst 2018 gehören sie noch zu den großen Trends.

Doch nicht nur die Schuhe versprühen Country-Chic - auch die Kleidung ruft jetzt "Howdy". Von gemusterten Prärie-Kleidern à la "Unsere kleine Farm" bis hin zu Cowboy-Gürteln und Banditen-Gedächtnis-Hüten - die Herbst-Trends 2018 sorgen für echtes Western-Feeling.

Hier kannst du angesagte Boots im Cowboy-Style günstig bei Amazon kaufen

Isabel Marant © Pixelformula

Go wild: Animal-Prints gehören zu den Herbst-Trends 2018

Animal-Prints waren nie wirklich weg, irgendwo tigerte immer ein Leopard übers Kleid. Doch im Herbst kommen die wilden Muster in einer neuen Dimension zurück. Designer wie Victoria Beckham, Calvin Klein, Givenchy, oder Tom Ford hüllen ihre Models von Kopf bis Fuß in Animal-Prints und sagen allen Kritikern der tierischen Muster damit den Kampf an.

Zugegeben: Großflächig eingesetzte Animal-Prints sind nur was für Mutige. Allen, die sich erst mal langsam an Wildkatze, Python & Co. ranpirschen wollen, empfehlen wir gemusterte Accessoires wie Schuhe, Taschen oder Tücher. Die peppen den Herbst-Look auf, ohne aufdringlich zu wirken.

Hier kannst du zeitlose Leoparden-Boots günstig bei Amazon shoppen

Givenchy © Pixelformula

Glossy glänzend: Die Herbst-Trends lassen uns strahlen

Noch ein Herbst-Trend 2018 der in die Kategorie "exzentrisch" gehört: super glänzende Materialien von Vinyl, über Lackleder bis hin zu Plastik in Form von knallengen Hosen, Regenmänteln und sogar Kleidern.

Eins hat dieser Modetrend für die Herbst/Winter-Saison 2018/2019 ja für sich: Die glossy glänzende Kleidung ist regenfest und abwaschbar - perfekt also fürs Matschwetter.

Versace © Pixelformula

Brit-Chic: Tweed ist der Trend-Stoff im Herbst

Bleiben wir bei den Materialien. Noch ein Stoff gibt bei der Herbstmode 2018 den Ton an: Die Rede ist von Tweed. Der mollig warme und typisch britische Webstoff legt sein verstaubtes Images ab und zeigt sich in Form von Bleistiftröcken oder lässigen Oversize-Mänteln jetzt cool und modern. We like!

Louis Vuitton © Pixelformula

Herbst-Trends 2018: Fransen können auch elegant

Ein Detail, an dem Fashionistas im Herbst und Winter 2018 nicht vorbei kommen, sind definitiv Fransen. Aber nicht in Form der breiten, rustikalen Fransen , wie wir sie von Ethno- und Cowboy-Jacken kennen, sondern als feine, lange Fränschen, die beim Sich-Bewegen herrlich fließen. In Kombination mit leicht glänzenden Materialien erzeugen sie einen super edlen, luxuriösen Look. Perfekt für die nächste Party!

H&M Studio © Pixelformula

Verhüllungstaktik: Je weiter, desto besser

Vielleicht ist die "Time's up"- und "Mee to"-Bewegung der Grund, dass die Designer in der Herbst- und Wintermode 2018 verstärkt auf weite Formen setzen. Statt uns Frauen in feminine und figurbetonte Kleidung zu stecken, verhüllen die Schnitte die weibliche Silhouette. Die Message der Modemacher: Die Frau selbst und ihre Persönlichkeit sollen im Fokus stehen und nicht ihr Körper.

Praktisch zeigt sich der Modetrend durch extrem weite Mäntel, kastige Blazer mit betont breiten Schultern, Lagen-Looks, die die Proportionen verschieben. Klingelt's da bei euch? Genau! Diesen Trend hin zur männlichen Silhouette gab es schon mal. Und zwar in den 80ern. Besonders Designer Marc Jacobs scheint uns mit seinen knallig bunten Entwürfen geradezu zurück in die Eighties zu katapultieren.

Marc Jacobs © Pixelformula

Trendfarben im Herbst 2018: Achtung, es knallt!

Bleibt noch, einen Blick auf die Trendfarben für den Herbst 2018 zu werfen. Wie jede Saison hat das Farbinstitut Pantone dazu den sogenannten "Color Report" für die kommende Saison veröffentlicht. Hierfür wurden sowohl Living- als auch Fashion-Kollektionen analysiert und die zehn tonangebenden und meist verwendeten Farben als Trendfarben im Herbst 2018 ermittelt.

Im Vergleich zur letzten Herbst-Winter-Saison setzen die knallig-spritze Akzente durch strahlende Töne wie Zitrusgelb, Orange oder der Trendfarbe 2018 Ultra Violet. Wem das zu poppig ist, der kann auch gedeckte Töne wie Rostrot, Olivegrün oder Graunuancen tragen - die gehen im Herbst immer!

von Ann-Kathrin Schöll 961 mal geteilt