Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Amen! DIESE Erfindung soll High Heels (endlich) bequem machen

© Sarenza
Fashion & Beauty

Amen! DIESE Erfindung soll High Heels (endlich) bequem machen

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 4. März 2016
400 mal geteilt

'Gehen wie auf Wolken' - und das in High Heels. Das und nicht weniger verspricht eine geniale Erfindung aus den USA. Wir haben sie für euch getestet!

Machen wir uns nichts vor: Wir sind wie Carrie Bradshaw und bekommen beim Anblick von High Heels sofort Herzklopfen. Also kaufen wir sie, weil uns das glücklich macht. Doch wir tragen sie eher selten. Weil sie, seien wir ehrlich, einfach nicht bequem sind. Aber: Hilfe ist endlich in Sicht - in Form der 'Air Pufs'.

Air Pufs sollen High Heels bequem machen. Das verspricht zumindest Erfinderin Chai Yong. Als ehemalige Flugbegleiterin musste sie oftmals mehr als 12 Stunden auf hohen Hacken laufen - eine Tortur. Weil sie die Schmerzen satt hatte, erfand sie die 'Air Pufs', schmale Innensohlen aus Silikon.

Wie funktioniert's?

Air Pufs zu benutzen, ist easy: Sie werden einfach in die High Heels geklebt. Beim Laufen federn sie den Fuß ab und nehmen das sonst so unangenehme Druckgefühl. Die selbstklebenden Innensohlen sind außerdem antibakteriell, was Geruchsbildung verhindert. Das ist besonders praktisch im Sommer, wenn man die High Heels barfuß trägt. Ein Paar Air Pufs kostet umgerechnet 14 Euro.

Funktioniert es wirklich?

Versprechen kann man viel. Deshalb habe ich die Air Pufs für euch getestet und bei der Hochzeit einer Freundin einen High Heel mit und einen ohne Silikon-Polster getragen.

Beim Laufen merke ich sofort einen Unterschied zwischen den Schuhen. Das Laufen ist mit Air Puf definitiv angenehmer, weil die Fußsohle schön weich gebettet ist. Nach ein paar Stunden Stehen und Gehen fängt der "Ohne-Fuß" an, unter dem Fußballen wehzutun. Dem "Air Puf-Fuß" geht es besser. Nach ein paar weiteren Stunden Stehen, Gehen und Tanzen merke ich dann aber auch leichte Schmerzen im gepolsterten Fuß.

Ein Plus: Durch ihre schmale Form passen sie wirklich in jeden Schuh und lassen sich auch problemlos wieder von der Innensohle lösen.

Fazit: Wie auf Wolken bin ich in meinen High Heels zwar nicht gelaufen, aber dank Air Pufs schmerzen die Füße nach einem langen Tag auf hohen Hacken definitiv weniger als sonst. Einen ähnlichen Effekt haben allerdings auch günstigere Silikon-Einlegesohlen oder Pads, die ihr im Drogeriemarkt bekommt.

Falls euch High Heels immer noch zu unbequem sind: Die Trend-Ballerinas 2016

Auch auf gofeminin: Ballerinas 2018: DAS sind die wichtigsten Trends!

Das sind die Trend-Ballerinas 2018 © Sézane
von Ann-Kathrin Schöll 400 mal geteilt