Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Ob XXL-Klunker oder filigranes Kettchen: Tipps, wie man Halsschmuck richtig stylt

Fashion & Beauty

Ob XXL-Klunker oder filigranes Kettchen: Tipps, wie man Halsschmuck richtig stylt

von Katharina Lindner Veröffentlicht am 1. August 2014
© sofeminine.co.uk / Streetstyle London

Accessoires können Outfits aufwerten. Voraussetzung für ein gelungenes Styling: Sie werden richtig eingesetzt und kombiniert. Das gilt auch für Halsketten. Wie viel Schmuck sieht gut aus, wann ist es 'too much' und welche Oberteile passen am besten zum Look? Wir haben die besten Styling-Tipps für Statement-Ketten und filigrane Modelle zusammengestellt.

Bevor es an die Styling-Tipps geht, noch ein paar allgemeine Hinweise: Generell sollte man sich immer überlegen, ob der Schmuck, den man tragen möchte, auch wirklich zum Anlass passt. Zu viel Glitzer und Bling-Bling sind im Alltag oft unangebracht. Auf einer Party liegt man dagegen mit einem funkelnden Eye-Catcher-Accessoire richtig. Kette und Schal oder Tuch? Theoretisch spricht da nichts gegen. Aber es macht keinen Sinn, eine Halskette zu tragen, wenn man sie nicht sieht.

Wie trage ich eigentlich Statement-Ketten?

Sind die riesig! Ja, eine Statement-Kette ist ein Eye-Catcher. Und zwar wirklich ein Eye-Catcher. Das XXL-Accessoire hat nämlich das Zeug dazu, den restlichen Look ganz schön blass aussehen zu lassen. Damit das übergroße Schmuckstück seine volle Wirkung entfalten kann, ist es wichtig, dem Protagonisten am Hals das perfekte Umfeld zu schaffen. Das heißt: Die Kette dominiert, alles andere spielt eine Nebenrolle.

Wer sich für eine XXL-Nummer am Hals entscheidet, geht also entweder sparsam mit anderen Accessoires um oder lässt sie einfach ganz weg. Große, auffällige Ohrhänger sind zum Beispiel immer fehl am Platz. Wer den Eindruck vermittelt, dass er sich von einem opulent geschmückten Weihnachtsbaum hat inspirieren lassen, der hat etwas falsch gemacht.

© PixelFormula

Statement-Ketten sind gerne konkurrenzlos

Und welches Oberteil passt am besten zur Statement-Kette? Ganz klare Antwort: Es sollte möglichst schlicht und unifarben sein. Ob Fein- oder Grobstrick, ist egal. So bleibt die Statement-Kette auf jeden Fall konkurrenzlos. Gemusterte Shirts, Rüschen, Falten, Volants - das alles würde nur von dem Schmuckstück ablenken und einen überladenen Gesamteindruck schaffen.

Aufpassen bei V-Ausschnitten! Der Grund: Dreiecksform und XXL-Ketten harmonieren meistens nicht optimal. Da viele Schmuckstücke halbmondförmig sind, liegen sie zum Teil auf dem Stoff, zum Teil auf der Haut. Das kann schnell seltsam aussehen. Besser sind deshalb Rundhalsausschnitte, die genügend Platz für den XXL-Klunker lassen. Aber auch hochgeschlossene Oberteile oder Rollkragen funktionieren bestens.

Bei Oberteilen mit Kragen sieht es gut aus, wenn dieser bis zum letzten Knopf geschlossen und die Kette über dem Stoff getragen wird. Wer mag, lässt die Knöpfe offen. Allerdings kann es sein, dass die Kette dann nicht richtig zur Geltung kommt, weil sie an den Seiten vom Stoff verdeckt wird.

Wie kombiniere ich filigrane Ketten am besten?

Im Gegensatz zu XXL-Statement-Ketten stechen einem filigrane Halsketten nicht schon bereits aus fünf Metern Entfernung ins Auge. Macht aber überhaupt nichts! Schließlich muss man ja nicht immer klotzen und protzen, um einen Wow-Effekt zu erzielen. Im Gegenteil: Manchmal ist weniger einfach mehr.

Auf filigrane Ketten trifft dieser Spruch voll und ganz zu. Sie machen den angesagten Statement-Ketten aktuell große Konkurrenz und schieben sich langsam aber sicher auf den ersten Platz der Schmucktrends-Hitliste.

Die feinen Gliederketten sind meistens gold-, silber- oder roségoldfarben und haben einen kleinen Anhänger - zum Beispiel eine Münze, ein Medaillon, einen Stern oder ein Herz. Damit ist jede Kette auf ihre Weise schon ein Eye-Catcher - strahlt eben nur nicht diese Dominanz einer XXL-Klunkerkette aus.

© PixelFormula

Filigrane Ketten müssen nicht als Single unterwegs sein

Was heißt das nun fürs Styling? Besonders gut zur Geltung kommen filigrane Ketten bei V- oder Rundhalsausschnitten. Hochgeschlossene Oberteile funktionieren aber auch bestens. Je feiner das Material, umso besser. Bei grobgestrickten Pullover sollte man aufpassen, dass die Kette nicht vom Material verschluckt wird. Heißt: Trotz Zartheit sollte die Halskette zu sehen sein.

Unifarbene Oberteile gehen immer - Muster mögen filigrane Ketten aber auch. Bei der Wahl der restlichen Accessoires sollte man nur darauf achten, dass sie gemeinsam ein stimmiges Gesamtbild ergeben. Auf Ohrschmuck muss man zum Beispiel nicht verzichten.

Styling-Tipp: Die filigrane Kette muss nicht immer als Single unterwegs sein. Im Zweier- oder Dreierpack fühlt sie sich ebenfalls wohl. Am besten sollten die einzelnen Schmuckstücke natürlich verschiedene Längen haben, so dass die Anhänger zu sehen sind und sich nicht übereinander stapeln.

von Katharina Lindner