Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Style-Guide: So trägt man Destroyed-Jeans richtig

© Getty Images
Fashion & Beauty

Style-Guide: So trägt man Destroyed-Jeans richtig

von Christina Cascino Veröffentlicht am 10. September 2019

Destroyed-Jeans gehören seit Jahren zu den beliebtesten Jeans-Modellen. Erfahrt hier, wie ihr die zerrissenen Hosen alltagstauglich stylt, welche Schuhe am besten passen und worauf ihr beim Kaputt-Look sonst noch achten müsst.

Früher galten sie als absolutes Fashion-No-Go und wurden von vielen als "ungepflegt" bezeichnet – heute sind sie aus unserem Kleiderschrank nicht mehr wegzudenken: Die Rede ist von Destroyed-Jeans. Sie verleihen schlichten Looks im Handumdrehen eine Portion Lässigkeit und sind gleichzeitig ein echter Hingucker.

Was Ripped-Jeans außerdem so beliebt macht? Sie sind unheimlich wandelbar und lassen sich trotz ihres eher derben Looks sowohl casual als auch elegant stylen. Erfahrt jetzt in unserem Styling-Guide, wie ihr die Trend-Hosen am besten kombiniert.

Übrigens: Destroyed-Jeans lassen sich einfach selber machen. Wie das geht, erfahrt ihr hier!

Destroyed-Jeans stylen: Darauf solltet ihr achten

Wichtigste Styling-Regel bei Destroyed-Jeans: Weniger ist mehr! Denn die Jeans ist schon Highlight genug. Haltet euch also beim restlichen Styling zurück und setzt auf ruhige Kombi-Partner. Knallfarben, Shirts mit tiefem Ausschnitt, Glitzer-Tops und Co. sollten unbedingt im Schrank bleiben. Dasselbe gilt übrigens auch für auffällige Accessoires. Auch die Waschung der Jeans sollte möglichst dezent ausfallen.

Viel besser sind überlange Blusen, Oversize-Shirts (gerne locker in den Hosenbund stecken), Strickpullover oder Cardigans. Mit Sneaker sieht der Kaputt-Look lässig aus, mit High Heels hat man im Handumdrehen ein sexy Abend-Outfit. Ein cooler Kontrast zu den lässigen Used-Jeans ist zum Beispiel ein schicker Blazer.

Tipp: Besonders sexy wird es, wenn ihr zur Destroyed-Jeans eine schwarze Netz- oder Spitzenstrumpfhose (bei Amazon shoppen) anzieht. Denn blitzt die unter den Löchern hervor, ist das ein sinnlicher Hingucker.

Auf die richtige Passform kommt es an!

Beim Destroyed-Look ist die richtige Passform das A und O. Sitzt die Jeans zu eng und der Speck an den Beinen quillt heraus, sieht der Look schnell nach Presswurst aus. Wählt daher lieber ein locker sitzendes Hosenmodell wie zum Beispiel eine Boyfriend-Jeans (z.B. hier bei Amazon) oder greift zu einer Größe größer.

Grundsätzlich gilt: Großflächige Löcher machen sich bei bequemen Jeans-Schnitten besonders gut. Bei Skinny-Jeans sind dezente Risse die bessere Wahl.

Destroyed-Jeans elegant stylen

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheint – Destroyed-Jeans können richtig elegant aussehen und sind, richtig kombiniert, auch für den Business-Look geeignet. Für den Schick-Look solltet ihr ein Jeansmodell mit dezenten Löchern oder lediglich ein paar Abschürfungen wählen. Außerdem sind gerade geschnittene Jeans oder Skinny-Modelle sowie dunkle Waschungen (hier bei Amazon shoppen) besser geeignet als locker sitzende Pieces in heller oder auffälliger Waschung.

Eine schicke Seidenbluse oder ein klassischer Blazer verleihen der Ripped-Jeans im Handumdrehen einen eleganten Touch. Was die Schuhe angeht, solltet ihr am besten zu Pumps oder im Winter zu Stiefeletten mit schmalem Absatz (am besten in Schwarz) greifen. Wer keine hohen Schuhe mag, kann Loafer wählen.

Wem stehen Destroyed-Jeans?

Viele Frauen befürchten, dass zerrissene Jeans auftragen und die Beine unvorteilhaft betonen. Und ja, es stimmt: Destroyed-Jeans betonen tatsächlich unsere Beine und stellen sie in den Fokus. Doch das heißt noch lange nicht, dass die Trend-Hosen auch auftragen. Es kommt auf das richtige Styling und die optimale Platzierung der Löcher an.

Was das bedeutet? Ganz einfach: Achtet darauf, dass die Stellen, wo sich die Risse und Löcher befinden, nicht dort sind, wo eure Problemzonen liegen. Möchtet ihr zum Beispiel kräftige Oberschenkel kaschieren, solltet ihr zu Destroyed-Jeans greifen, die nur Löcher an den Knien haben. Außerdem machen schwarze bzw. dunkelblaue Jeans optisch schlanker als helle Waschungen.

Diese Jeans passt jeder Figur:

Noch mehr zum Thema Jeans:

Der große Denim-Guide: Welche Jeans passt zu meiner Figur?

4 fatale Jeans-Fehler: Das machen wir alle täglich falsch!

Zu eng, zu weit, zu schlabberig? Mit DIESEN Tricks passt jede Jeans perfekt!

Jeans-Trends 2019: Diese 5 Denim-Styles sind jetzt in

Jeans richtig waschen: Diese 8 Tricks müsst ihr kennen!

von Christina Cascino