Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Winterstiefel-Trends: An diesen 3 Trend-Schuhen kommt ihr jetzt nicht vorbei!

© Pinterest/ Anni
Fashion & Beauty

Winterstiefel-Trends: An diesen 3 Trend-Schuhen kommt ihr jetzt nicht vorbei!

von Inga Back Veröffentlicht am 16. September 2016
27 248 mal geteilt

Je höher desto besser... und glücklicherweise sprechen wir nicht von der Absatzhöhe.

In erster Linie müssen Winterschuhe warmhalten, aber das heißt natürlich lange nicht, dass sie deswegen nicht schön aussehen müssen. Wir zeigen euch die Winterstiefel-Trends 2016/2017, damit ihr warm UND schön durch die kalte Jahreszeit kommt.

Winterstiefel Trend 1: Sexy Overknees

Overknees sind die Wunderwaffe im Kleiderschrank jeder Frau. Sie verleihen einem schlichten Outfit direkt das gewisse Etwas und sogar einen Hauch Sexappeal und das Beste ist: Sie halten unwahrscheinlich warm.

© Pinterest/ fashiion-gone-rouge.tumblr.com

Das Obermaterial reicht bis über das Knie, daher der Name. So werdet ihr an den Beinen gleich doppelt gewärmt. Einmal von eurer Hose und zusätzlich von euren Overknee-Stiefeln.

Winterstiefel Trend 2: Booties

Boots und Stiefeletten sind vielseitig einsetzbar und kommen in dieser Saison in allen Formen und Farben - Hauptsache sie reichen über den Knöchel. Somit dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Angesagt sind sowohl elegante Boots aus Leder in Erdtönen, die nur knapp über den Knöchel reichen, als auch stylische hoch-geschnittene Boots, die in etwa bis zur Mitte der Waden reichen á la Kanye West.

© Pinterest/ Caro Daur

Das Problem: Viele Stiefeletten sehen sehr schön aus, halten durch das dünne Leder aber nur mäßig warm. Mit einer Einlegesohle und dicken Socken könnt ihr die Winterstiefel zusätzlich aufpolstern.

Tipp: Ganz heiß in dieser Saison sind Boot-Modelle aus Samt. Mit diesen zieht ihr garantiert alle Blicke auf euch. Wobei auch hier gilt: Tragt sie entweder nur an milden Tagen oder mit sehr warmen Socken - oder beides.

Winterstiefel Trend 3: Flauschige Ugg-Boots

Bei Uggs scheiden sich die Geister: Die einen finden sie ganz furchtbar und die anderen lieben sie. Unabhängig davon zu welchem Lager man gehört, muss man jedoch zugeben, dass sie an Bequemlichkeit kaum zu überbieten sind und - sie halten warm. Vielleicht ist das auch der Grund, warum Uggs schon seit den frühen 2000ern existieren und einfach nicht von der Verkaufsfläche verschwinden wollen.

© Pinterest/ Anni

Die typischen Uggs bestehen aus Lammfell und bringen somit die richtigen Vorraussetzungen für einen Winterschuh in jedem Fall mit sich. Einige Designer weichen inzwischen außerdem vom klassischen Rauleder-Design ab und peppen Uggs mit Metallic-Farben und Glitzer auf.

Tipp: Uggs verkürzen leider optisch die Beine. Dem könnt ihr jedoch entgegenwirken, indem ihr dazu eng-geschnittene Hosen kombiniert - oder gleich zu Kleid und Strumpfhosen greift.

von Inga Back 27 248 mal geteilt