Home / Buzz / Stars & Entertainment / Geklärt! Peaches Geldof war süchtig nach Heroin

© Getty Images
Buzz

Geklärt! Peaches Geldof war süchtig nach Heroin

von Redaktion Veröffentlicht am 24. Juli 2014

Wie eine gerichtliche Untersuchung ergab, verfiel Peaches Geldof kurz vor ihrem Tod wieder ihrer Heroin-Sucht.

Peaches Geldof war süchtig nach Heroin - das ergab jetzt eine gerichtliche Untersuchung ihres Todes. Die zweifache Mutter, die im April im Alter von 25 Jahren auf tragische Weise starb, nahm seit zweieinhalb Jahren die Ersatzdroge Methadon. Wie ihr Ehemann Thomas Cohen während der Anhörung gestern mitteilte, begann seine Frau jedoch im Februar wieder, reines Heroin zu nehmen. Außerdem erklärte er, dass er mitbekam, wie Geldof ihre Drogen in der Toilette in ihrem Haus in südenglischen Wrotham herunterspülen wollte.

​Bei der Untersuchung, die in der 'Old Town Hall' in Gravesend abgehalten wurde, lagen daneben auch Beweise vor, dass der Körper der Moderatorin gegen Heroin intolerant geworden war. Nachdem sie bereits eine frühere Sucht erfolgreich bekämpfte, löste die hohe Reinheit der Drogen einen besonders fatalen Effekt aus.

​Erst im Mai bestätigte die Polizei, dass Heroin im Körper der Toten nachgewiesen wurde und dass die Droge ''sehr wahrscheinlich'' eine Rolle bei ihrem Tod gespielt habe. Anschließend wurden Drogen-Utensilien im Haus der 25-Jährigen sichergestellt, in dem sie mit ihrem Ehemann und ihren Söhne Astala (2) und Phaedra (1) lebte.

Peaches Geldof © Getty Images
von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen