Home / Buzz / Stars & Entertainment / Danke, Lorelai! 15 Lebensweisheiten, die jeder WAHRE Fan von den Gilmore Girls gelernt hat

© Saeed Adyani/Netflix
Buzz

Danke, Lorelai! 15 Lebensweisheiten, die jeder WAHRE Fan von den Gilmore Girls gelernt hat

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 14. November 2016
354 mal geteilt

Juhu, die Gilmore Girls sind zurück! Endlich dürfen wir wieder am Leben von Rory und Lorelai teilhaben und mit ihnen große und kleine Krisen meistern. Aber schon in den 7 Staffeln davor, konnten wir aus der Serie viel fürs Leben lernen.

Am 25. November war es endlich soweit: Unsere geliebten Gilmore Girls Lorelai und Rory kehrten mit 'A Year in the Life' wieder auf unsere Bildschirme zurück. Und während dabei erinnern wir uns natürlich auch an die sieben vorigen Staffeln zurück, in denen wir bereits mit den beiden lachen, weinen und fluchen durften. Schön waren sie, diese 153 Folgen - und auch so lehrreich!

​Denn während die Mädels erwachsen geworden sind, haben sie so manche Beinahe-Katastrophe umschifft, viele Herzen gebrochen und großartige Unterhaltungen mit den wohl verrücktesten Dorfbewohnern der Welt geführt. Und genau deshalb haben sie uns auch so viel beigebracht.

1. Alles ist besser mit Kaffee!

Jeder braucht einen Kaffee-Versorger wie Luke. Denn nicht nur die Gilmore Girls haben einen immensen Kaffeeverbrauch, seit der ersten Folge ist auch unser Kaffee-Konsum rapide gestiegen. Da ist es gut, wenn man ein Café seines Vertrauens aufsuchen kann.

Loading...

2. Essen kann auch ein Sport sein

Neben literweise Kaffee sorgt vor allem eines dafür, dass Lorelai und Rory stehen können: das Essen. Dabei sind Pizza, Burger und Donuts natürlich jedem gesunden Salat vorzuziehen.

3. Träume sollte man niemals aufgeben

Lorelai hegt lange den Traum, ihr eigenes Hotel zu eröffnen. Rory will unbedingt Journalistin werden. Egal welches Hindernis den beiden in den Weg gelegt wird, sie schaffen es dennoch, ihr Ziel nie aus den Augen zu verlieren, denn sie glauben an ihre Träume.

4. Sei du selbst - immer und überall

Die Gilmore Girls verbiegen sich für niemanden und versuchen auch nicht, andere zu verbiegen. Sei es der schräge Kirk mit seinen 1.000 Jobs oder der pedantische Taylor Doosie, der jedes öffentliche Amt der Stadt inne zu haben scheint. All diese einzigartigen Personen sind auf ihre verquere Art doch liebenswert.

Loading...

5. Habe deinen eigenen Stil

Sei du selbst und zeig es nach außen. Luke trägt alle sieben Staffeln lang Flanell-Hemd und Baseball-Cap und kümmert sich nicht darum, ob das anderen gefällt oder nicht.

6. Trau dich mehr!

Wenn du eine Leidenschaft oder einen Traum hast, trau dich und riskiere etwas, um alles möglich werden zu lassen. Rorys beste Freundin Lane liebt die Rockmusik und folgt ihrer Leidenschaft selbst dann, als ihre streng religiöse Mutter sie deshalb verstößt. Temporär, denn irgendwann realisiert auch Mrs. Kim, dass ihre Tochter für die Musik brennt.

7. Schnell, schneller, Gilmore

Schnell reden spart soooo viel Zeit! Außerdem verschafft es einem immer einen Vorsprung, wenn man dann doch mal etwas Unangenehmes mitzuteilen hat. Noch bevor das Gegenüber überhaupt alles verstanden hat, kann man sich nämlich vom Acker machen.

Loading...

8. Ohne Mama? Nein, danke!

Na klar, mit der Mama ist es manchmal schwer - aber ohne Mama noch viel schwerer! Egal wie zerrüttet die Beziehung zwischen Lorelai und ihrer Mutter Emily zu Beginn der Serie ist und auch wenn die beiden sich fortwährend immer wieder in die Haare kriegen, so ganz ohne Mama geht es auch bei Lorelai nicht.

9. Einfach mal über sich selbst lachen

Der Kaffee ist kalt, der Bus kommt mal wieder nicht und mit den Männern läuft's auch nicht rund? Da hilft nur noch eins: über sich selbst lachen. Mit dem richtigen Humor ist das Leben um einiges leichter und die Gilmore Girls haben uns gezeigt, dass auf Regen immer Sonnenschein folgt.

10. Aus Fehlern lernt man

Niemand ist unfehlbar, auch eine Lorelai oder Rory Gilmore nicht. Doch statt nach einem Debakel den Kopf in den Sand zu stecken, nehmen sich die Mädels Zeit und analysieren, was falsch gelaufen ist. Rory schmeißt die Uni hin, weil ihr jemand sagt, dass sie es nicht drauf hat, arbeitet danach aber um so härter und erreicht ihre Ziele.

Loading...

11. Liebe ist immer kompliziert

Egal, ob Rory sich zum ersten Mal richtig verliebt oder Lorelai nicht weiß, für welchen der vielen Männer sie sich entscheiden soll, für die Liebe gibt es einfach keine Anleitung. Sie ist meist wunderbar, manchmal enttäuschend, aber niemals langweilig.

12. Der erste Eindruck kann täuschen

Als Rory Paris kennenlernt, ist sie alles andere als angetan von der nervigen, strebsamen und im Umgang etwas schwierigen Paris. Doch Paris fordert Rory und kitzelt die besten Leistungen aus ihr heraus. Beide profitieren vom Konkurrenzkampf und werden am Ende sogar so etwas wie beste Freundinnen.

13. Feier das Leben!

In Sachen Partys macht den Gilmore Girls kaum einer was vor. Rorys Geburtstage waren Zeit ihres Lebens spektakulär - einer ihrer Kindergeburtstage musste sogar von der Polizei aufgelöst werden. Bei den Gilmore Girls weiß man einfach, wie man feiert und eine großartige Zeit mit Freunden und sogar der Familie verbringen kann.

Loading...

14. Zu Freunden soll man ehrlich sein

Lane und Rory sind seit dem Kindergarten die besten Freunde. Doch als Rory sich in Dean verliebt, sehr viel Zeit mit ihm und kaum mehr Zeit mit Lane verbringt, kann Lane ihr das sagen. Auch wenn die Wahrheit am Anfang unangenehm und vielleicht auch ein bisschen verletzend ist, eine echte Freundschaft wird daran nicht zerbrechen.

15. Die Zukunft hat immer Überraschungen für dich parat

Bei den Gilmore Girls ist das Glas immer halb voll - nicht zu verwechseln mit der Kaffeetasse, die kann nie voll genug sein. Und genau deshalb ist die Serie nicht einfach nach der 7. Staffel vorbei, sondern wir dürfen auch danach wieder ein Teil in Lorelais und Rorys Leben sein.

Mach doch gleich mal unseren Gilmore-Test:

von Anne Walkowiak 354 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen