Home / Buzz / Stars & Entertainment / "Ich bin schon an ganz viele böse Menschen geraten" - Gina-Lisa rechnet mit ihren Ex-Freunden ab

© RTL
Buzz

"Ich bin schon an ganz viele böse Menschen geraten" - Gina-Lisa rechnet mit ihren Ex-Freunden ab

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 19. Januar 2017

...und Ex Marc Terenzi kann nur neben ihr sitzen und zuhören!

Kinder, was haben wir wieder über die gestrige Dschungelcamp-Folge gelacht. Es wurde alt bekannt geschwitzt und gestöhnt, gelästert und gestritten und selbstverständlich auch (und darauf warten wir alle insgeheim doch am meisten) gebeichtet. Ein bisschen blieb uns da dann aber das Lachen im Hals stecken, als Gina-Lisa Lohfink plötzlich anfing, ihre vergangenen Beziehungen zu analysieren.

Über ihren eigentlich aktuellen Freund, den türkischen Fußballer Emir Kücükakgül, möchte Gina-Lisa nicht reden. Klingt fast so, als sei die erst im November öffentlich gewordene Beziehung schon wieder vorbei. Warum genau, können wir nur spekulieren. Vermutlich hat es aber etwas damit zu tun, wie Gina-Lisa sich oft in ihren Beziehungen fühlt.

"Ich glaube, ich werde nie so akzeptiert wie ich bin, und jeder versucht mich immer zu verändern", erzählt die einstige 'Germanys Next Topmodel'-Kandidatin ihren Mitcampern Fräulein Menke, Kader Loth, Honey und Marc Terenzi.​ "Und ich denke dann immer, 'Bin ich so verkehrt?' Immer werde ich fertig gemacht. Warum? Ich kann doch nicht den ganzen Tag eingesperrt sein zu Hause. Ich mach, ich putz, ich koch, ich mach alles, ich arbeite wie ne Geisteskranke."

Doch ganz offensichtlich hat Gina-Lisa in Sachen Männer-Wahl schon mehr als einmal daneben gelegen (Sorry, Marc Terenzi). "Ich bin schon an ganz viele böse Menschen geraten, die mir wirklich weh getan haben. Mit mir wurde schon viel gemacht. Die meisten wollten durch mich berühmt werden. Haben mich verarscht, haben es gar nicht ernst mit mir gemeint. Ich vertraue ja trotzdem immer wieder und gebe jedem eine Chance. Ich lasse mir so Vieles gefallen, es ist unglaublich. Ich wurde sogar schon geschlagen."

Aber die Vergangenheit hat Gina-Lisa stärker gemacht, wie sie sagt. "Ich lasse mich nicht mehr unterdrücken. Und ich möchte glücklich sein! Ich habe manchmal gedacht, ich habe mein Lachen verloren. Aber der Dschungel hat's mir wieder gegeben."

Naja, wir glauben, nicht nur der Dschungel (und ihr Chirurg), sondern vielleicht hat auch Mitcamper Alexander 'Honey' Keen etwas damit zu tun, dass ihr das Lachen wieder leichter fällt.

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Anne Walkowiak