Home / Buzz / Stars & Entertainment / Gwyneth Paltrow: Brad Pitt war zu gut für mich

© Getty Images
Buzz

Gwyneth Paltrow: Brad Pitt war zu gut für mich

von Redaktion Veröffentlicht am 16. Januar 2015
A-
A+

Die Schauspielerin sieht die Schuld am Scheitern ihrer einstigen Beziehung zu dem Traummann vor allem bei sich selbst. Sie sei einfach zu jung für etwas Ernstes gewesen.

Gwyneth Paltrow denkt, dass Brad Pitt ''zu gut'' für sie war. Die beiden Schauspieler waren Mitte der 90er für drei Jahre ein Paar und sogar zwei davon verlobt. Am Ende hat es zwischen den beiden Stars aber doch nicht geklappt. In der US-Radioshow des Moderators Howard Stern für den Sender 'SiriusXM' erinnerte sich Paltrow jetzt an die Zeit mit dem Frauenschwarm. ''Ich habe mich definitiv in ihn verliebt'', sagte sie über ihre damaligen Gefühle. Das die Beziehung auseinander ging habe aber definitiv an ihr gelegen und nicht an dem Frauenschwarm.

​Die 'Marvel's The Avengers'-Darstellerin war einfach noch nicht bereit für etwas Ernstes wie eine Ehe. ''Ich war so ein Kind, ich war 22, als wir uns trafen. [...] Du kannst diese Entscheidung nicht treffen, wenn du 22 Jahre alt bist. Ich war nicht bereit'', erklärte die schöne Blondine.

Angelina Jolie


Filmschauspielerin
geboren 04.06.75

In Anspielung auf ihre Ehe mit Chris Martin, mit dem sie seit 2003 verheiratet ist, sich aber im März 2014 trennte, fügte die Schauspielerin hinzu, dass sie sich erst mit 40 erwachsen gefühlt habe. Die nun 42-Jährige ist also endlich bereit für was Ernsthaftes - schade nur, dass Pitt mittlerweile mit Angelina Jolie verheiratet ist. In den 90ern hatten er und Paltrow alleine rein optisch ein absolut attraktives Paar abgegeben.

Gwyneth Paltrow © Getty Images
von Redaktion