Home / Buzz / Stars & Entertainment / So süß! Nun zeigt Madonna der Welt ENDLICH ihre adoptierten Zwillings-Mädchen

© instagram.com/madonna
Buzz

So süß! Nun zeigt Madonna der Welt ENDLICH ihre adoptierten Zwillings-Mädchen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 9. Februar 2017

Noch im Januar hatte die Sängerin Fragen zu einer erneuten Adoption verneint.

Mit 58-Jahren wird Madonna noch einmal Mutter. Die Pop-Diva hat einmal mehr zwei Kinder aus dem afrikanischen Malawi adoptiert. Das Adoptionsrecht für die beiden 4-jährigen Zwillings-Mädchen Esther und Stella wurde der Sängerin zu Beginn dieser Woche erteilt.

In einem stolzen Instagram-Post zeigt Madonna ihre beiden Mädchen nun der Welt und bedankt sich brav bei allen, die sie auf dem steinigen Weg der Adoption unterstützt haben.​

"Ich kann offiziell bestätigen, dass ich den Prozess der Adoption von Zwillings-Mädchen aus Malawi abgeschlossen habe, und ich bin überglücklich, dass sie von nun an Teil unserer Familie sein werden. Ich bedanke mich aus ganzem Herzen bei allen, die mich hier in Malawi unterstützt haben, und ich bitte die Medien, unsere Privatsphäre in der nächsten Zeit zu respektieren. Danke auch an meine Freunde, meine Familie und das große Team für eure Unterstützung und Liebe."

Noch Ende Januar ließ Madonna Gerüchte um eine erneute Adoption dementieren. Dabei hatte die malawische Justiz selbst kurz zuvor mitgeteilt, dass die Sängerin einen Adoptionsantrag gestellt hatte. Nun ist die Adoption der Zwillinge auch von Seiten der Sängerin bestätigt. Von nun an ist Madonna also sechsfache Mama: Neben ihren leiblichen Kindern Lourdes und Rocco adoptierte die 58-Jährige bereits 2006 Sohn David und 2009 Tochter Mercy ebenfalls aus Malawi.

​Verbunden ist die Sängerin dem Land aber nicht nur wegen ihrer Kinder. 2006 gründete sie die Non-Profit-Organisation 'Raising Malawi', welche sich vor allem finanziell um Waisenkinder und das Bildungswesen kümmert.

Auch auf gofeminin: Promi-Kinder: Diese Stars zeigen ihren süßen Nachwuchs

Promi-Kinder: Stars zeigen ihren Nachwuchs © Twitter/Twitpic
von Anne Walkowiak