Home / Buzz / Stars & Entertainment / Meghan und Harry: 4 Indizien, dass ihr Baby schon längst da ist

Buzz

Meghan und Harry: 4 Indizien, dass ihr Baby schon längst da ist

von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 28. April 2019

Die ganze Welt spekuliert gerade, wann das Royal Baby endlich kommt. Wir haben 4 Indizien entdeckt, die dafür sprechen, dass das Kind schon längst da ist!

Keine Schwangerschaft wird so heiß diskutiert wie die von Herzogin Meghan. Die ehemalige Schauspielerin soll ihr Kind nach eigenen Angaben Ende April, Anfang Mai bekommen. Bislang wurde die Geburt noch nicht offiziell bestätigt. Doch Fans sind sich sicher: Das Royal Baby ist schon da! Dafür sprechen auch diese 4 Indizien:

#1 Der mysteriöse Instagram-Post

Am 15. April veröffentlichten Meghan und Prinz Harry einen Instagram-Post auf ihrem offiziellen Account, in dem sie sich für das Spenden von Babygeschenken anlässlich der Geburt ihres ersten Kindes bedankten.

Im Beschreibungstext des Posts heißt es: "Im Namen von The Duke und Duchess (und Baby Sussex) danken wir Ihnen so sehr."

Für die Fans ein eindeutiges Indiz, dass das Baby schon da ist. Denn "Baby Sussex" zu benennen, obwohl es noch nicht geboren ist, gilt als No-Go.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Just one week ago, The Duke and Duchess of Sussex asked that you kindly consider supporting various organisations around the world in lieu of sending gifts for the upcoming arrival of their first born. Not only did many of you lend your support, you took action. Their Royal Highnesses wanted you to know the impact of your support – the direct effect your donation, energy, and action made! YOU chose to be part of the collective good, and you have made a real difference. Whether a $5 donation, £1000 contribution, offering to volunteer, or spreading the word – you’ve played your part. And on behalf of The Duke and Duchess (and Baby Sussex), we thank you so much. YOUR IMPACT: @thelunchboxfund will now be able to provide a minimum of 100,000 additional hot nutritionally fortified meals to children in dire need across South Africa @littlevillagehq received donations from all over the world (from UAE to Hong Kong and the US), they’ve increased their monthly donors, had a surge in volunteer applications, and re-energized their hard working team of 200+ staff and volunteers @wellchild can now provide 300+ additional hours of specialist care by a Well Child Nurse for a child with serious health needs, allowing families to stay together at home vs in hospital @Baby2Baby have received over 5,000 products to disperse to children in need, including cribs, books, backpacks, diapers and have received monetary donations from around the globe - from Guadalajara to Italy. You made this happen. Thank you.

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am Apr 15, 2019 um 6:51 PDT

#2 Meghans Mama Doria ist da

Mama Doria Ragland ist schon vor einigen Tagen in London eingetroffen. Insidern zufolge hat Doria zuhause in Los Angeles einen Hundesitter engagiert und jemanden beauftragt, sich um ihr Haus zu kümmern. Auch ihre Yoga-Stunden, die sie als Lehrerin gibt, soll sie abgesagt haben.

Alles Indizien dafür, dass sie eine längere Zeit in London verbringen wird. Verständlich, schließlich möchte jede Mama ihre Tochter bei der Geburt und den ersten Tagen mit Baby voll und ganz unterstützen.

#3 Meghans letzter öffentlicher Auftritt

Indiz Nr. 3, dass das Royal Baby schon längst da ist: Meghans letzter Auftritt in der Öffentlichkeit ist schon länger als ein Monat her. Das letzte Mal zeigte sie sich am 19. März anlässlich einer Gedenkfeier im New Zealand House in London, um an die Opfer des Terror-Anschlags in Christchurch zu gedenken. Ihren offiziellen "Mutterschaftsurlaub" soll Meghan am 20. März angetreten haben.

Was die Theorie stützt: Auch Kate hatte ihre letzten öffentlichen Auftritte immer genau einen Monat, bevor sie ihre Kinder im St. Mary's Krankenhaus zur Welt brachte.

#4 Einer von Meghans engsten Freunden ist angereist

Zu Meghans engsten Freunden zählt ihr Make-up Artist Daniel Martin. Er war sowohl bei der Hochzeit in London, als auch bei Meghans Baby Party in New York dabei und jetzt ist er in London gesichtet worden. Ein Zufall? Wohl kaum! Da sind sich die Royal Fans sicher. Ihre Theorie: Daniel ist angereist, um seine Freundin Meghan zu unterstützen und ihr zur Geburt ihres Kindes zu gratulieren. So wie es jeder gute Freund tun würde.

Natürlich können das alles nur Zufälle sein, aber auch wir glauben: Das Baby ist schon da! Schließlich haben Harry und Meghan kürzlich erst bekannt gegeben, nach der Geburt nicht direkt vor die Presse zu treten, sondern erst die Zeit ganz ungestört mit ihrem Baby verbringen zu wollen.

Egal, ob das Royal Baby schon da ist oder nicht: Wir wünschen Meghan, Harry und dem Nachwuchs alles Gute!

Im Video: Meghan & Kate - der große Hochzeitsvergleich

Auch auf gofeminin: Royales Baby: DAS wissen wir schon über Meghans & Harrys Nachwuchs

Meghan & Harry: Das wissen wir schon über das Royal Baby © Getty Images
von Ann-Kathrin Schöll

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam